Startseite

Aufstieg von kleiner E9 zur E9

Länder:
TV-L, TV-H

Re: Aufstieg von kleiner E9 zur E9

Beitragvon g0rg3l am 15.03.2018, 18:11

Danke für die Info, aber ich werde nichts in der Richtung versuchen.

Es war nur reine Neugier, weil unsere PA es immer so darstellt, dass eine Höhergruppierung ab EG12 für Angestellte der Verwaltung ohne Master unmöglich sei.
Mit diesem Argument wurde in den letzten Jahren einiges umstrukturiert, um Mitarbeitern ohne Master “den Aufstieg zu ermöglichen“. Da werden Sachgebiete und Abteilungen, die zuvor von EG13/EG14-Mitarbeitern (teilweise ebenfalls ohne Master o.Ä.) geleitet wurden, in “Gruppen“ umbenannt. Der neue Leiter wird anschließend nach EG12 bezahlt.
Aber man hat froh zu sein, weil man ohne Master führen darf.
g0rg3l
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.03.2018, 07:01

Re: Aufstieg von kleiner E9 zur E9

Beitragvon atatat am 16.03.2018, 07:25

g0rg3l hat geschrieben:Da werden Sachgebiete und Abteilungen, die zuvor von EG13/EG14-Mitarbeitern (teilweise ebenfalls ohne Master o.Ä.) geleitet wurden, in “Gruppen“ umbenannt. Der neue Leiter wird anschließend nach EG12 bezahlt.
Aber man hat froh zu sein, weil man ohne Master führen darf.

Dann sind diese uU falsch bezahlt, weil die Tätigkeiten weiterhin EG13/E14 sind und dem Leiter (14er ohne Studium) halt den 13er Entgelt zusteht.
atatat
 
Beiträge: 5947
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: Aufstieg von kleiner E9 zur E9

Beitragvon g0rg3l am 19.04.2018, 15:25

atatat hat geschrieben:Dann sind diese uU falsch bezahlt, weil die Tätigkeiten weiterhin EG13/E14 sind und dem Leiter (14er ohne Studium) halt den 13er Entgelt zusteht.


Was wären das für Umstände?
Bzw. was muss in der Stellenbeschreibung/Tätigkeitsbeschreibung aufgeführt sein, so dass eine falsche Eingruppierung ersichtlich würde?

Hintergrund ist, dass aktuell bei uns erneut ein Sachgebiet zu einer Gruppe "umfirmiert" wird.
Die SGL erhält derzeit die EG14. Nach der Umwandlung soll ein SB die Sachbearbeitung in Personalunion mit der Gruppenleitung erledigen. Die Gruppengröße beträgt 10 MA von EG6 bis EG11. Dafür gibt's die EG12.

Ich kann dabei nur mit dem Kopf schütteln.
Aber der Aufschrei bleibt aus, weil die MA, denen man vor Augen gehalten hat, es gibt keine Möglichkeit auf EG13-15, sich über die Möglichkeit der Höhergruppierung natürlich freuen.
g0rg3l
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.03.2018, 07:01

Re: Aufstieg von kleiner E9 zur E9

Beitragvon atatat am 22.04.2018, 11:14

g0rg3l hat geschrieben:Es war nur reine Neugier, weil unsere PA es immer so darstellt, dass eine Höhergruppierung ab EG12 für Angestellte der Verwaltung ohne Master unmöglich sei.
Mit diesem Argument wurde in den letzten Jahren einiges umstrukturiert, um Mitarbeitern ohne Master “den Aufstieg zu ermöglichen“. Da werden Sachgebiete und Abteilungen, die zuvor von EG13/EG14-Mitarbeitern (teilweise ebenfalls ohne Master o.Ä.) geleitet wurden, in “Gruppen“ umbenannt. Der neue Leiter wird anschließend nach EG12 bezahlt.
Aber man hat froh zu sein, weil man ohne Master führen darf.
g0rg3l hat geschrieben:
atatat hat geschrieben:Dann sind diese uU falsch bezahlt, weil die Tätigkeiten weiterhin EG13/E14 sind und dem Leiter (14er ohne Studium) halt den 13er Entgelt zusteht.


Was wären das für Umstände?

Im TV-L gibt es keine mWn Unterscheidung zwischen Abteilungen und Gruppen. Sprich wenn einer eine E13 Tätigkeiten hatte und danach bezahlt wurde und jetzt ein "neuer" kommt der die gleiche Tätigkeiten ausübt, dann ändert sich nicht die EG nur weil es nicht mehr Abteilung sondern eine Gruppe genannt wird.
atatat
 
Beiträge: 5947
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Vorherige

Zurück zu TV-L

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron