Startseite

rückwirkende Höhergruppierung

Länder:
TV-L, TV-H

rückwirkende Höhergruppierung

Beitragvon niigie am 08.10.2017, 15:13

Liebes Forum,

ich sollte im Jahr 2016 im Oktober rückwirkend zum Mai höhergruppiert werden.
Ich bin in der Stufenlaufzeit jedoch so weit gewesen, dass ich mich durch die Höhergruppierung schlechter gestellt hätte:

Ich hätte durch die Höhergruppierung 50€ mehr verdient. Duch die Höherstufung 200€. Wenn man höhergruppiert wird, beginnt die "Stufenlaufzeit" in der jeweiligen Stufe wieder von vorne. Das heißt ich hätte statt in ein paar Monaten 200 € mehr, direkt nur 50 € mehr verdient. Ich habe das mit Excel hochgerechnet. Ich hätte mich durch die Höhergruppierung schlechter gestellt!

Unsere Personalabteilung war da zum Glück einsichtigt. Und nun werde ich ein Jahr später höhergruppiert, nämlich zu dem Zeitpunkt, zu dem ich ohnehin in die "neue Stufe" komme. D.h. ich habe 200 + 50 € mehr, nur eben etwas später.

Jetzt kommt aber eine Frage auf, nämlich von der "Rückwirkung" ist jetzt nicht mehr die Rede. Wie verhält es sich mit der Stufe, wenn ich zwar erst zum Oktober höhergruppiert werde (zeitgleich mit der Höherstufung) aber dennoch rückwirkend höhergruppiert wird.

Ginge das. Oder wäre ich auch durch die "Rückwirkung" wieder an den Anfang der Stufenlaufzeit gefallen?

Ich freue mich über Antworten von Fachkundigen.

Danke schön.
niigie
 
Beiträge: 14
Registriert: 20.01.2014, 21:03

Re: rückwirkende Höhergruppierung

Beitragvon Lars73 am 08.10.2017, 15:19

Bei einer rückwirkenden
Höhergruppierung wird zurückgerechnet. Die Stufe würde also entsprechend neu berechnet werden.
Lars73
 
Beiträge: 3101
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: rückwirkende Höhergruppierung

Beitragvon Spid am 08.10.2017, 15:22

Wann werden oder wurden die Tätigkeiten, die zur Eingruppierung in die höhere Entgeltgruppe führten oder führen oder führen werden, übertragen?
Spid
 
Beiträge: 6116
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: rückwirkende Höhergruppierung

Beitragvon niigie am 16.10.2017, 18:04

@Lars:
Danke für Deine Antwort - also ist es besser die Rückwirkung nicht mehr anzusprechen.
Weil wenn Rückwirkung, dann würde ich zu diesem Zeitpunkt auch in der Stufe zurückfallen auf Anfang der Stufenlaufzeit in dieser Stufe. Richtig?

@Spid:
Seit Mai 2016 habe ich die Aufgaben. Aber eine Höhergruppierung hätte mich auf Beginn der Stufenlaufzeit der Stufe 3 zurückgeworfen. Dann hätte ich schon wieder 3 Jahre warten müssen. Was meinst Du, wie soll ich mich verhalten?
niigie
 
Beiträge: 14
Registriert: 20.01.2014, 21:03

Re: rückwirkende Höhergruppierung

Beitragvon Spid am 16.10.2017, 18:09

Mithin warst Du im Mai 2016 höhergruppiert.
Spid
 
Beiträge: 6116
Registriert: 03.08.2014, 11:27


Zurück zu TV-L

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste