Startseite

neue Entgeltstufe 06

Länder:
TV-L, TV-H

neue Entgeltstufe 06

Beitragvon Sandmann am 14.03.2018, 16:12

Hallo,
ich arbeite nach meiner Pensionierung als Vertretungslehrer weiter an meiner Schule. Vorher war ich Beamter, jetzt bin ich Tarifbeschäftigter. Ich wurde in die Entgeltstufe 5 eingestuft. Mir stellt sich die Frage, ob mir nicht die Entgeltstufe 6 zustünde.
Ist das so? Und wenn ja, wo kann ich das nachlesen.
Vielen Dank
Sandmann
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2018, 16:09

Re: neue Entgeltstufe 06

Beitragvon Spid am 14.03.2018, 16:21

Anspruch hätte lediglich auf Stufe 1 bestanden, §16 Abs. 2 TV-L.
Spid
 
Beiträge: 8951
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: neue Entgeltstufe 06

Beitragvon Sandmann am 21.03.2018, 20:06

Aber wäre eine direkte Einstufung in die Entgeltstufe 06 als Endstufe rechtlich auch möglich?
Sandmann
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2018, 16:09

Re: neue Entgeltstufe 06

Beitragvon Lars73 am 21.03.2018, 20:25

Wann war denn die Einstellung?

Wenn man jetzt einstellt und es vor Vertragabschluss anhandelt wäre es möglich. Als es die Stufe 6 nicht gab war es natürlich nicht möglich.
Lars73
 
Beiträge: 3544
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: neue Entgeltstufe 06

Beitragvon Gica am 21.03.2018, 21:11

Ich dachte, es gäbe ein Urteil vom BAG, dass es sich bei Beamten um ein Dienstverhältnis und kein Arbeitsverhältnis handelt und deswegen gar nichts angerechnet werden muss. Ich finde das Urteil gerade nur nicht wieder.
§ 16 Abs. 2 TV-L
"Bei der Einstellung werden die Beschäftigten der Stufe 1 zugeordnet, sofern
keine einschlägige Berufserfahrung vorliegt. Verfügen Beschäftigte über eine
einschlägige Berufserfahrung von mindestens einem Jahr aus einem vorherigen
befristeten oder unbefristeten Arbeitsverhältnis zum selben Arbeitgeber, erfolgt
die Stufenzuordnung unter Anrechnung der Zeiten der einschlägigen Berufser-
fahrung aus diesem vorherigen Arbeitsverhältnis. Ist die einschlägige Berufser-
fahrung von mindestens einem Jahr in einem Arbeitsverhältnis zu einem anderen
Arbeitgeber erworben worden, erfolgt die Einstellung in die Stufe 2, beziehungs-
weise - bei Einstellung nach dem 31. Januar 2010 und Vorliegen einer einschlä-
gigen Berufserfahrung von mindestens drei Jahren - in Stufe 3."

Die Rede ist hier von Arbeitsverhältnis, was bei Beamten dann nicht vorliegt. Allerdings steht das nicht im letzten Satz. Ich weiß aber nicht, ob man sich vor Gericht darauf berufen kann oder davon ausgegangen wird, dass die Tarifparteien hier auch einschlägige Berufserfahrung aus einem Arbeitsverhältnis gemeint haben.
Gica
 
Beiträge: 40
Registriert: 06.02.2018, 20:58

Re: neue Entgeltstufe 06

Beitragvon Spid am 21.03.2018, 21:24

Wie ich bereits ausführte:
Spid hat geschrieben:Anspruch hätte lediglich auf Stufe 1 bestanden, §16 Abs. 2 TV-L.
Spid
 
Beiträge: 8951
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: neue Entgeltstufe 06

Beitragvon Gica am 21.03.2018, 22:00

@Spid
Warum liegt hier keine einschlägige Berufserfahrung vor?
Gica
 
Beiträge: 40
Registriert: 06.02.2018, 20:58

Re: neue Entgeltstufe 06

Beitragvon Spid am 21.03.2018, 22:07

Die Einschlägigkeit muß doch überhaupt nicht beurteilt werden.
Spid
 
Beiträge: 8951
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: neue Entgeltstufe 06

Beitragvon Gica am 21.03.2018, 22:14

Spid hat geschrieben:Die Einschlägigkeit muß doch überhaupt nicht beurteilt werden.

Weil keine Berufserfahrung vorliegt?
Gica
 
Beiträge: 40
Registriert: 06.02.2018, 20:58

Re: neue Entgeltstufe 06

Beitragvon Spid am 22.03.2018, 06:34

Nein, weil sie nicht im Arbeitsverhältnis erworben wurde.
Spid
 
Beiträge: 8951
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Nächste

Zurück zu TV-L

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste