Startseite

Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Länder:
TV-L, TV-H

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Nisaaru am 09.02.2018, 12:06

Sowas ist ein Führungsproblem. Direktionsrecht. Natürlich darf der Vorgesetzte um 15:00 auftauchen und sich zeigen lassen, was heute noch zu tun ist. Sonst ab nach hause.
Nisaaru
 
Beiträge: 1503
Registriert: 08.09.2009, 15:40

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon sigma5345 am 09.02.2018, 13:08

Nisaaru hat geschrieben:Sowas ist ein Führungsproblem. Direktionsrecht. Natürlich darf der Vorgesetzte um 15:00 auftauchen und sich zeigen lassen, was heute noch zu tun ist. Sonst ab nach hause.

"Aber Chef .... ich will doch am Freitag schon 13 Uhr gehen weil meine Kinder irgendwas machen müssen ;) und muss doch meine vertraglichen 40h leisten ... Wir sind doch so familienfreundlich mit unserer Gleitzeit - sagen sie mir einfach was ich heute noch machen kann......"
:-D
sigma5345
 
Beiträge: 599
Registriert: 04.06.2014, 07:27

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Antiwutbuerger am 11.02.2018, 15:56

tv-landschaft hat geschrieben:jeden Tag nach der Kernzeit nach Hause geschickt... tolle "Gleitzeit" habt ihr da. Schonmal dran gedacht, dass manche sich auch mal einen Tag für Erledigungen ansparen? Klar kann man dann aus Ausgleich auch seine Arzttermine auf innerhalb der Arbeitszeit legen.
round and round it goes...

Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, ganztägige Gleittage zu gewähren. Klar kann ein Arbeitnehmer seine anderweitigen "Rechte" nutzen und auch Arzttermine so legen.
Antiwutbuerger
 
Beiträge: 16
Registriert: 12.11.2017, 17:42

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon atatat am 11.02.2018, 16:08

Arzttermine als Arbeitszeit ist bei unserer Dienstvereinbarung idR nicht möglich.
atatat
 
Beiträge: 5496
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Antiwutbuerger am 11.02.2018, 16:14

sigma5345 hat geschrieben:
Nisaaru hat geschrieben:Sowas ist ein Führungsproblem. Direktionsrecht. Natürlich darf der Vorgesetzte um 15:00 auftauchen und sich zeigen lassen, was heute noch zu tun ist. Sonst ab nach hause.

"Aber Chef .... ich will doch am Freitag schon 13 Uhr gehen weil meine Kinder irgendwas machen müssen ;) und muss doch meine vertraglichen 40h leisten ... Wir sind doch so familienfreundlich mit unserer Gleitzeit - sagen sie mir einfach was ich heute noch machen kann......"
:-D

"Sie haben doch noch 80 Überstunden. Da können Sie die nächsten Monate Freitags immer um 13 Uhr gehen. Leider kann ich Ihnen momentan aus dienstlichen Gründen keinen kompletten Gleittage gewähren, aber Sie dürfen jeden Tag nach dem Ende der Kernarbeitszeit nach Hause gehen und Zeit mit Ihren Kindern verbringen."
"Ich habe jeden Morgen um halb sieben noch für 1,5 Stunden etwas für Sie zu tun. Nachmittags sieht es, wie Sie wissen, ja anders aus. Sprechen Sie mich einfach an."
Antiwutbuerger
 
Beiträge: 16
Registriert: 12.11.2017, 17:42

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Spid am 11.02.2018, 16:32

Ein Betriebs-/Personalrat, der eine Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Arbeitszeit schließt und darin die Zeiten außerhalb der Kernzeit vollständig zur Disposition des AG stellt und somit faktisch eine Flexibilisierung der Arbeitszeit lediglich für diesen schafft, hat schlicht und ergreifend versagt.
Spid
 
Beiträge: 8024
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon tv-landschaft am 12.02.2018, 08:16

Antiwutbuerger hat geschrieben:"Sie haben doch noch 80 Überstunden. Da können Sie die nächsten Monate Freitags immer um 13 Uhr gehen. Leider kann ich Ihnen momentan aus dienstlichen Gründen keinen kompletten Gleittage gewähren, aber Sie dürfen jeden Tag nach dem Ende der Kernarbeitszeit nach Hause gehen und Zeit mit Ihren Kindern verbringen."
"Ich habe jeden Morgen um halb sieben noch für 1,5 Stunden etwas für Sie zu tun. Nachmittags sieht es, wie Sie wissen, ja anders aus. Sprechen Sie mich einfach an."


Dein "momentan" ist einfach nur Hohn, wenn es dauerhaft so laufen soll. Ich hoffe der AN wehrt sich entsprechend beim Betriebsrat.
tv-landschaft
 
Beiträge: 234
Registriert: 16.06.2013, 16:15

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Faunus am 12.02.2018, 13:20

Hier wird auf einem sehr hohen Niveau gejammert.
Wenn man mit der eigenen Freiheit und vor allem der der Kollegen nicht klarkommt, sollte man sich fragen, was man selbst falsch macht.
Faunus
 
Beiträge: 337
Registriert: 01.07.2016, 22:27

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Reg2013 am 12.02.2018, 17:07

Ich komme fast immer pünktlich weg.
Deshalb mag ich überhaupt meine Arbeitsstelle.
Nur die Vertretung wird sich daran stören.

Es gibt aber ein paar Dinge, welche zu weitaus mehr Arbeit führen. Dazu gehört die demotivierte Belegschaft von fast Rentnern / Pensionären, befristete Stellen, junge Leute aus dem Studium.
Besonders die jungen Leute suchen nach Anerkennung für die gebrachte Leistung (Sollfall geschafft, Vorträge gehalten, Sondergaben).
Gedankt wird Ihnen das oftmals mit schlechten Beurteilungen, damit ein demotiviertes Teammitglied eine Möglichkeit der Beförderung nicht verschlossen bleibt.
Die Person bleibt nicht, die Arbeit schon.
Das sind weitaus mehr Stunden als 80.
Das demotivierte Teammitglied wird natürlich auch nicht befördert, da es keine Stelle zum ausfüllen gibt.
Reg2013
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.10.2013, 11:04

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon ete am 18.02.2018, 15:07

tv-landschaft hat geschrieben:
ete hat geschrieben:Hallo,

Wir hatten zweimal so ein Fall und ich stimme dem Themen Starter zu, das ist frustrierend und nervig für die Kollegen. Der erste Fall endete tatsächlich in einer Kündigung aus diesem Grund


Wer hat wen gekündigt und mit bitte welcher Begründung?


Der Arbeitgeber dem Angestellten. Es handelt sich nicht um ein Büro Job wo quasi immer was zu erledigen ist. Der damalige Vorgesetzte der die Tagrsarbeit verteilte, hatte Verdacht auf Ausnutzung der Gleitzeit. Nach Arbeitsschluss blieb der Angestellte jeden Tag 2 Stunden länger um im Netz zu surfen. Das über mehrere Monate. Die angehäuften Überstunden konnten aber nicht nachvollzogen werden. Am Ende Kündigung mit der Aussage man darf nicht Zeit absitzen, nur wenn Arbeit vorhanden ist.
ete
 
Beiträge: 9
Registriert: 23.01.2017, 08:24

Vorherige

Zurück zu TV-L

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste