Startseite

Höhergruppierung von EG11 nach EG12

Länder:
TV-L, TV-H

Re: Höhergruppierung von EG11 nach EG12

Beitragvon frog am 08.01.2018, 14:20

Hallo Zusammen,

bei mir ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen, aber evtl. hat jemand noch ne Idee wie man den finanziellen Nachteil der Höhergruppierung abmildern kann.

Ich habe seit 01.03.2013 eine Zulage zur E12 erhalten (Damals war ich E10/3, ab 01.07.2014 in der E11/4 (Stufenaufstieg und Höhergruppierung)). Nun wurde ich im März 2017 rückwirkend zum 01.01.2017 endgültig eingruppiert. Ein Antrag zur Stufenlaufzeitverkürzung (Dezember 2016) wurde jetzt abgelehnt.

Nun habe ich das Problem, das ich seit 4 Jahren das quasi das selbe Tabellenendgeld (Garantiebertrag kann man ja fast vernachlässigen) erhalte und ab 01.07.2018 auch einen spürbaren finanziellen Nachteil (2018 ca. 4,3T€ brutto und 2019 7,6T€ brutto) habe.

Mir ist bewusst, das alles gemäß Tarifvertrag gelaufen ist. Für mich muss ich gestehen, das es nicht sonderlich motivierend ist. Zu mal in letzter Zeit teilweise Kollegen mit der Stufe 4 eingestellt werden und ich diese meistens anlernen darf.

Gruß Frank
frog
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.01.2016, 14:56

Vorherige

Zurück zu TV-L

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hannoi, Kingrakadabra, mikey_75 und 16 Gäste