Startseite

Berechnung Ausgleichsbezüge_Eingliederungsschein

Bundesbeamte und Soldaten
Beamte der ehemaligen Staatsunternehmen (Post, Bahn)

Berechnung Ausgleichsbezüge_Eingliederungsschein

Beitragvon hutzliputz am 24.04.2017, 13:22

Hallo zusammen,
im Folgenden ein Anliegen zur Berechnung der Ausgleichsbezüge unter Nutzung eines Eingliederungsscheines.
Im ersten Schritt berechne ich die gesamten Bezüge im 1. Studienjahr. Im zweiten Schritt eine Berechnung der Bezüge im 1. Jahr nach der Ausbildung.

Parameter:

Beamtenanwärter im BL Sachsen-Anhalt
1. Jahr: AW(A9)
4. Jahr: A9 (voraussichtlich Erfahrungsstufe 4)
Derzeitige Bezüge: A11, Stufe 4 (BUND)
Verheiratet, 3 Kinder (davon eines als Zählkind)

Berechnung zum 01.09.2017

Ausgleichsbezüge:

3.861 € (Grundbetrag A11, 4) – 1.142 € (Grundbetrag AW9)
= 2.719 €

Besteuerung:

Brutto 1 (AusglBez): 2.719 € (StKl IV)
Netto 1: ca. 2.251 €

Brutto 2 (Bezüge AW9): 1.142 € + 593 € (Fam.Zuschlag) = 1.735 € (StKl VI)
Netto 2: ca. 1297 €

Gesamtnetto: ca. 3.548 €

Berechnung zum 01.09.2020

Ausgleichsbezüge:

3.861 € - 2.862 € (Grundbetrag A9, 4)
= 999 €

Besteuerung:

Brutto 1: 999 € (StKl VI)
Netto 1: ca. 861 €

Brutto 2: 2.862 € + 593 € (Fam.Zuschlag) = 3.455 € (StKl IV)
Netto 2: ca. 2.730 €

Gesamtnetto: ca. 3.591 €

Mir geht es prinzipiell erstmal darum, die Berechnung richtig verstanden zu haben ;-)

Viele Grüße
hutzliputz
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.03.2016, 12:52

Zurück zu Beamte des Bundes und Soldaten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron