Autor Thema: Höhergruppierung Erzieher Berlin auf E 9 - Rückstufung auf E 8 Stufe 4  (Read 6120 times)

Wastelandwarrior

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 236
  • Karma: +19/-19
Vorkommen tut das z.B. bei Sachbearbeitern (E9/5), die Referatsleitungen (E13/3) übernehmen und nach 18 Monaten wieder zurück WOLLEN (E9/3)…
Da zeigt sich, dass Führung auf Probe für beide Seiten sinnvoll sein kann.
Genau. Wenn alle den Tarifvertrag 2 mal komplett lesen würden, bevor sie sich in die Arbeit stürzen, wäre viel getan. :)

BesorgterErzieher

  • Gast
hallo zusammen,

ich habe auf der internetseite der gew dieses dokument gefunden, das das ganze hier meiner meinung nach auf den punkt bringt. jede menge von dem was da drin steht kannte ich noch nicht.

https://www.gew-berlin.de/public/media/Infomail%20ErzieherInnen%20GS%2022-01-2019.pdf

schönes we

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,450
  • Karma: +517/-547
Nun, das Dokument zeigt in erster Linie, wie wenig die GEW von Tarifrecht versteht. Ich hoffe, Äußerungen gegenüber den AG werden dort von jemandem getroffen, der sich damit auskennt. Bei den Unterzeichnern des Dokuments ist das offenkundig nicht der Fall.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +94/-98
Auaaaaa
Die reden ja so als ob der AG darüber entscheiden könnte, wo man eingruppiert ist.

Da kommt man aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus und muss sich wundern, dass die noch Mitglieder im Tarifbereich haben.
Zitat
„Die GEW BERLIN hat sich dafür eingesetzt, den Kolleg*innen an besonders herausfordernden Schulen Arbeitsentlastungen zu gewähren. Dass jetzt nur einzelnen Gruppen das Gehalt erhöht werden soll, zeigt erneut: Gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht. Es mangelt an Wertschätzung, Sachkenntnis und Empathie gegenüber den Kolleg*innen“, bekräftigte die GEW-Vorsitzende Siebernik.
Zum heulen
Da kann man auf ein eigenes Zitat der Frau Siebernik verweisen.
« Last Edit: 01.02.2019 11:52 von MoinMoin »