Startseite

kann mir jemand sagen, liebe Beamte ???

Bundesbeamte und Soldaten
Beamte der ehemaligen Staatsunternehmen (Post, Bahn)

kann mir jemand sagen, liebe Beamte ???

Beitragvon kaza01 am 30.10.2017, 15:20

kann mir jemand sagen, liebe Beamte ???

könnt ihr mir biutte sagen:
1. was bedeutet unter beamten den begriff- dienstherr?
2 wie bezeichnet man eine anweisung bei beamten--anweisung, dienstvorschrift, aktennotiz etc? gibt es für eine anweisung beamtenbegriff?
3. ab wieviel jahren kann man beamten auf zeit werden gibt es da untergrenze?
danke
kaza01
 
Beiträge: 1
Registriert: 30.10.2017, 15:17

Re: kann mir jemand sagen, liebe Beamte ???

Beitragvon Spid am 30.10.2017, 15:31

Der TVÖD trifft dazu naheliegenderweise keine Regelung.
Spid
 
Beiträge: 7464
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: kann mir jemand sagen, liebe Beamte ???

Beitragvon nichts_tun am 31.10.2017, 02:36

Auch wenn der TVöD "naheliegenderweise keine Regelung dazu trifft" und der Thread in das Bundes-Beamten-Forum gehört, meine Antwort:

1. Chef,
2. Chefansage (auch schriftlich),
3. - Alter aus Jugendschutzgründen zensiert -.
nichts_tun
 
Beiträge: 167
Registriert: 17.05.2014, 16:21

Re: kann mir jemand sagen, liebe Beamte ???

Beitragvon ThomBer am 06.11.2017, 16:03

Dienstherr:
"...Anstellungskörperschaft eines Beamten (z.B. Bund, Land, Gemeinde)..."


"Anweisung":
Dienstvorschrift = schriftlich formulierte Anweisung, i.d.R. allg. gehalten.
Dienstliche Anweisung = Mündlich oder schriftlich erlassene Anweisung, regelt oftmals auch Einzelfall und kann spontan erlassen werden. Wenn der Vorgesetzte von dir eine Leistung wünscht und du keine Lust hast, kann er sie als dienstliche Anweisung formulieren und damit verbindlich dir aufgeben.

Beamter auf Zeit:
Ohne Fundstelle sage ich mal.... 16 Jahre. (Weil....wenn man mit 16 Jahren zur Polizei darf, darf man mit Sicherheit auch Beamter auf Zeit werden.)
Bei politischen Ämtern kann es aber Altersvorgaben geben, die höher sind.
ThomBer
 
Beiträge: 742
Registriert: 08.09.2010, 09:23

Re: kann mir jemand sagen, liebe Beamte ???

Beitragvon Mask am 07.11.2017, 14:29

ThomBer hat geschrieben:Beamter auf Zeit:
Ohne Fundstelle sage ich mal.... 16 Jahre. (Weil....wenn man mit 16 Jahren zur Polizei darf, darf man mit Sicherheit auch Beamter auf Zeit werden.)
Bei politischen Ämtern kann es aber Altersvorgaben geben, die höher sind.


Polizeibeamte sind niemals Beamte auf Zeit, sondern Beamte auf Widerruf.
Mask
 
Beiträge: 37
Registriert: 30.03.2016, 15:10

Re: kann mir jemand sagen, liebe Beamte ???

Beitragvon HansiErich am 07.11.2017, 14:48

Ganz genau, das wird auch ständig in den Medien falsch dargestellt.

In der Ausbildung = Beamter auf Widerruf
Drei Jahre nach der Ausbildung = Beamter auf Probe
Danach (Wenn man ordentlich arbeitet)= Beamter auf Lebenszeit

Politiker und Soldaten (meistens) = Beamte auf Zeit

Damals konnte man erst ab dem 27. Lebensjahr Beamter auf Lebenszeit werden. Heute gibt es keine Altersgrenze mehr. Man muss lediglich die Ausbildung und die Probezeit bestehen.
HansiErich
 
Beiträge: 16
Registriert: 21.03.2017, 14:17

Re: kann mir jemand sagen, liebe Beamte ???

Beitragvon ThomBer am 08.11.2017, 07:33

Ich habe auch nie gesagt, dass Polizisten in der Ausbildung Beamte auf Zeit sind!
Das war nur eine Analogie und sollte zeigen, dass man Jugendlichen durchaus wichtige Aufgaben und Hoheitsfunktionen übertragen kann, wie z.B. auch bei der Bundeswehr. (Ja, ich weiß, Soldaten sind ja auch keine Beamten, aber geht um Vergleich.)
Wenn ich also einen 16jährigen in Uniform stecken darf, dann wird es wohl auch erlaubt sein, ihn zu einem Beamten auf Zeit zu ernennen. (DAS war meine Grundaussage.)
ThomBer
 
Beiträge: 742
Registriert: 08.09.2010, 09:23

Re: kann mir jemand sagen, liebe Beamte ???

Beitragvon TV-Ler am 08.11.2017, 07:44

HansiErich hat geschrieben:Politiker und Soldaten (meistens) = Beamte auf Zeit

Soldaten sind Soldaten sind Soldaten.
Obwohl, in den 1990ern kam mal der Verdacht auf, Piloten der Bundesluftwaffe seien Verteidigungsbeamte ...
Tipp (Jaaa, ich halte mich auch nicht in allen Fällen daran):
Wollen wir dem TE helfen: Posten
Wollen wir es nicht: Lassen

Übrigens: Es ist bereits alles gesagt, aber es haben noch nicht alle alles gesagt ;-)
TV-Ler
 
Beiträge: 6189
Registriert: 02.03.2010, 09:05

Re: kann mir jemand sagen, liebe Beamte ???

Beitragvon Mask am 08.11.2017, 16:05

ThomBer hat geschrieben:Ich habe auch nie gesagt, dass Polizisten in der Ausbildung Beamte auf Zeit sind!


Mea culpa, hatte das zweite darf nicht gelesen :)
Mask
 
Beiträge: 37
Registriert: 30.03.2016, 15:10


Zurück zu Beamte des Bundes und Soldaten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste