Startseite

Anerkennung Laufbahnbefähigung

Bundesbeamte und Soldaten
Beamte der ehemaligen Staatsunternehmen (Post, Bahn)

Anerkennung Laufbahnbefähigung

Beitragvon leklu am 02.05.2017, 15:42

Können die Zeiten eines Tarifbeschäftigten auf einem Posten der dem höheren technischen Dienstes zugeordnet ist, anerkannt werden für die Befähigung zur höheren naturwissenschaftlichen Laufbahn?
Wechsel innerhalb der gleichen Bundesoberbehörde, die Tätigkeiten sind ähnlich
leklu
 
Beiträge: 1
Registriert: 02.05.2017, 15:28

Re: Anerkennung Laufbahnbefähigung

Beitragvon amtsmüde am 04.05.2017, 13:29

Ja, sofern der Tarifbeschäftigte die Bildungsvoraussetzungen erfüllt und eine hauptberufliche Tätigkeit von mindestens zwei Jahren und sechs Monaten vorweisen kann, die geeignet ist, die Befähigung für die entsprechende Laufbahn zu vermitteln (§ 21 Bundeslaufbahnverordnung sowie § 17 Abs. 5 Bundesbeamtengesetz).
Die Laufbahn des höheren naturwissenschaftlichen Dienstes zählt zu den vier Laufbahnen, in denen als Bildungsvoraussetzung vom Vorliegen eines mit einem Master abgeschlossenen Hochschulstudiums abgesehen werden kann, wenn der Bewerber stattdessen einen an einer Hochschule erworbenen Bachelor in Verbindung mit einer Promotion oder einer zusätzlichen hauptberuflichen Tätigkeit von mindestens zwei Jahren und sechs Monaten, die nach Fachrichtung und Schwierigkeit der Tätigkeit eines Beamten derselben Laufbahn entsprochen hat, vorweisen kann (§ 23 Abs. 4 BLV).
amtsmüde
 
Beiträge: 257
Registriert: 06.04.2016, 10:50


Zurück zu Beamte des Bundes und Soldaten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast