Startseite

kündigung nach ausbildung

TVöD Bund

kündigung nach ausbildung

Beitragvon lisamarieee am 15.05.2017, 11:16

hallo!
letztes jahr habe ich meine Ausbildung in meiner Behörde erfolgreich absolviert. nach ablauf der mündlichen Prüfung habe ich einen einjahres vertrag in dieser Behörde bekommen, der noch bis zum 25.8 dieses jahres geht. heute habe ich meine Entfristung erhalten. ich habe mich jedoch gerade um ein Studienplatz beworben, wo ich noch auf eine zusage warte. in dem vertrag steht folgendes: sie werden in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Außerdem steht es handelt sich um einen abänderungsvertrag. Frau xxx wird ab dem 17.5.17 als vollzeitbeschäftige auf unbestimmte zeit weiterbeschäftigt. Diese änderung tritt mit wirkung vom 1.6.17 in kraft.
Ich würde gerne ab september studieren und jetzt würde ich gerne wissen, bis wann ich korrekt kündigen muss. zählt meine ausbildungszeit mit als beschäftigungszeit? oder kann ich nach paragraph 34 tvöd einen Monat zum monatsschluss kündigen?
lisamarieee
 
Beiträge: 1
Registriert: 15.05.2017, 11:14

Re: kündigung nach ausbildung

Beitragvon nichts_tun am 27.05.2017, 16:34

Zeiten der Ausbildung zählen nicht zur Beschäftigungszeit, vgl. insoweit den eindeutigen Wortlaut des § 34 Abs. 3 Satz 1 TVöD.
nichts_tun
 
Beiträge: 166
Registriert: 17.05.2014, 16:21


Zurück zu TVöD Bund

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast