Startseite

Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Länder:
TV-L, TV-H

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Rattgeber am 14.11.2017, 11:00

Der AG kann dich schon jederzeit nach Hause schicken, muss aber dann die Regelarbeitszeit bezahlen - kommt in der Praxis des ÖD (bei Angestellten) wohl eher selten vor.

Ist das Recht auf Stundensammlung aber per DV geregelt gilt diese DV ohne Einschränkungen solange der Arbeitgeber sein Weisungsrecht bezüglich Überstunden und Mehrarbeitsstunden nicht einsetzt.

Es ist nicht illegal ohne zu Arbeiten auf der Arbeit zu sein wenn die Vorgesetzten bzw. die Arbeitgeber das so unterstützen/zulassen.

Bleibt eine Frage offen?

Grüßli
Zuletzt geändert von Rattgeber am 14.11.2017, 11:25, insgesamt 1-mal geändert.
Rattgeber
 
Beiträge: 21
Registriert: 13.11.2017, 17:29

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Antiwutbuerger am 14.11.2017, 11:06

Du setzt schon wieder voraus, was da nicht steht. Von einem Überstundenzwang steht da nichts. Da steht schlicht, dass die Arbeit „Tor bewachen“ übernommen werden muss und dafür die eigene Arbeit (Hof gegen) an diesem Tag nicht gemacht wird.
Bedeutet: Tor einfach schließen ist nicht drin, weil es im Rahmen der Kernarbeitszeit offen bleiben muss.

Es sollte auch nur ein einfaches Beispiel sein, vielleicht doch etwas zu abstrakt. Oder aber zu wenig Infos im Modell angegeben.

Nennt es meinetwegen Neid, letztlich steht die Bewertung ja schon in der Überschrift. Tatsächlich halte ich so ein Verhalten für inakzeptabel, aber das muss natürlich jeder für sich selbst bewerten.
Antiwutbuerger
 
Beiträge: 18
Registriert: 12.11.2017, 17:42

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Spid am 14.11.2017, 11:14

Antiwutbuerger hat geschrieben:Nennt es meinetwegen Neid


Hab doch schon vor Seiten geschrieben, daß das Problem nur in Deinem Kopf existiert.
Spid
 
Beiträge: 8967
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Rattgeber am 14.11.2017, 11:27

Antiwutbuerger hat geschrieben:Tatsächlich halte ich so ein Verhalten für inakzeptabel, aber das muss natürlich jeder für sich selbst bewerten.


Nihil addendum est
Rattgeber
 
Beiträge: 21
Registriert: 13.11.2017, 17:29

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon atatat am 14.11.2017, 12:00

Antiwutbuerger hat geschrieben:Du setzt schon wieder voraus, was da nicht steht. Von einem Überstundenzwang steht da nichts. Da steht schlicht, dass die Arbeit „Tor bewachen“ übernommen werden muss und dafür die eigene Arbeit (Hof gegen) an diesem Tag nicht gemacht wird.
Bedeutet: Tor einfach schließen ist nicht drin, weil es im Rahmen der Kernarbeitszeit offen bleiben muss.
Habe ich etwas anderes behauptet? Verständiges lesen bitte.
atatat hat geschrieben:Und dein AG kann dich nur via Überstundenanweisung dazu zwingen, dass du das Tor nach Ablauf deiner Regelarbeitszeit/ausserhalb der Kernzeit noch bewachst, das Ding kann man schliessliche jederzeit dicht machen und es ist nicht dein Problem, wenn dann keiner rein kommt. Das Problem hat derjenigen, der solche freie Zeiteinteilung zu läßt.

Und am Ende ist es dann doch min 30 min zu: Tor 9:00 auf und 15:00 zu, da man Pause machen muss (Das wiederum ist gesetzlich geregelt). Danach wieder auf oder Hof fegen.
Antiwutbuerger hat geschrieben:Es sollte auch nur ein einfaches Beispiel sein, vielleicht doch etwas zu abstrakt. Oder aber zu wenig Infos im Modell angegeben.
Und das Beispiel hat ja gezeigt, dass da kein Problem vorhanden ist, ausser, dass man sich zurecht darüber ärgert, das Menschen sich Arbeitszeit erschleichen.
Antiwutbuerger hat geschrieben:Tatsächlich halte ich so ein Verhalten für inakzeptabel, aber das muss natürlich jeder für sich selbst bewerten.
Ich halte so ein Verhalten auch für inakzeptabel und würde mich dagegen wehren, wenn ich dadurch eine Einschränkung meiner Freiheiten habe oder ich es dem anderen nicht gönne.
und eine Möglichkeit wäre, das Tor just dann dicht machen (weil ich ja Pause machen muss!) wenn der Chef durchfahren will. ;)
atatat
 
Beiträge: 5959
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Miau! am 14.11.2017, 12:05

Wie bereits in Beitrag 2 dieses Threads von mir angemerkt: Es geht nur um Neid und Missgunst. Der Verlauf der Diskussion und das Verlangen nach Wunschantworten sind daher nicht überraschend, sondern symptomatisch.
Von meinem Desktop-PC gesendet.
Miau!
 
Beiträge: 764
Registriert: 24.09.2016, 18:53

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Antiwutbuerger am 14.11.2017, 14:10

MEiner Meinung nach hast du etwas anderes geschrieben, ja.
Was nützt denn ganz konkret der Hinweis darauf, dass der Arbeitgeber zu Überstunden „zwingen“ könnte?
Es ging auch überhaupt nicht darum, dass der Vertreter mehr arbeiten(im Sinne von Stunden, in meinem
Beispiel im Sinne von tatsächlicher Arbeit) muss.
Auch kann in der Kernarbeitszeit eine Mittagspausenphase geregelt sein. Etwas, das man zum Beispiel von Banken am Donnerstag kennt. Dann kann das Tor geschlossen werden und unbewacht bleiben. Deine Problemlösung ist also möglich, aber genauso gut nicht möglich.

Die eingangs gestellte Frage ist hinlänglich beantwortet, vielen Dank. darüber hinaus haben noch viel mehr nicht gestellte Fragen Antworten bekommen, hilft vielleicht auch irgendwem.

Ach Kätzchen, entlarvend.
Antiwutbuerger
 
Beiträge: 18
Registriert: 12.11.2017, 17:42

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon Dabuwo am 15.11.2017, 12:03

Was heißt hier "ausnutzen"? Wenn ein Arbeitnehmer die Regelungen so nutzt, dass er möglichst viele freie Tage hat, ist das völlig in Ordnung. Ich würde einfach mal locker bleiben und darüber nachdenken, warum mir solche Verhaltensweisen zuwider laufen....
Dabuwo
 
Beiträge: 22
Registriert: 15.05.2017, 09:37

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon ete am 07.01.2018, 14:17

Hallo,

Wir hatten zweimal so ein Fall und ich stimme dem Themen Starter zu, das ist frustrierend und nervig für die Kollegen. Der erste Fall endete tatsächlich in einer Kündigung aus diesem Grund, beim zweiten Fall haben wir mit dem Kollegen gesprochen. Der hat das dann recht schnell unterlassen.

Also wenn ganz dreist wird melden. Uns ging es nicht um Neid sondern darum, dass das System missbraucht wird. Wenn wirklich mal Not am Mann ist zum Beispiel bei Feiertag Vertretung, dann haben solche Leute plötzlich keine Lust mehr für Überstunden, sondern nehmen ihren ZA.
ete
 
Beiträge: 11
Registriert: 23.01.2017, 08:24

Re: Ausnutzen von Gleitzeit / Anhäufung Überstunde

Beitragvon tv-landschaft am 08.01.2018, 09:01

ete hat geschrieben:Hallo,

Wir hatten zweimal so ein Fall und ich stimme dem Themen Starter zu, das ist frustrierend und nervig für die Kollegen. Der erste Fall endete tatsächlich in einer Kündigung aus diesem Grund


Wer hat wen gekündigt und mit bitte welcher Begründung?
tv-landschaft
 
Beiträge: 239
Registriert: 16.06.2013, 16:15

VorherigeNächste

Zurück zu TV-L

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste