Startseite

"Normaler" Beamter - Stellenzulage im hD möglich?

Bundesbeamte und Soldaten
Beamte der ehemaligen Staatsunternehmen (Post, Bahn)

"Normaler" Beamter - Stellenzulage im hD möglich?

Beitragvon sw1002 am 22.02.2017, 20:58

Hi zusammen,
ich hätte eine Frage.
Derzeit bin ich in einer oberen Bundesbehörde mit A14 als Teamleiter besoldet. Ich übernehme nun eine mit A14 dotierte Referatsleitung. Es stellt sich jedoch das Problem das ich evtl. noch eine Aufgabe aus meinem alten Team (ein konkretes Projekt) welche 30% meiner Arbeitszeit gebunden hat, "obendrauf" mitnehmen muss, da es keinen adäquaten Ersatz/Vertretung dafür gibt.

Ich würde das auch machen, weil mir die Aufgabe auch liegt, zudem wäre die Doppelbelastung auch temporär bis Ende des Jahres. Jedoch will ich gerne auch was dafür haben...
Besteht nach Eurem Wissen die Möglichkeit eine Stellenzulage zu zahlen? Nach welchem Kapitel des BBesG müsste man da vorgehen?
Ich bin wie gesagt nicht in einer Sicherheitsbehörde, in keinem Ministerium, sondern bei einer großen oberen Bundesbehörde, bei der normalerweise keine Zulagen an Beamte ausgezahlt werden, sondern höchstens mal Prämien.
sw1002
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2010, 17:09

Re: "Normaler" Beamter - Stellenzulage im hD möglich?

Beitragvon frodobeutlin100 am 23.02.2017, 06:50

Zulagen können grundsätzlich nur gezahlt werden, wen es die Bundesbesoldungsordnung hergibt ...

http://www.gesetze-im-internet.de/bbesg ... 40975.html

§§ 42 ff. Bundesbesoldungsgesetz

...

eine Grundlage für eine Zulage kann ich nicht erkennen ...
frodobeutlin100
 
Beiträge: 1820
Registriert: 12.09.2013, 06:22

Re: "Normaler" Beamter - Stellenzulage im hD möglich?

Beitragvon sw1002 am 23.02.2017, 09:41

Ok verstehe, keine Grundlage für Stellenzulage. Aber .... war es das?
Wenn ich also die Wahl habe es zu machen oder zu lassen und ich mich darauf einlasse es zu machen, welche Möglichkeiten außer der Stellenzulage hat der Dienstherr mir das irgendwie zu kompensieren? Amtszulagen wären ja auf Dauer...
sw1002
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2010, 17:09

Re: "Normaler" Beamter - Stellenzulage im hD möglich?

Beitragvon Lars73 am 23.02.2017, 10:09

Wenn es zu Mehrarbeit führt greifen halt die Regelungen des § 88 BBG. bei mehr als 5 h im Monat also später Freizeitausgleich oder nach einem Jahr ggf. Auszahlung.

Ansonsten dürfte die Tätigkeit (auch in beiden Funktionen kombiniert) von der A14 abgedeckt sein. Eine Wahl muss man Dir m.E. auch nicht lassen. Eventuell wäre es möglich auf die Referatsleitung zu verzichten.
Lars73
 
Beiträge: 3382
Registriert: 08.08.2012, 20:08

Re: "Normaler" Beamter - Stellenzulage im hD möglich?

Beitragvon frodobeutlin100 am 23.02.2017, 10:12

§ 42a Prämien und Zulagen für besondere Leistungen

der Arbeitgeber könnte eine Prämie geben ..

oder

§ 48 Mehrarbeitsvergütung

die Mehrarbeit in Geld erstatten
frodobeutlin100
 
Beiträge: 1820
Registriert: 12.09.2013, 06:22

Re: "Normaler" Beamter - Stellenzulage im hD möglich?

Beitragvon sw1002 am 23.02.2017, 13:49

Es wird faktisch nicht auf Mehrarbeit hinauslaufen sondern auf Mehrbelastung im normalen Stundenumfang.

Wenn §42a als Leistungszulage greifen sollte, liegt die Höhe ganz im Ermessensspielraum des Dienstherrn oder gibt es dafür Vorgaben?

Wie sind da Eure Erfahrungen, werden solche Leistungszulagen zeitlich begrenzt mal öfter vergeben, wenn ein solcher Sachverhalt wie bei mir vorliegt?
sw1002
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2010, 17:09

Re: "Normaler" Beamter - Stellenzulage im hD möglich?

Beitragvon Kat am 03.03.2017, 10:41

frodobeutlin100 hat geschrieben:§ 42a Prämien und Zulagen für besondere Leistungen

der Arbeitgeber könnte eine Prämie geben ..

oder

§ 48 Mehrarbeitsvergütung

die Mehrarbeit in Geld erstatten


Der TE hat aber keinen Arbeitgeber.
Kat
 
Beiträge: 1927
Registriert: 05.10.2009, 20:43


Zurück zu Beamte des Bundes und Soldaten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste