Startseite

Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Länder:
TV-L, TV-H

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Antiwutbuerger am 13.11.2017, 14:28

Das mag sicherlich in vielen Bereichen funktionieren, in diesem aber nicht. Bitte einfach als Fakt hinnehmen.

Ja, tatsächlich ist es mMn ein Unding, dass Leute nachdem die Arbeit erledigt ist, noch im Büro Zeit absitzen, Überstunden sammeln und dadurch dann die Arbeitsbelastung bei den vertretenden Kollegen steigt.

Ich kann mir schwer vorstellen, dass es dazu keine klaren Regelungen gibt. Hier kann ja nicht greifen, dass aufgrund von Arbeit mehr als die Regelarbeitszeit geleistet werden müsste.
Antiwutbuerger
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.11.2017, 17:42

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon atatat am 13.11.2017, 14:41

Antiwutbuerger hat geschrieben:Das mag sicherlich in vielen Bereichen funktionieren, in diesem aber nicht. Bitte einfach als Fakt hinnehmen.

Glaube ich nicht, nehme ich mal so hin. Kannst mir ja ne Personalmail (PN Button) schicken, falls du es nicht konkreter öffentlich erläutern möchtest.

Selbst bei der Essensausgabe in der Kantine würde das funktionieren.

Antiwutbuerger hat geschrieben:Ja, tatsächlich ist es mMn ein Unding, dass Leute nachdem die Arbeit erledigt ist, noch im Büro Zeit absitzen, Überstunden sammeln und dadurch dann die Arbeitsbelastung bei den vertretenden Kollegen steigt.
Selber Schuld. Dann würde ich die Vertretung ablehnen mit den Hinweis, dass du die zusätzliche Arbeit nicht schaffen wirst, da du nur von 9-15:30 arbeitest. Und wenn der Chef es anordnet, dann würde ich mein Arbeitssoll plus ein Zückerli erledigen und basta. Chefs Problem dass er es genehmigt hat.
Antiwutbuerger hat geschrieben: Hier kann ja nicht greifen, dass aufgrund von Arbeit mehr als die Regelarbeitszeit geleistet werden müsste.
Hä? Wer muss jetzt mehr als die Regelarbeit leisten? Keiner, ausser der AG ordnet es an.

Bitte meine Fragen beantworten. Wer bewilligt ganztägigen ZA? Wie ist die Vertreterregelung? Denn derjenige ist dafür zuständig, dass die Arbeit auch geschafft wird. Und wenn irgendwelche Kollegen sich die Finger wund arbeiten (obwohl sie es nicht müßten), weil andere Kollegen frei machen, dann ist es ja auch klar, dass der Chef die Problem nicht sieht.
atatat
 
Beiträge: 5330
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Spid am 13.11.2017, 14:59

Mir erschließt sich weiterhin das Problem nicht. Wenn Arbeit aufgrund der Arbeitsorganisation liegen bleibt/nicht erledigt wird, dann ist das ein AG-Problem. Einfach in den Feierabend gleiten - oder den AG die Arbeitsstunden anordnen lassen, dann muß er ggfs. Überstundenzuschläge zahlen.
Spid
 
Beiträge: 7464
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Antiwutbuerger am 13.11.2017, 16:32

"Hä? Wer muss jetzt mehr als die Regelarbeit leisten? Keiner, ausser der AG ordnet es an."
Eben, das meinte ich ja. Regelarbeitszeit ist ja gesetzlich festgelegt, darüber hinaus sollte ja eigentlich nur gearbeitet werden, wenn eben Arbeit vorliegt. Gibt es keine Arbeit dürfte es ja auch keinen sachlichen Grund geben, im Büro zu bleiben. Selbstverständlich ordnet der Chef keine Mehrarbeit an.

Womit wir wieder bei der Ausgangsfrage wären: Warum kann da einfach jemand nach getaner Arbeit noch stundenlang rumsitzen?

Die Vertreter genehmigen vor, der Chef genehmigt letztlich. DV regelt die Zulässigkeit von ganztägigem ZA.
Cheffe sieht natürlich kein Problem, solange die Arbeit erledigt ist.

@spid: Es gibt bei einigen Menschen noch soetwas wie Arbeitsethos, die wollen, dass das Tagessoll erledigt ist.Abgesehen davon drehen wir uns an dem Punkt im Kreis, das Tagessoll MUSS am Ende des Tages stehen.
Antiwutbuerger
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.11.2017, 17:42

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Spid am 13.11.2017, 17:29

Wenn das Dein Wille ist, werde glücklich damit - sofern der AG keine Arbeitsstunden anordnet, ist es allein das Problem des AG, wenn etwas liegen bleibt. Das gilt auch dann, wenn irgendwer der Meinung ist, irgendein wie auch immer geartetes Tagessolll müsse erfüllt sein.
Spid
 
Beiträge: 7464
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Rattgeber am 13.11.2017, 17:40

Beispiele aus dem ÖD (TV-L) wo die Arbeit am Ende des Tages erledigt sein muss:

Gerichte & Staatsanwaltschaften
Bestimmte Bereiche des Justizministeriums
Bestimmte Bereiche des Finanzministerium
Notaren angegliederte Einheiten der Vermessungsämter (ab 01.01.2018 nicht mehr)
Aufsichtsorgane des Landesjugendamtes

Maßregelvollzug
In Teilen der Pflege

also immer mit der Ruhe, das kann so schon stimmen - schaut mal über euren Tellerrand hinaus.

Aber zum Problem -das ist Sache der Leitung, nicht der Angestellten- du hast keine Handhabe und du solltest auch keine haben solange du keinerlei Leitungsaufgaben inne hast. Deshalb gibt es: Leitungsverantwortung.

Bedeutet: Alles ist rechtens, wer faul ist in deiner Abteilung sollte Stress vom Chef bekommen, nicht von dir. Wenn du dich überlastet oder ungerecht behandelt fühlst: Termin mit dem Chef vereinbaren, oder zum Personalrat deines Vertrauens gehen.

Grüßli
Rattgeber
 
Beiträge: 16
Registriert: 13.11.2017, 17:29

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Antiwutbuerger am 13.11.2017, 17:41

Spid hat geschrieben:Wenn das Dein Wille ist, werde glücklich damit - sofern der AG keine Arbeitsstunden anordnet, ist es allein das Problem des AG, wenn etwas liegen bleibt. Das gilt auch dann, wenn irgendwer der Meinung ist, irgendein wie auch immer geartetes Tagessolll müsse erfüllt sein.


Ich kann ja verstehen, dass du das nicht nachvollziehen möchtest. Es gibt sicherlich diverse Situationen, in denen eine gewisse Arbeit erledigt sein muss, weil sonst einfach Probleme entstehen, die so einfach nicht aus der Welt zu schaffen sind. Ein Busfahrer wird beispielsweise auch nicht nach X Stunden den Schlüssel abziehen und den Bus verlassen, sondern die Tour noch zu Ende fahren. Bin ich vielleicht Busfahrer? Wer weiß.
Unabhängig davon gehst du von Annahmen aus, die hier nirgendwo Thema sind.

Weder habe ich gesagt, dass die 8 Stunden voll durchgearbeitet werden müssen noch habe ich gesagt, dass es in den 8 Stunden nicht schaffbar wäre.

Ich verstehe gerade nicht, was das alles mit der tatsächlichen Frage zu tun hat.
Wenn also dazu keine Antwort gegeben werden kann, warum dann die Antworten? Gibt es hier im Forum ein Tagessoll zu erfüllen?
Antiwutbuerger
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.11.2017, 17:42

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Spid am 13.11.2017, 17:45

Rattgeber hat geschrieben:Beispiele aus dem ÖD (TV-L) wo die Arbeit am Ende des Tages erledigt sein muss:

Gerichte & Staatsanwaltschaften
Bestimmte Bereiche des Justizministeriums
Bestimmte Bereiche des Finanzministerium
Notaren angegliederte Einheiten der Vermessungsämter (ab 01.01.2018 nicht mehr)
Aufsichtsorgane des Landesjugendamtes

Maßregelvollzug
In Teilen der Pflege


Das ist ein reines AG-Problem. Wenn der das auch so sieht, muß er hält Arbeitsstunden anordnen und wenn daraus Überstunden werden, die entsprechenden Zuschläge zahlen. Macht er das - selbstverständlich nach Beteiligung der Personalvertretung - nicht, war es offenkundig nicht so, daß das noch erledigt werden sollte.
Spid
 
Beiträge: 7464
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Spid am 13.11.2017, 17:48

Antiwutbuerger hat geschrieben:
Unabhängig davon gehst du von Annahmen aus, die hier nirgendwo Thema sind.

Weder habe ich gesagt, dass die 8 Stunden voll durchgearbeitet werden müssen noch habe ich gesagt, dass es in den 8 Stunden nicht schaffbar wäre.


Ich habe solche Annahmen nicht getroffen.

Ich verstehe gerade nicht, was das alles mit der tatsächlichen Frage zu tun hat.
Wenn also dazu keine Antwort gegeben werden kann, warum dann die Antworten? Gibt es hier im Forum ein Tagessoll zu erfüllen?


Wenn Du nur Antworten haben möchtest, die Dir in den Kram passen, ist ein Internetforum schlicht der falsche Ort. Der Zusammenhang zu Deiner Frage ist jedoch offenkundig: das Problem besteht nur in Deinem Kopf!
Spid
 
Beiträge: 7464
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Antiwutbuerger am 13.11.2017, 18:12

Spid hat geschrieben:
Antiwutbuerger hat geschrieben:




Ich habe solche Annahmen nicht getroffen. (...)

Wenn Du nur Antworten haben möchtest, die Dir in den Kram passen, ist ein Internetforum schlicht der falsche Ort. Der Zusammenhang zu Deiner Frage ist jedoch offenkundig: das Problem besteht nur in Deinem Kopf!


Ich denke eher, dass du hier ein Problem kosntruieren möchtest, dass völlig irrelevant ist

Ich möchte Antworten, die zu der gestellten Frage passen. Die gibts du nicht. Dann kannst du es auch lassen.
Antiwutbuerger
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.11.2017, 17:42

VorherigeNächste

Zurück zu TV-L

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 25 Gäste