Autor Thema: Tarifrunde 2019 - Neuigkeiten  (Read 104106 times)

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-98
Antw:Tarifrunde 2019 - Neuigkeiten
« Antwort #75 am: 29.03.2019 20:01 »
Stimmt, aber nur im TV-L. Im Bund wurde nichts eingefroren.

Das Steuerproblem bleibt aber.
Weil du nicht in der Lage bist eine Steuererklärung zu machen?

Aüg

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Karma: +7/-1
Antw:Tarifrunde 2019 - Neuigkeiten
« Antwort #76 am: 30.03.2019 11:21 »
Stimmt, aber nur im TV-L. Im Bund wurde nichts eingefroren.

Das Steuerproblem bleibt aber.
Weil du nicht in der Lage bist eine Steuererklärung zu machen?

Du zeigst mit deiner Frage nur, dass du das angesprochene Problem nicht verstanden hast.

Man zahlt hier auf die Lohnerhöhung des alten Jahres im neuen Jahr durch die Steuerprogression einen höheren Durchschnittssteuersatz als man es im alten Jahr hätte müssen.

Andererseits dürfte es sich  wenn man es genau nachrechnet um Peanuts handeln.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-98
Antw:Tarifrunde 2019 - Neuigkeiten
« Antwort #77 am: 30.03.2019 12:33 »
Stimmt, aber nur im TV-L. Im Bund wurde nichts eingefroren.

Das Steuerproblem bleibt aber.
Weil du nicht in der Lage bist eine Steuererklärung zu machen?

Du zeigst mit deiner Frage nur, dass du das angesprochene Problem nicht verstanden hast.

Man zahlt hier auf die Lohnerhöhung des alten Jahres im neuen Jahr durch die Steuerprogression einen höheren Durchschnittssteuersatz als man es im alten Jahr hätte müssen.

Andererseits dürfte es sich  wenn man es genau nachrechnet um Peanuts handeln.
Ok du meintest den Fall, dass du deine Gehaltsnachzahlung im Folgejahr ausgezahlt bekommst und versteuern musst. Das hatte ich tatsächlich überlesen.
Das ist natürlich ein einmaliger Effekt, da du aber ja im aktuellem Jahr in der Progression niedriger liegst und Steuererleichterungen ggfls. kommen Soli etc. könnte es sogar einen positiven Effekt haben.
Und ausserdem ist es für gutverdiener auch noch prima, da ihre solzialabgaben sinken könnten, wg bemessungsgrenze.