Startseite

Versetzung Mann (Soldat) Frau (Beamtin) beurlaubt?

Bundesbeamte und Soldaten
Beamte der ehemaligen Staatsunternehmen (Post, Bahn)

Versetzung Mann (Soldat) Frau (Beamtin) beurlaubt?

Beitragvon Nicole24 am 01.02.2017, 18:01

Hallo zusammen,

ich bin momentan bei einer Landesbehörde tätig, werde aber voraussichtlich dieses Jahr im Mai zur Bundeswehrverwaltung wechseln.
Mein Mann (Soldat) wird wahrscheinlich Ende des Jahres für 3 Jahre in die USA versetzt.

Da ich erst letztes Jahr meine Ausbildung beendet habe, bin ich noch Beamtin auf Probe.
Meine Frage:

Ist es möglich mich für die drei Jahre beurlauben zu lassen und mit in die USA zu gehen?

Würde mich vor Ort gerne im Rahmen eines Fernstudiums weiterbilden oder im Idealfall sogar eine Arbeitsstelle der BW dort aufnehmen. Die Chancen hierfür sind jedoch - laut Wehrberater - gleich 0.
Besteht eine Chance auf Beurlaubung?

Danke vorab für eure Hilfe!
Nicole24
 
Beiträge: 1
Registriert: 01.02.2017, 17:52

Re: Versetzung Mann (Soldat) Frau (Beamtin) beurlaubt?

Beitragvon librarian31 am 03.02.2017, 08:42

Nicole24 hat geschrieben:Ist es möglich mich für die drei Jahre beurlauben zu lassen und mit in die USA zu gehen?

Würde mich vor Ort gerne im Rahmen eines Fernstudiums weiterbilden oder im Idealfall sogar eine Arbeitsstelle der BW dort aufnehmen. Die Chancen hierfür sind jedoch - laut Wehrberater - gleich 0.
Besteht eine Chance auf Beurlaubung?


Grundsätzlich kann der Beamte immer unter Wegfall der Bezüge beurlaubt werden soweit ein wichtiger Grund vorliegt und dienstliche Gründe nicht entgegenstehen:

http://www.dbb.de/lexikon/themenartikel ... ubung.html

Rechtlich sollte der Dienstherr also Sonderurlaub gewähren können. Es wäre in diesem Fall aus meiner Sicht auch schlüssig, denn eine dreijährige erzwungene Familientrennung erscheint mir aus Fürsorge- und Familienfreundlichkeitsgesichtspunkten abwegig. Ich denke allerdings, solche Konstellationen (beide Ehepartner Bundesbeamte, aber nur einer von beiden bekommt einen entsprechenden Auslandsposten) sind für die zuständigen Personalverwaltungen kein absoluter Einzelfall. Das wird sich sicher regeln lassen. Aber du musst ja deinen Dienst bei der Bundeswehrverwaltung erst einmal antreten, im Moment können die ja auch noch gar nichts für dich tun...
librarian31
 
Beiträge: 837
Registriert: 02.12.2009, 23:00


Zurück zu Beamte des Bundes und Soldaten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste