Autor Thema: TV-L und ITler  (Read 2082 times)

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-102
TV-L und ITler
« am: 19.12.2018 12:28 »
Hallo und Uhhhhhh endlich wieder ein Forum.

Ich bin auch einer dieser ominösen Spezies "IT-ler" und hänge auf einer E11 im TV-L fest mit Stufe 3. Nach Aussagen meiner Kollegen mache ich den Job, den früher drei Leute gemacht haben - Stichwort Arbeitsverdichtung. Gut - zugegeben, es lässt sich einiges automatisieren. Aber der Workload ist schon extrem für die paar Kröten. Die Eingruppierungen sind an der TU Berlin auch sehr "nach Nase". Gleicher Job, vier verschiedene Entgeltgruppen. Von E10 bis E13 ist alles dabei, wobei die E13 eigentlich nur mit Lehraufgaben möglich ist. Selbstverständlich macht derjenige keine Lehrtätigkeit, sondern hatte einfach einen Gönner.

Diese Vetternwirtschaft geht mir (B.Sc. Studium) persönlich sowas von auf den Sack, dass man denen einen Besen in den Arsch stecken müsste, um den Flur zu fegen. Meine derzeitige Vertretung (kein Studium) bekommt eine E mehr als ich, kann aber anscheinend auch nichts, so wie ich das mitbekomme.

Laut Verdi Newsletter ist für die Weiterentwicklung der EGO für die IT-ler das Folgende geplant:

Zitat:
Für die Beschäftigten in der Informationstechnik (Abschnitt 11) erklärte die TdL ihre Bereit-
schaft zur Übernahme der Vorbemerkung und der Tätigkeitsmerkmale in Teil A Abschnitt II
Ziffer 2 der Entgeltordnung VKA.


Damit hat sich meine Hoffnung auf eine großzügige und flächendeckende Anhebung auf eine E12 für die IT-ler in Luft aufgelöst. Eine E12 bekommt demnach nur jemand, der mehrere Untergebene hat (quasi nie) oder eine Tätigkeit hat, die

[...]durch besondere Schwierigkeit und Bedeutung oder durch Spezialaufgaben[...]

dotiert ist.

Ich finde meine Arbeit schon sehr anspruchsvoll, wobei ich aber auch deutlich breiter aufgestellt bin als gewöhnliche Admins. Ich betreue nicht nur Windows Server, sondern bin auch für die IT-Sicherheit verantwortlich und muss dauernd Angriffsvektoren durchspielen und bewerten. Hinzu kommt Softwareverteilung, Linux-Server administrieren, Datenbanken performant aufsetzen usw. usf. Das kommt in der E11 nun gar nicht rüber.

Sieht hier einer eine Chance auf eine E12 mit der oben genannten Weiterentwicklung, sofern sie denn so kommt? Ich nicht.
Ich mach mal ein neuen Thread auf, da es ja langsam zu konkret wird.

Zu deiner Frage:
1. gibt es in Berlin nicht besser bezahlte Jobs bei deinen Qualitäten die du mitbringst?
2. wenn die TU die tariflichen Möglichkeiten nicht nutzen WILL. Dann muss man sie dazu „zwingen“.
gehen o. nur die geschuldete durchschnittliche Leistung liefern. Evtl. zielgerichtet dort wo es den Chefs weh tut.
Und mit klarer Kommunikation von
pay peanuts got monkey
3. Vetternwirtschaft gibt immer und überall, eine EGO vermindert es aber, wenn man klagt und sein Recht einfordert.
4. E13 hat nicht notwendigerweise was mit Lehrtätigkeit zu tun
« Last Edit: 19.12.2018 12:31 von MoinMoin »

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 275
  • Karma: +131/-518
Antw:TV-L und ITler
« Antwort #1 am: 20.12.2018 15:01 »
Ich mach mal ein neuen Thread auf, da es ja langsam zu konkret wird.

Zu deiner Frage:
1. gibt es in Berlin nicht besser bezahlte Jobs bei deinen Qualitäten die du mitbringst?
2. wenn die TU die tariflichen Möglichkeiten nicht nutzen WILL. Dann muss man sie dazu „zwingen“.
gehen o. nur die geschuldete durchschnittliche Leistung liefern. Evtl. zielgerichtet dort wo es den Chefs weh tut.
Und mit klarer Kommunikation von
pay peanuts got monkey
3. Vetternwirtschaft gibt immer und überall, eine EGO vermindert es aber, wenn man klagt und sein Recht einfordert.
4. E13 hat nicht notwendigerweise was mit Lehrtätigkeit zu tun

Ja danke dir, dass du extra einen neuen Thread aufmachst. Ich wollte in erster Linie nur mal Dampf ablassen über unsere "fähigen" Leute ganz oben. Aber nun kann ich auch gern mal antworten.

zu 1.) In Berlin läuft vieles nicht rund und ich denke das wissen auch alle; zugegeben wird das natürlich offiziell nicht. Ich bin gern Admin und verrichte gern diese Dinge, die ich aufgezählt habe. Da kommen auch noch andere wie Beschaffung und Instandhaltung und andere hinzu. Solche gleichartigen Stellen sind alle nur mit einer E11 ausgeschrieben oder ganz selten mal mit einer E12, dann müssen aber spezielle Voraussetzungen vorliegen für eine bestimmte Sache wie Solaris- oder OS2-Administration. Das macht doch kein Mensch mehr und ich auch nicht. Andererseits muss ich sagen, machen viele einfach ausschließlich Windows (Server und Clients) und bekommen das gleiche Gehalt.

zu 2.) Habe ich jetzt auch vor. Alles Linux und MacOS wird abgeschafft und werde dafür für mehrere 10.000 Euro alles auf Windows umstellen. Besonders die tollen Serverlizenzen sind ja "super günstig". Als Begründung gebe ich an, dass ich das nicht einsehe, mehr zu machen als der Durchschnitt. Eine erweiterte BAK geben die mir eh nicht, weil sie dann Angst haben, dass ich die überprüfen lasse mit dem Risiko einer Neubewertung der Stelle.

Und: Ich werde nochmal ein Arbeitszeugnis anfordern, wenn die Obrigkeit gewechselt hat auf jemanden, der mich aber gut leiden kann.

zu 3.) Klagen kann man. Würde ich jedoch nur dann machen, wenn ich kündige. Sonst ist das Klima eher unschön.

zu 4.) Das mit der Lehrtätigkeit wurde mir mal so berichtet. Auf jeden Fall macht der Typ nur Windows und bekommt eine E13. Geile Welt in der ich hier arbeite.
Mich interessiert Claudia Roths Meinung...




...nicht.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-102
Antw:TV-L und ITler
« Antwort #2 am: 20.12.2018 23:39 »
zu 1.) Gibt es in Berlin nur den öD?
Aber ja Berlin ist schon was besonderes, als ich dort studiert habe, habe ich als studentische Hilfskraft in wissenschaftlichen Projekte ein göttliches Gehalt bekommen. Ansonsten ist es da halt sehr speziell.
zu 2.) Fein, manchmal klappt auch führen von unten: Chef auftragen, das ER sagt welche Projekt (zeitlich) scheitern wird.....
zu 3.) Das ist das schöne im öD: Wenn man klagt, dann hat der Vorgesetzte da nicht direkt was zu tun. Da dann andere Abteilungen dafür zuständig sind, also die Angst (schlechtes Klima durch Klage) ist in meienr ERfahrungswelt eher geringer im öD.
zu 4.) Lass dir nicht berichten, sondern verstehe den Teil deines Arbeitsvertrages, der dein Geld regelt.
Oder besorge dir fachkundig Unterstützung
und/oder weise die Fachaufsicht darauf hin, dass dort jemand übertariflich bezahlt wird. Oder lerne nicht nach rechts oder links zu schauen, sondern setze den Fokus auf dich.