Startseite

Abiturnote = K.O.-Kriterium?

Bundesbeamte und Soldaten
Beamte der ehemaligen Staatsunternehmen (Post, Bahn)

Re: Abiturnote = K.O.-Kriterium?

Beitragvon Yasper am 07.03.2017, 11:02

Meine persönliche Erfahrung ist, wenn du dich auf eine ausgeschriebene Stelle mit deinem Bachelor bewirbst, musst du das Abiturzeugniss nicht mit einfließen lassen.
Wie Sigma bereits ausgeführt hat, dass Zeugnis ist dann nach der Einstellung für die Personalakte nachzureichen.
Yasper
 
Beiträge: 46
Registriert: 21.02.2017, 13:47

Re: Abiturnote = K.O.-Kriterium?

Beitragvon hutzliputz am 07.03.2017, 13:19

Und auch das ist pauschal so nicht korrekt.
In Bayern und auch in Sachsen-Anhalt interessiert der erworbene Studienabschluss (erstmal) nicht. In Bayern wird ganz einfach ein gewerteter Schnitt zwischen Abinote (Einfach) und Prüfungsnote (Zweifach) des Auswahltests gebildet. In Sachsen-Anhalt ist es auch völlig egal ob Studium oder nicht. Es interessiert in fast allen Bundeländern einzig und allein der letzte Schulabschluss (keine Uni... keine FH... keine BA), um eine Vergleichbarkeit herzustellen. Im strukturierten Interview wäre es u.U. von Relevanz, um bei mehreren geeigneten weiter zu sieben - aber auch hier... Bei SaZ12 aufwärts sind genügend stud Offz dabei, sodass ein abgeschlossenes Studium schon gar nix besonderes mehr ist.
Man hat lediglich den Luxus, dass man während des Bachelorstudiums, sich gleichzeitig (!) mit einem Master beschäftigen kann.
hutzliputz
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.03.2016, 12:52

Re: Abiturnote = K.O.-Kriterium?

Beitragvon ThomBer am 14.03.2017, 13:32

Vielleicht wurde es hier schon gesagt, aber es kann nichts schaden......

Beamte im gehobenen nichttechnischen Dienst der Bundeswehrverwaltung beginnen ihre Berufskarriere üblicherweise mit einer sogenannten Laufbahnausbildung an der Hochschule des Bundes, Fachbereich Bundeswehrverwaltung, in Mannheim. Zusätzlich gibt es aber auch die Möglichkeit eines Direkteinstiegs. Bewerber mit den notwendigen Voraussetzungen und Qualifikationen können direkt als Beamte eingestellt werden. Zuvor müssen sie ein anspruchsvolles Einstellungsverfahren am Assessmentcenter der Bundeswehr bestehen.
Quelle: Bundeswehr, Intranet Personalbereich (Infos darüber gibt es aber auch im Internet)
ThomBer
 
Beiträge: 742
Registriert: 08.09.2010, 09:23

Re: Abiturnote = K.O.-Kriterium?

Beitragvon senabi am 24.03.2017, 20:29

So, eine kurze Rückmeldung von mir, vielleicht profitiert ja auch jemand anderes von der Information. Habe in der Zwischenzeit etwas herumtelefoniert.

Tatsächlich braut jede Einstellungsbehörde ihr eigenes Süppchen. Wenn es um Beamtenlaufbahnen im gD geht, dann ist im Zweifel das Abitur das maßgebliche Kriterium.

Bei Bedarf werden auch andere Qualifikationen betrachtet (Fachwirt und andere Abschlüsse, die zu einem Hochschulstudium berechtigen). Der Bund ist hier relativ offen, bestimmte Länderbehörden eher weniger.

Vielen Dank an alle Hinweisgeber. Sehr sachlich hier, finde ich gut.
senabi
 
Beiträge: 5
Registriert: 06.03.2017, 18:46

Vorherige

Zurück zu Beamte des Bundes und Soldaten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste