Startseite

Mitnahme der Erfahrungsstufe bei Laufbahnwechsel ?

Bundesbeamte und Soldaten
Beamte der ehemaligen Staatsunternehmen (Post, Bahn)

Mitnahme der Erfahrungsstufe bei Laufbahnwechsel ?

Beitragvon FstBer am 03.02.2017, 09:25

Hallo,

werden die Erfahrungsstufen übernommen, von Jemanden der im gD (A10, A11 etc.) arbeitet, nebenberuflich ein Studium (Master) absolviert und sich danach auf eine Stelle im hD (A13) bewirbt? Oder verfallen die Erfahrungsstufen und die Person muss bei A13 Erf.Stufe 1 anfangen? Es findet ja ein Wechsel in eine andere Laufbahn statt?!? Wenn man die A13er Stelle für sich gewinnen konnte, wird die Person dann von der aktuellen Besoldung (z.B. A10 oder A11)bis zur A13er Besoldung hochbefördert oder muss die Person zwei Jahre sich bewähren.

Ich wünsche Allen ein erholsames We.
Viele Grüße
FstBer
 
Beiträge: 21
Registriert: 16.02.2015, 15:32

Re: Mitnahme der Erfahrungsstufe bei Laufbahnwechsel ?

Beitragvon librarian31 am 03.02.2017, 11:22

Hier gilt definitiv:

"Bei Beförderungen von Beamten, Soldaten und Richtern bleibt die Stufe erhalten. [...]"

vgl. http://oeffentlicher-dienst.info/beamte ... tufen.html

Aus welchen Gründen die Beförderung erfolgt spielt hierbei keine Rolle. Der Laufbahnwechsel ist insofern unabhängig davon zu sehen. Du wirst im Bundesdienst befördert und fertig.

Hinsichtlich des Erreichens der A 13 darf jährlich befördert werden.
Beispiel:

Jahr 1: Beamter A 10 wechselt wechselt erfolgreich in den hD, Stellenantritt und Beförderung auf A 11
Jahr 2: Beförderung auf A 12
Jahr 3: Beförderung auf A 13
librarian31
 
Beiträge: 839
Registriert: 02.12.2009, 23:00

Re: Mitnahme der Erfahrungsstufe bei Laufbahnwechsel ?

Beitragvon 2strong am 03.02.2017, 14:41

Es gilt 24 BLV:

Beamter sein, nebenbei Master machen, in externem Auswahlverfahren durchsetzen, 2,5 Jahre hauptberuflich auf h.D.-Dienstposten arbeite, danach nochmals sechs Monate darauf bewähren, direkt (von A10/A11) nach A 13 befördert werden, Erfahrungsstufen uneingeschränkt behalten.
2strong
 
Beiträge: 398
Registriert: 02.08.2011, 11:35

Re: Mitnahme der Erfahrungsstufe bei Laufbahnwechsel ?

Beitragvon Aron am 04.02.2017, 17:04

Wenn du nicht nachträglich Jurist mit 2. Staatsexamen wirst, ist ein Laufbahnwechsel vom gD in hD in der Bundesverwaltung außer in den Aufstiegsstellen der einzelnen Behörden praktisch sehr unwahrscheinlich. BLV hin oder her.
Aron
 
Beiträge: 14
Registriert: 07.01.2010, 12:23

Re: Mitnahme der Erfahrungsstufe bei Laufbahnwechsel ?

Beitragvon Casiopeia1981 am 04.02.2017, 17:35

Ich kenne sehr viele Kolleginnen und Kollegen, die das über die genannte Vorschrift geschafft haben.


Allerdings wurde von denen in der Zeit keiner befördert, da man keinen Dienstpodten des gD übertragen bekommt, sondern des hD. Aber mal ernsthaft, es lässt sich glaube ich verschmerzen...

Hinsichtlich der Erfahrungsstufe würde diese weiterlaufen, man fängt also nicht mit 1 wieder an.
Casiopeia1981
 
Beiträge: 440
Registriert: 10.08.2011, 23:20

Re: Mitnahme der Erfahrungsstufe bei Laufbahnwechsel ?

Beitragvon 2strong am 05.02.2017, 03:37

Das mit der Nichtberücksichtigung im Rahmen von Beurteilungs- resp. Beförderungsverfahren während der Zeit der Wahrnehmung der hauptberuflichen Tätigkeit auf h.D.-Dienstposten habe ich ebenfalls erlebt, ZWINGEND ist es aber scheinbar nicht; einerseits, weil ich eine entsprechend restriktive Vorschrift dem Gesetz nicht zu entnehmen im Stande bin, andererseits, weil mindestens das BMBF es auch tatsächlich anders habdhabt (also auch während der insgesamt drei Jahre befördert).
2strong
 
Beiträge: 398
Registriert: 02.08.2011, 11:35

Re: Mitnahme der Erfahrungsstufe bei Laufbahnwechsel ?

Beitragvon FstBer am 06.02.2017, 09:48

Hallo an Alle,
vielen lieben Dank für die super Infos!

Viele Grüße
FstBer
 
Beiträge: 21
Registriert: 16.02.2015, 15:32

Re: Mitnahme der Erfahrungsstufe bei Laufbahnwechsel ?

Beitragvon LuluCat am 14.02.2017, 09:55

Die Erfahrungsstufen behältst du auf jeden Fall. Das ist der Vorteil des Aufstiegs nach § 24 BLV und ich kenne genug Kollegen, die trotzdem in der Zwischenzeit auch noch im gD befördert wurden.
LuluCat
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.09.2016, 12:07


Zurück zu Beamte des Bundes und Soldaten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast