Startseite

Volles Weihnachtsgeld?

Bund und Kommunen:
TVöD, TV-V, TV-N

Volles Weihnachtsgeld?

Beitragvon Minou85 am 14.11.2012, 21:48

Hallo,

ich arbeitete bis zum 30.09 in einem katholischen Kindergarten als Erzieherin. Zum 01.10 habe ich den Kindergarten gewechselt. Ich arbeite wieder in einem katholischen Kindergarten innerhalb eines Landkreises und werde nach wie vor nach AVR bezahlt. Heute kam nun das Weihnachtsgeld und ich habe von meinem neuen Arbeitgeber dieses nur anteilmäßig ausbezahlt bekommen. Ist das richtig so, oder habe ich Anspruch auf das volle Weihnachtsgeld, weil ich ja nur innerhalb einer Kirchengemeinde gewechselt habe? Und wenn, wer müsste mir den Rest bezahlen? Der alte oder der neue Arbeitgeber?
Eine Kollegin ist auch gewechselt und bekam das volle Weihnachtsgeld von ihrem neuen Arbeitgeber...!

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße
Minou85
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.11.2012, 21:42

Re: Volles Weihnachtsgeld?

Beitragvon Kat am 15.11.2012, 08:51

WEnn Du den Arbeitgeber gewechselt hast, gibts nur anteilig Jahressonderzahlung. Wenn nur die Dienststelle gewechselt wurde, der Arbeitgeber aber der gleiche geblieben ist, gibts die volle.

So ganz werde ich aus Deinem Post nicht schlau, was nun stattgefunden hat.
Kat
 
Beiträge: 1281
Registriert: 05.10.2009, 21:43

Re: Volles Weihnachtsgeld?

Beitragvon ITheini am 15.11.2012, 08:54

Forensuche!

Generell steht bei einem Arbeitgeberwechsel die Sonderzahlung erstmal nur anteilig zu. Ich kenne mich in den eigentumsverhältnissen nicht aus, aber nur weil beide Kindergärten kirchliche sind, muss der AG nicht derselbe sein?! Deswegen kann es passieren, dass eine Kollegin in einem ähnlichen Fall nicht den Arbeitgeber gewechselt hat und damit die volle Sonderzahlung erhält. Vielleicht hat Sie aber einfach vertragsrechtlich "Glück" gehabt, weil kein neuer Arbeitsvertrtag geschlossen wurde. Beides kann man von hier aus nicht wirklich beurteilen.

Wobei das Kat ganz gut subsummiert hat...
ITheini
 
Beiträge: 322
Registriert: 22.05.2012, 12:41

Re: Volles Weihnachtsgeld?

Beitragvon Laeser1990 am 15.11.2012, 21:03

Hallo,
ich hab da auch eine Frage bezüglich der Jahressonderauszahlung.
Ich war bis Ende September bei einer Kommune beschäftigt und studiere nun. Jetzt ist meine Frage , ob ich überhaupt noch anteilsmäßig Weihnachtsgeld bekomme, da ich ja 9/12 des Jahres gearbeitet habe und meiner Meinung nach ist es ja schwachsinnig , dass nur die ,die am 1.12 des Jahres beschäftigt sind,Anspruch auf diese Jahressonderzahlung haben. Denn wie das Wort schon sagt ist es ja eine Jahressonderzahlung und keine Jahresabschnittssonderzahlung.

Bitte um Rückantwort
Danke
Laeser1990
 
Beiträge: 1
Registriert: 15.11.2012, 20:58

Re: Volles Weihnachtsgeld?

Beitragvon TV-Ler am 15.11.2012, 21:16

Laeser1990 hat geschrieben:...meiner Meinung nach ist es ja schwachsinnig , dass nur die ,die am 1.12 des Jahres beschäftigt sind,Anspruch auf diese Jahressonderzahlung haben.
...
Bitte um Rückantwort

Der Tariftext scheint dir ja bekannt zu sein. Welche Art von Rückantwort erwartest du also?
Wenn ich dir jetzt antworte "Ja, finde ich auch schwachsinnig" hilft dir das überhaupt nicht weiter.
Tipp (Jaaa, ich halte mich auch nicht in allen Fällen daran):
Wollen wir dem TE helfen: Posten
Wollen wir es nicht: Lassen
TV-Ler
 
Beiträge: 2676
Registriert: 02.03.2010, 10:05

Re: Volles Weihnachtsgeld?

Beitragvon ITheini am 16.11.2012, 07:57

TV-Ler hat geschrieben:Der Tariftext scheint dir ja bekannt zu sein. Welche Art von Rückantwort erwartest du also?
Wenn ich dir jetzt antworte "Ja, finde ich auch schwachsinnig" hilft dir das überhaupt nicht weiter.


Ist doch egal. "Ja, das mögen viele schwachsinnig finden", aber Du bekommst dennoch keine Jahres(abschnitts)sonderzahlung, da am 01.12. nicht mehr beschäftigt.

Ich finde es nur in der Weise "link", dass der 01.12. als Stichtag hergenommen wird. Es ist usus, dass man natürlich in einem Beschäftigungsverhältnis stehen muss, wenn die Jahressonderzahlung ansteht, um diese zu bekommen. So weit, so klar; und so normal, denn eine anteilige Jahrssonderzahlung gibt es nirgends, wenn man vorher gekündigt hat. Aber warum liegt der Stichtag im ÖD im Dezember, wenn die Zahlung mit dem Novembergehalt erfolgt?
ITheini
 
Beiträge: 322
Registriert: 22.05.2012, 12:41

Noch eine Frage zum Weihnachtsgeld

Beitragvon christoph192 am 19.11.2012, 13:35

Hallo,

ich bin seit 7 jahren fest eingestellt. Im Jahr 2012 habe ich zwei Monate Elternzeit genommen. Wie verhält sich nun die Auszahlung meines Weihnachtsgeldes, anteilig auf 10 Monate berechnet?
christoph192
 
Beiträge: 14
Registriert: 16.01.2012, 08:03

Re: Volles Weihnachtsgeld?

Beitragvon ITheini am 19.11.2012, 13:50

Das steht alles im § 20 Jahressonderzahlung des TVöD...

(4) 1Der Anspruch nach den Absätzen 1 bis 3 vermindert sich um ein Zwölftel für jeden Kalendermonat, in dem Beschäftigte keinen Anspruch auf Entgelt oder Fortzahlung des Entgelts nach § 21 haben. 2Die Verminderung unterbleibt für Kalendermonate,
1. für die Beschäftigte kein Tabellenentgelt erhalten haben wegen
[...]
c) Inanspruchnahme der Elternzeit nach dem Bundeserziehungsgeldgesetz bis zum Ende des Kalenderjahres, in dem das Kind geboren ist, wenn am Tag vor Antritt der Elternzeit Entgeltanspruch bestanden hat;
ITheini
 
Beiträge: 322
Registriert: 22.05.2012, 12:41

Re: Volles Weihnachtsgeld?

Beitragvon christoph192 am 19.11.2012, 13:58

Hm, ich habe die 13. und 14. Monate Elternzeit genommen. Meine Tochter ist 04.2011 geboren, meine Elternzeit war im 04. und 05.2012. Bekomme ich demnach die vollen 12 Monate oder nur 10 Monate Weihnachtsgeld?
christoph192
 
Beiträge: 14
Registriert: 16.01.2012, 08:03

Re: Volles Weihnachtsgeld?

Beitragvon TV-Ler am 19.11.2012, 14:06

christoph192 hat geschrieben:Hm, ich habe die 13. und 14. Monate Elternzeit genommen. Meine Tochter ist 04.2011 geboren, meine Elternzeit war im 04. und 05.2012. Bekomme ich demnach die vollen 12 Monate oder nur 10 Monate Weihnachtsgeld?

Du bekommst 10/12 der Jahressonderzahlung.
Tipp (Jaaa, ich halte mich auch nicht in allen Fällen daran):
Wollen wir dem TE helfen: Posten
Wollen wir es nicht: Lassen
TV-Ler
 
Beiträge: 2676
Registriert: 02.03.2010, 10:05

Nächste

Zurück zu TVöD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Aireen, Fragmal und 17 Gäste