Startseite

Negativ- und Positivmitteilungen

Bundesbeamte und Soldaten
Beamte der ehemaligen Staatsunternehmen (Post, Bahn)

Negativ- und Positivmitteilungen

Beitragvon toomoon am 17.09.2017, 10:47

Guten Morgen,

ich habe mich vor einigen Monaten auf einen höherwertigen Dienstposten (Bundesbehörde) beworben. Ein Mitbewerber hat bereits vor 2 Wochen eine Absage bekommen (nach Abschluss des Auswahlverfahrens konnten Sie nicht berücksichtigt werden).

Mein Vorgesetzter hat berichtet, dass diese Absagen wohl vor 2 Wochen auch an andere Mitbewerber verschickt wurden. Ich solle mich aber nicht zu früh freuen, weil er vermutet, dass die Bewerber welche nicht zum Auswahlverfahren zugelassen wurden eine Absage erhalten hätten. Also ich nur die erste Hürde genommen hätte. Sicher war er sich aber nicht.

Ist es üblich, dass die Negativmitteilungen vor den Positivmitteilungen verschickt werden? Wie sind eure Erfahrungen?
toomoon
 
Beiträge: 23
Registriert: 29.04.2014, 09:14

Re: Negativ- und Positivmitteilungen

Beitragvon frodobeutlin100 am 18.09.2017, 06:10

das ist üblich, weil die "abgelehnten" noch Rechtsmittel geltend machen können ... dan nützt dir eine evtl. zusage ggfls. auch erstmal nichts (Stichwort: vorläufiger Rechtsschutz)
frodobeutlin100
 
Beiträge: 1669
Registriert: 12.09.2013, 06:22


Zurück zu Beamte des Bundes und Soldaten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste