Startseite

Eingruppierung bei Arbeitgeberwechsel Kommune

TVöD VKA, TV-V, TV-N
TVöD Sozial- und Erziehungsdienst

Eingruppierung bei Arbeitgeberwechsel Kommune

Beitragvon Oskar-DD am 09.01.2018, 15:03

Hallo,

ich habe zum 01.09.2017 meinen Arbeitgeber gewechselt, hab eine Stelle in der EG 9b (SB Unterhaltsvorschuss) bei der Stadtverwaltung aufgenommen. Ich wurde in Stufe 1 eingruppiert. Es erfolgte ein nahtloser Übergang der Beschäftigungsverhältnisse. Zuvor habe ich 7,5 Jahre eine Stelle bei einem Landkreis innegehabt (SB Leistungsberechnung ALG II), erhielt in der EG 9a die Stufe 3.

Im Rahmen eines Überprüfungsantrages beim zuständigen Personalamt wurde mir mitgeteilt, dass die derzeitige Tätigkeit zwar gleichartig aber nicht gleichwertig ist und somit keine höhere Einstufung als in Stufe 1 erfolgen kann.

Ist das denn so korrekt? Was kann ich ggf. tun um höher eingestuft zu werden?

Vielen dank im Voraus!
Oskar-DD
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.01.2018, 14:53

Re: Eingruppierung bei Arbeitgeberwechsel Kommune

Beitragvon Spid am 09.01.2018, 15:11

Anspruch besteht lediglich auf Anerkennung einschlägiger Berufserfahrung, die regelmäßig nicht in einer niedrigeren Entgeltgruppe erworben werden kann.
Spid
 
Beiträge: 9101
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: Eingruppierung bei Arbeitgeberwechsel Kommune

Beitragvon Knaller am 10.01.2018, 09:16

Spid,
mich würde interessieren, wieso du der Auffassung bist, dass eine einschlägige Berufserfahrung nicht in einer niedrigeren Entgeltgruppe erlangt werden kann.

Dem BAG-Urteil vom 23.02.2017 (6 AZR 244/16), auch wenn es sich hier auf den TV-L bezieht, ist das nicht zu entnehmen. Ganz im Gegenteil. Es bezieht sich ausschließlich auf die entsprechende Tätigkeit.
Knaller
 
Beiträge: 182
Registriert: 11.08.2014, 10:00

Re: Eingruppierung bei Arbeitgeberwechsel Kommune

Beitragvon Spid am 10.01.2018, 09:35

In dem genannten Urteil führt das BAG doch selbst aus: „Das setzt grundsätzlich voraus, dass der Beschäftigte die Berufserfahrung in einer Tätigkeit erlangt hat, die in ihrer eingruppierungsrechtlichen Wertigkeit der Tätigkeit entspricht, die er nach seiner Einstellung auszuüben hat (vgl. BAG 17. Dezember 2015 – 6 AZR 432/14 – Rn. 40; 5. Juni 2014 – 6 AZR 1008/12 – Rn. 31, BAGE 148, 217).“
Spid
 
Beiträge: 9101
Registriert: 03.08.2014, 11:27


Zurück zu TVöD Kommunen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Claudia55 und 34 Gäste