Autor Thema: Gehaltsverhandlung  (Read 16000 times)

Pistazie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +1/-3
Gehaltsverhandlung
« am: 13.02.2019 07:47 »
Hallo,

ich habe mich auf eine Stelle beworben, die FH-Diplom oder Bachelor voraussetzt und nach TvL bezahlt wird. Die Entgeldgruppe ist nicht ersichtlich. (Ich werde nicht anrufen, um nach dem Gehalt zu fragen, weil ich der Meinung bin, dass es nicht gut ankommt.) Ich habe einen Master.

Meine Fragen:
1. Wie viele Wochenstunden arbeitet man im TvL in Vollzeit?
2. Wenn man zum Beispiel bei E11 1 eingestuft wird, steigt das Gehalt jährlich bis man bei E11 6 angekommen ist (so kenne ich es aus der Industrie) oder ist die Einstufung "fest" und es erfolgen nur noch die tariflichen Erhöhungen?
3. Inwieweit kann ich noch verhandeln? Ich sehe mich als Quereinsteiger, wobei die Stelle fachunabhängig ist, hauptsache man hat studiert...Ich hätte die Stelle sehr gerne, möchte mich gleichzeitig nicht unter Wert verkaufen.

Vielen Dank im Voraus!

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,455
  • Karma: +95/-107
Antw:Gehaltsverhandlung
« Antwort #1 am: 13.02.2019 07:51 »
1.) kommt auf das Bundesland an
2.) Verweildauer in Stufe 1 ein Jahr, Stufe zwei 2 Jahre .... Ab Stufe 3 kann ein Verkürzung (theoretisch) erfolgen, machen die Ags aber idR nicht.
3.) Übertarifliche Bezahlung gibt es idR nicht. Also nichts z uverhandeln.
Ausser in welche Stufe man anfängt, da förderliche Zeiten und vorherige nicht einschlägige berufserfahrung anerkannt werden kann

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,860
  • Karma: +697/-437
Antw:Gehaltsverhandlung
« Antwort #2 am: 13.02.2019 08:00 »
Es spricht nichts dagegen anzurufen und nach der vorgesehenen Eingruppierung zu fragen.

Pistazie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +1/-3
Antw:Gehaltsverhandlung
« Antwort #3 am: 13.02.2019 08:06 »
WOW! Vielen Dank für die schnellen Antworten!
Es ist Bayern.

Jetzt haben sich noch zwei Fragen ergeben:

4. Ich habe im Forum gelesen Bachelor bzw. FH-Diplom wird bei EG 10 bis EG 13 eingestuft. Wovon hängt die Einstufung ab? Und wird dies sofort im Bewerbungsgespräch verhandelt oder ist es ein hin und her (wie ich es aus der Industrie kenne)?
5. In der Industrie hatte ich bisher 13 Gehälter. Wie ist das im ÖD bzw. TvL?

Vielen Dank für den Hinweis Lars. Aber ich ändere meine Meinung hinsichtlich dieses Themas nicht (deshalb hatte ich es dazugeschrieben). Wäre ich ein Personaler und ein Bewerber ruft an und fragt nur nach der Gehaltseinstufung und eventuell (um es zu verschleiern) andere unnötige Fragen, würde ich diesen Bewerber eher kritisch betrachten.

D-x

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 198
  • Karma: +11/-27
Antw:Gehaltsverhandlung
« Antwort #4 am: 13.02.2019 08:22 »
4. Ich habe im Forum gelesen Bachelor bzw. FH-Diplom wird bei EG 10 bis EG 13 eingestuft. Wovon hängt die Einstufung ab? Und wird dies sofort im Bewerbungsgespräch verhandelt oder ist es ein hin und her (wie ich es aus der Industrie kenne)?
Das ist maximal die halbe Wahrheit. Die Eingruppierung hängt einzig und allein von den auszuübenden Tätigkeiten ab und sollte spätestens im persönlichen Gespräch vom Arbeitgeber genannt werden. Verhandlung zwecklos. Die Einstufung wiederum von der einschlägigen bzw. förderlichen Berufserfahrung (Dies ist ggf. verhandelbar und auch davon abhängig, wie sehr man Dich haben möchte).

5. In der Industrie hatte ich bisher 13 Gehälter. Wie ist das im ÖD bzw. TvL?
Es ist eine Jahressonderzahlung vorgesehen. Ein volles 13. Gehalt wird es wohl nicht.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,455
  • Karma: +95/-107
Antw:Gehaltsverhandlung
« Antwort #5 am: 13.02.2019 11:09 »
WOW! Vielen Dank für die schnellen Antworten!
Es ist Bayern.
https://oeffentlicher-dienst.info/tv-l/west/arbeitszeit.html
Zitat
Jetzt haben sich noch zwei Fragen ergeben:

4. Ich habe im Forum gelesen Bachelor bzw. FH-Diplom wird bei EG 10 bis EG 13 eingestuft. Wovon hängt die Einstufung ab? Und wird dies sofort im Bewerbungsgespräch verhandelt oder ist es ein hin und her (wie ich es aus der Industrie kenne)?
5. In der Industrie hatte ich bisher 13 Gehälter. Wie ist das im ÖD bzw. TvL?
zu 4.) Eingruppierung nach Tätigkeiten, Ausbildung maximal notwendig wg. persönliche Voraussetzung, bei nichterfüllung eine EG weniger Kohle: aber ansonsten irrelevant für die Eingruppierung.
Dr. Dipl. Ing als mit EG3 Pförtner Tätigkeiten wird als Pförtner EG3 bezahlt.
Hauptschüler mit EG15 Leitungstätigkeiten wird mit EG14 bezahlt.
zu 5) siehe Link von D-X
Zitat
Vielen Dank für den Hinweis Lars. Aber ich ändere meine Meinung hinsichtlich dieses Themas nicht (deshalb hatte ich es dazugeschrieben). Wäre ich ein Personaler und ein Bewerber ruft an und fragt nur nach der Gehaltseinstufung und eventuell (um es zu verschleiern) andere unnötige Fragen, würde ich diesen Bewerber eher kritisch betrachten.
Falsch, ist im öD komplett anderes, da Gehalt öffentlich und Transparent ist!
Vergiss deine Industrieerfahrung, willkommen in der verrückten Welt des öDs

Und lerne zu differenzieren: Eingruppierung , Einstufung und Entgelt

JC83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 368
  • Karma: +33/-112
Antw:Gehaltsverhandlung
« Antwort #6 am: 13.02.2019 14:05 »
Wäre ich ein Personaler und ein Bewerber ruft an und fragt nur nach der Gehaltseinstufung und eventuell (um es zu verschleiern) andere unnötige Fragen, würde ich diesen Bewerber eher kritisch betrachten.

Wäre ich Bewerber und du Personaler, würde ich dich maximal kritisch betrachten. So schließt sich der Kreis.

Pistazie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +1/-3
Antw:Gehaltsverhandlung
« Antwort #7 am: 13.02.2019 14:39 »
Vielen Dank für Eure ausführlichen Antworten! Ihr habt mir sehr viel weiter geholfen. Entgelt nicht Entgeld :-[ Weiß ich das auch jetzt...

An JC83: Scheinbar hast du genug Zeit für unnötige Kommentare, die weder dich noch sonst jemand anderen weiter bringen. Ich frage mich immer wieder was die Beweggründe von Mensch wie dir sind...

TheITGuy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
  • Karma: +10/-3
Antw:Gehaltsverhandlung
« Antwort #8 am: 13.02.2019 15:34 »
Ich kann nur noch mal bestätigen, dass es aufgrund der Art, wie im ÖD die Stellen bewerten werden, absolut wichtig ist, vorher die Eingruppierung zu kennen (und auch das Geld dahinter!).

Das schlimmste, was mir im Bewerbungsgespräch immer wieder passiert ist die Frage vom Bewerber, wieviel Geld die Gruppe Ex hat. Meistens springen die Kandidaten nach der Nennung der Zahl wieder ab und man hat seine Zeit verschenkt.

Eben WEIl es wenig bis nichts zu verhandeln gibt, nimmt die Frage auch niemand übel.
« Last Edit: 13.02.2019 15:35 von TheITGuy »

Pistazie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +1/-3
Antw:Gehaltsverhandlung
« Antwort #9 am: 13.02.2019 16:46 »
Das klingt für mich schlüssig. Morgen ist auch noch ein Tag ;)

JC83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 368
  • Karma: +33/-112
Antw:Gehaltsverhandlung
« Antwort #10 am: 14.02.2019 07:23 »
An JC83: Scheinbar hast du genug Zeit für unnötige Kommentare, die weder dich noch sonst jemand anderen weiter bringen. Ich frage mich immer wieder was die Beweggründe von Mensch wie dir sind...

Die Anmerkung war als inhaltliche Kritik zu verstehen; ich sehe keinen Grund, bei einem Personaler nicht die Entgeltgruppe nachzufragen; die Verfehlung ist bereits bei der Dienststelle zu suchen, die diese Angabe nicht veröffentlicht und so "lästige" Nachfragen letztendlich provoziert, oder?!

P.S.: http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-abc-scheinbar-anscheinend-a-315125.html

Landsknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 135
  • Karma: +12/-116
Antw:Gehaltsverhandlung
« Antwort #11 am: 14.02.2019 08:59 »
Das Erfragen der Entgeltgruppe durch Bewerber von außerhalb ist absolut üblich und notwendig im ÖD, sonst gibt es im Bewerbungsgespräch vielleicht nur eine Enttäuschung. Der ÖD punktet meist nur mit seinen geregelten Arbeitszeiten, Teilzeitmöglichkeiten, gesicherter Arbeitsplatz etc.

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,860
  • Karma: +697/-437
Antw:Gehaltsverhandlung
« Antwort #12 am: 14.02.2019 09:15 »
Daneben wenn man wirklich Angst hat, dass die Nachfrage nachteilig ist. Man kann auch eine andere Person bitten nachzufragen.

TheITGuy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
  • Karma: +10/-3
Antw:Gehaltsverhandlung
« Antwort #13 am: 14.02.2019 12:22 »
Daneben wenn man wirklich Angst hat, dass die Nachfrage nachteilig ist. Man kann auch eine andere Person bitten nachzufragen.

In unseren Ausschreibungen steht als Ansprechpartner eh immer der Fachverantwortliche drin. Und ich persönlich freue mich über jeden Anruf nach einer Ausschreibung, weil ich dann von mir aus mit den Kandidaten in ein Gespräch kommen kann. OK, bei uns ist die Bewerberlage meist eher mau, so dass eigentlich eher ich einen guten Eindruck hinterlassen will, als der Kandidat.  ;D

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,860
  • Karma: +697/-437
Antw:Gehaltsverhandlung
« Antwort #14 am: 14.02.2019 12:49 »
@TheITGuy
Bei uns ist auch die Fachseite angegeben. Finde es spannend wie wenig Bewerber die Chance nutzen. Selbst interne oft nicht...