Startseite

(zu) umfassende BAK

Länder:
TV-L, TV-H

(zu) umfassende BAK

Beitragvon interesse am 12.02.2018, 16:44

Hallo,

in meiner BAK stehen Tätigkeiten drin, die so allgemein gefasst sind, dass alles mögliche darunter fallen kann.

Zudem sind TÄtigkeiten enthalten, die ein so breites Wissen verlangen was nicht eine einzele Person haben kann.

Dies führt dazu, dass sobald ich sage ich schaffe meine ARbeit nicht und es wohl daran liegt, dass ich für so viele Sachen zuständig bin , ich immer auf die BAK verwiesen werde.

Wo bzw. wie finde ich raus, ob die BAK so ausreichend formuliert ist bzw. ob ich richtig eingruppiert bin mit dieser BAK?

Danke euch
interesse
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.01.2018, 11:00

Re: (zu) umfassende BAK

Beitragvon Spid am 12.02.2018, 16:47

BAK sind im TV-L nicht vorgesehen und mithin dort auch nicht normiert. Regelmäßig sind sie auch nicht hinreichend für die Bewertung der auszuübenden Tätigkeit.
Spid
 
Beiträge: 8104
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: (zu) umfassende BAK

Beitragvon atatat am 12.02.2018, 16:53

interesse hat geschrieben:Wo bzw. wie finde ich raus, ob die BAK so ausreichend formuliert ist bzw. ob ich richtig eingruppiert bin mit dieser BAK?

Was auch immer bei euch eine BAK ist.
Eingruppiert bist du nach deine auszuübende Tätigkeiten.

Und wenn du als eierlegende Wollmilchsau in Höhe und Tiefe und Verwendungsbreite unterwegs bist, dann dürfte die EG (13?) recht hoch aus fallen, vielleicht backt dir dann dein AG einen anderen Kuchen.

Nachlesen welche EG du bist kannst du in der EGO.
atatat
 
Beiträge: 5531
Registriert: 13.11.2009, 10:44

Re: (zu) umfassende BAK

Beitragvon timiditas am 13.02.2018, 08:18

atatat hat geschrieben:Was auch immer bei euch eine BAK ist.


z. B. diese Möglichkeit der Definition...
timiditas
 
Beiträge: 69
Registriert: 17.01.2017, 12:41

Re: (zu) umfassende BAK

Beitragvon was_guckst_du am 13.02.2018, 08:33

...Bundesarbeitskatalog?
...Bayerische Arbeitskontrolle?
...Besonderer Ausführungskader?
...Berliner Angestelltenkasse?
...Bin Alleskönner?
Gruß aus Bochum
Meine Meinung zum Thema stellt keine Rechtsberatung dar
was_guckst_du
 
Beiträge: 2287
Registriert: 12.05.2011, 08:59
Wohnort: Bochum

Re: (zu) umfassende BAK

Beitragvon cutchence am 13.02.2018, 09:38

Spid hat geschrieben:BAK sind im TV-L nicht vorgesehen und mithin dort auch nicht normiert. Regelmäßig sind sie auch nicht hinreichend für die Bewertung der auszuübenden Tätigkeit.


Hallo spid,

Da auch bei uns die BAK als Mittel zur Eingruppierung verwendet wird:

Wozu dient denn die BAK, was ist überhaupt die BAK (Quellen?) und warum ist sie (regelmäßig) nicht hinreichend für die Bewertung der auszuübenden Tätigkeit (unabhängig davon, dass sie im TV-L keine Erwähnung findet)´?
Hier könnte Ihre Werbung stehen.
cutchence
 
Beiträge: 321
Registriert: 24.01.2017, 15:17

Re: (zu) umfassende BAK

Beitragvon Spid am 13.02.2018, 10:15

Beschreibungen des Arbeitskreises sind bei mehreren vorwiegend Landesarbeitgebern in unterschiedlichen Varianten in Gebrauch - von denen die meisten einen oder mehrere der folgenden Schwächen haben, die das entsprechende Formular als nicht hinreichend für die Bewertung machen: fehlende Angaben zu Ermessensspielraum, Entschließungs- und Entscheidungsmöglichkeiten, fehlende Hinweise auf Auswirkungen auf Dritte, die Gesamtorganisation oder wesentliche Interessen des AG, fehlende Möglichkeit zur Darstellung eines akademischen Zuschnitts
Spid
 
Beiträge: 8104
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: (zu) umfassende BAK

Beitragvon Nisaaru am 14.02.2018, 14:01

Mögen die Götter verhindern, dass SPID eines Tages an die Macht kommt. "Technokrat" ist ja geradezu ein Euphemismus für das Weltbild... aber inhaltlich hat er fast recht. :-)

Man kann in die leidigen Dinger auch Fließtext einfügen oder an ein Einführungsschreiben dranhängen.

"Aufgabenkreis" ist ein Begriff aus dem Tarifvertrag. zu "Beschreibung des Aufgabenkreises" ist es da nicht soooo weit.

Stellenbeschreibung, Tätigkeitsdarstellung, TuK, Aufgbabenbeschreibung

Alle versuchen den "Aufgabenkreis" bewertbar zu beschreiben (und teilweise auch die sich daraus ergebende Eingruppierung der Stelleninhaber/in festzustellen)
Nisaaru
 
Beiträge: 1503
Registriert: 08.09.2009, 15:40

Re: (zu) umfassende BAK

Beitragvon Spid am 14.02.2018, 14:19

Sprachlich gesehen hat das BVA mit Tätigkeitsdarstellung und Tätigkeitsbewertung in zwei verschiedenen Formularen die Nase vorn - denn maßgeblich ist die auszuübende Tätigkeit, der Aufgabenkreis als erläuternder Begriff aus der Protokollerklärung wäre als solcher für eine Bewertung unzureichend. Das Formular des BVA gehört auch zu den besseren, besitzt aber auch mehrere der von mir aufgezählten Schwächen. Von den BAK-Formularen gehören die, die in Brandenburg verbreitet verwendet werden, noch zu den besseren ihrer Art. Es ist zwar richtig, daß man gewisse Dinge als Freitext darstellen kann und die allermeisten Formulare den Raum dafür bieten, folgt man jedoch den Feldbeschriftungen oder/und den Erläuteungen durch Fußnoten oder sogar Ausfüllanleitungen, gehören gewisse Darstellungen - insbesondere solche, die dazu dienen, die Merkmale "besonders verantwortungsvoll" oder "Bedeutung" zu begründen - nicht dort hinein.
Spid
 
Beiträge: 8104
Registriert: 03.08.2014, 11:27

Re: (zu) umfassende BAK

Beitragvon Nisaaru am 14.02.2018, 14:30

Keine Frage... ich bin schon zufrieden, wenn eine halbwegs verständliche "Stellenbeschreibung" in dem Formular steht, obwohl oben drüber "Arbeitsvorgang" steht. Als ob irgendeiner von den armen Menschen, die die Dinger real schreiben müssen, weiß, was zur Hölle ein "Arbeitsvorgang" ist.

Und ich teile auch die Ansicht, dass die Teile vom BVA als Grundmaterial am ehesten taugen. Arbeit bleibt trotzdem immer, bis alle notwendigen Informationen vorliegen.
Nisaaru
 
Beiträge: 1503
Registriert: 08.09.2009, 15:40


Zurück zu TV-L

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste