Startseite

Stellenwechsel innerhalb eines Bundeslandes

Länder:
TV-L, TV-H

Stellenwechsel innerhalb eines Bundeslandes

Beitragvon heike9 am 24.01.2018, 20:01

Hallo,
vielleicht kann mir jemand mit ein paar Auskünften weiterhelfen, ich bin in dieser Richtung relativ unwissend, da es mich bisher nie betroffen hat.
Ich bin unbefristet seit 1993 an einer Universität angestellt, Bewährungsaufstieg ist somit auch schon lange durch. Eingruppiert bin ich in eine E6.
Nun habe ich mich auf eine relativ identische Stelle bei einem Ministerium beworben, diese ist allerdings mit einer E5 ausgeschrieben.
Meine E6 würde wohl höchstwahrscheinlich nicht übernommen werden (Bewährungsaufstiege gibt es ja wohl nicht mehr, oder?)
Müsste ich kündigen oder gäbe das nur einen Änderungsvertrag?
Was ist mit meiner Besitzstandszahlung für die Kinder?
Ich hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen.

Viele Grüße
Heike
heike9
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.01.2018, 19:44

Re: Stellenwechsel innerhalb eines Bundeslandes

Beitragvon heidi80 am 02.02.2018, 07:44

Falls die Antwort noch interessiert:
Meine E6 würde wohl höchstwahrscheinlich nicht übernommen werden ?

Wenn eine E5 ausgeschrieben wurde, dann wird es eben erstmal keine E6...

Müsste ich kündigen oder gäbe das nur einen Änderungsvertrag?

Gleiches Bundesland? Dann gibt es einen Änderungsvertrag. Du wärst ja immernoch beim gleichen Bundesland beschäftigt, nur bei einer anderen Behörde. War bei mir auch so.
Sollte dich die jetzige Behörde aber noch z.B. 4 Monate behalten wollen, du hättest aber eine nur 3-monatige Kündigungsfrist, könntest du auch "eher" dort weg kommen mittels Kündigung. Dann würdest du in dem neuen Ministerium aber auch nen neuen AV bekommen mit allen Vor-/Nachteilen.

Was ist mit meiner Besitzstandszahlung für die Kinder?

Das weiß ich leider nicht.
heidi80
 
Beiträge: 49
Registriert: 17.06.2015, 07:16

Re: Stellenwechsel innerhalb eines Bundeslandes

Beitragvon Garten-Ilse am 06.02.2018, 19:54

Bei mir gab es einen Änderungsvertrag, allerdings blieb die Eingruppierung gleich. Deshalb kann ich dazu nix sagen.
Besitzstand für die Kinder läuft einfach weiter.

LG
Garten-Ilse
 
Beiträge: 52
Registriert: 01.01.2014, 18:36

Re: Stellenwechsel innerhalb eines Bundeslandes

Beitragvon Gica am 06.02.2018, 21:01

Wie sieht es in diesem Fall überhaupt mit der Erfahrungsstufe aus? Regelt der TV-L oder TV-H das überhaupt gesondert oder gilt: Wenn einschlägige Berufserfahrung, dann wird angerechnet?
Gica
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.02.2018, 20:58

Re: Stellenwechsel innerhalb eines Bundeslandes

Beitragvon heike9 am 07.02.2018, 15:36

Danke @heidi80 und @Garten-Ilse für die Antworten.
@Garten-Ilse: hast du eine identische Stelle angetreten? Die Frage ist halt die Vergleichbarkeit der Stellen/Tätigkeiten ...
heike9
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.01.2018, 19:44

Re: Stellenwechsel innerhalb eines Bundeslandes

Beitragvon Garten-Ilse am 09.02.2018, 00:40

heike9 hat geschrieben: @Garten-Ilse: hast du eine identische Stelle angetreten? Die Frage ist halt die Vergleichbarkeit der Stellen/Tätigkeiten ...


Nein, ein komplett anderes Tätigkeitsfeld! Hat überhaupt nichts miteinander zu tun!
War wirklich ein Stellenwechsel bei Beibehaltung aller anderen Dinge.
Vorher in nachgeordnetem Bereich einer Behörde, jetzt im Ministerium.
Einschlägige Erfahrung war also nicht wirklich vorhanden, trotzdem liefen die Bezüge einfach weiter...
Garten-Ilse
 
Beiträge: 52
Registriert: 01.01.2014, 18:36


Zurück zu TV-L

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste