Autor Thema: Bewerbung sinnvoll, wenn etwas "erwartet" wird?  (Read 3165 times)

nichts_tun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 502
  • Karma: +24/-22
Antw:Bewerbung sinnvoll, wenn etwas "erwartet" wird?
« Antwort #30 am: 01.03.2019 21:36 »
Es handelt sich von der Formulierung her um eine unabdingbare Voraussetzung. Die Bewerbung darf nicht berücksichtigt werden.

Allgemein gesprochen bedeutet das, es ist, um den Bewerberkreis nicht zu stark einzuschränken, lieber offener formuliert auszuschreiben? Bspw. Erwartet werden: "Studium + Volontariat oder Berufserfahrung"? Dann wäre aus meiner Sicht nur das Studium zwingend und Bewerber mit Volontariat oder Berufserfahrung wären zunächst einmal nicht von vornherein ausgeschlossen, oder?


Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,228
  • Karma: +655/-649
Antw:Bewerbung sinnvoll, wenn etwas "erwartet" wird?
« Antwort #31 am: 01.03.2019 21:44 »
Da außerhalb ruraler Ostgebiete nicht gerade der Run auf Stellen im öD zu erwarten ist, würde ich ohnehin grundsätzlich ohne unabdingbare Voraussetzungen ausschreiben. Wenn man eine maue Bewerberlage erwartet, sollte man das ohnehin tun, das erspart einem wenigstens die Aufhebung und Neuausschreibung.

Maximus2584

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
  • Karma: +2/-3
Antw:Bewerbung sinnvoll, wenn etwas "erwartet" wird?
« Antwort #32 am: 02.03.2019 12:11 »
Meiner Ansicht nach ist es egal was da in Ausschreibung steht. Wenn man sich geeignet einschätzt und ist in der Lage die nötigen Kenntnisse sich anzueignen, so würde ich mich bewerben. Die momentane Lage am Arbeitsmarkt ist so gravierend, dass in allen bereichen im ÖD kaum Mitarbeiter gefunden werden und wenn man Glück hat, so wird man trotzdem zum Gespräch eingeladen. Zu meiner Persönlickeit kann ich nur sagen, dass ich mich gegen 20 andere Kandidaten durchgesetzt habe und das NUR für eine E9 Stelle. Nur für mich, da ich deutlich mehr verdient habe, jedoch um ins ÖD einzusteigen musste ich es machen. Habe meine Probezeit hinter mir und ich hatte überhaupt keine Erfahrung in dem Gebiet und werde mit der Zeit immer mehr Kenntnisse haben. Habe nicht mal Bachelor, jedoch in meiner Laufbann vor der Einstellung mehrere Leitungspositionen eben durch Leistung gehabt in der privaten Wirtschaft und sehe es nicht als Voraussetzung Bachelor, Master whatever zu haben. Natürlich gibt es stellen, wo es unabdingbar sei, da diese sehr spezifisch sind, jedoch in vielen Fällen sehe ich es nicht so. Manchmal sende ich neue Bewerbungen für exakt die gleiche Stelle, welche ich momentan habe und bekomme als Antwort eine Standartabsage mit den Worten ich würde die Voraussetzungen nicht erfüllen, da zweifel ich manchmal an der Personalauswahl. Obwohl ich genau die gleiche Tätigkeit ausführe, soll ich ungeeignet sein. Beim anderen Bezirksamt habe ich jetzt ne Zusage erhalten für die gleiche Tätigket und nach Monaten(mein Antrag, zuerst Absage und am Ende doch zugesagt) auch sogar Eingruppierung in die höhere Erfahrungsstufe bei Einstieg, als ich momentan in meinem Bezirk habe. Wo ist denn da die Logik bei der Auswahl, wenn man bei einem Bezirk eingestelt, beim anderen ungeeignet und beim dritten eine höhere Stufe sofort erhält? Dies ist alles für exakt die gleiche Tätigkeit. Des Weiteren werde ich mich auch auf E10 und E11 bewerben und bin sicher, dass irgendwo ich mich durchsetzen werde, durch meine Arbeitserfahrung und nicht theoretische Kenntnisse aus dem Bachelor oder Master. Deswegen versuchen kann man es überall und das in den nächsten 10 Jahren sicher, bei so einer Personalsituation im ÖD. Alles nur meine persönliche Einschätzung.

RsQ

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Karma: +9/-2
Antw:Bewerbung sinnvoll, wenn etwas "erwartet" wird?
« Antwort #33 am: 02.03.2019 21:20 »
@Maximus2584:

Wenn Du "überhaupt keine Erfahrung in dem Gebiet" hattest - wie hast Du dich dann gegen 20 andere Kandidaten durchgesetzt? Sooo viel Einfluss hat man doch im Vorstellungsgespräch gar nicht?!

Maximus2584

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
  • Karma: +2/-3
Antw:Bewerbung sinnvoll, wenn etwas "erwartet" wird?
« Antwort #34 am: 03.03.2019 00:15 »
@Maximus2584:

Wenn Du "überhaupt keine Erfahrung in dem Gebiet" hattest - wie hast Du dich dann gegen 20 andere Kandidaten durchgesetzt? Sooo viel Einfluss hat man doch im Vorstellungsgespräch gar nicht?!

Durch meine praktische Erfahrung, welche davon kommt, dass ich selbst Gespräche geleitet und durchgeführt habe, durch mein Selbstbewusstsein und Überzeugung alles zu erlernen. Durch das Lesen des Stellenprofils, Information über den Bezirk und andere geführten Gespräche (in Vergangenheit auch mit Zusagen aus ÖD). Teilweise sicherlich auch Glück und jede Aussage, welche ich gemacht habe, wurde durch Leistung bestätigt. Darüber hinaus habe ich auch in meinem Anschreiben erwähnt, dass ich fachliche Kompetenzen nicht bringen kann am Anfang. Also auch mit Ehrlichkeit kommt man weiter und natürlich durch den Personalmangel der herrscht.

nichts_tun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 502
  • Karma: +24/-22
Antw:Bewerbung sinnvoll, wenn etwas "erwartet" wird?
« Antwort #35 am: 03.03.2019 13:49 »
Da außerhalb ruraler Ostgebiete nicht gerade der Run auf Stellen im öD zu erwarten ist, würde ich ohnehin grundsätzlich ohne unabdingbare Voraussetzungen ausschreiben. Wenn man eine maue Bewerberlage erwartet, sollte man das ohnehin tun, das erspart einem wenigstens die Aufhebung und Neuausschreibung.

Ich stamme aus "ruralen Ostgebieten". Danke für die Auskunft.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,228
  • Karma: +655/-649
Antw:Bewerbung sinnvoll, wenn etwas "erwartet" wird?
« Antwort #36 am: 03.03.2019 14:01 »
Dann wirst Du ja bestätigen können, daß dort der öD häufig einer der wenigen, manchmal auch der einzige AG in weiteren Umkreis ist, der mehr als 5 AN beschäftigt. Entsprechend konkurrenzlos ist der öD dort bei jenen, die nicht weg wollen oder können.

nichts_tun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 502
  • Karma: +24/-22
Antw:Bewerbung sinnvoll, wenn etwas "erwartet" wird?
« Antwort #37 am: 03.03.2019 23:13 »
Richtig, wir haben viele Bewerbungen. Allerdings teilweise auch nicht mehr so viel gute, wie noch vor 5, 10 Jahren.

Wobei ich glaube, dass es im "Westen" auch einige strukturell schwache Landstriche gibt.


Laemat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 120
  • Karma: +11/-5
Antw:Bewerbung sinnvoll, wenn etwas "erwartet" wird?
« Antwort #38 am: 04.03.2019 08:30 »
Da außerhalb ruraler Ostgebiete nicht gerade der Run auf Stellen im öD zu erwarten ist,

1. was sind den rurale Ostgebiete?
2. auf Stellen im mD gibt es genug Bewerbungen im gD oder gar hD sieht die Sache auch im Osten sehr mau aus.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,228
  • Karma: +655/-649
Antw:Bewerbung sinnvoll, wenn etwas "erwartet" wird?
« Antwort #39 am: 04.03.2019 08:40 »
1. ländliche Räume im Osten
2. mag bei Beamten so sein

RsQ

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Karma: +9/-2
Antw:Bewerbung sinnvoll, wenn etwas "erwartet" wird?
« Antwort #40 am: 04.03.2019 09:17 »
2. auf Stellen im mD gibt es genug Bewerbungen im gD oder gar hD sieht die Sache auch im Osten sehr mau aus.

"Sehr mau" in Bezug auf die Bewerberzahl - oder die Qualität der Bewerbungen?

Laemat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 120
  • Karma: +11/-5
Antw:Bewerbung sinnvoll, wenn etwas "erwartet" wird?
« Antwort #41 am: 04.03.2019 10:15 »
sowohl als auch
Verwaltung Bau und Unterhaltung ...wir suchen kaum gD und hD im nicht technischen Verwaltungsdienst ich wüsste bei 300 Beschäftigten sowie so gerade nur 2 gD aus dem nicht technischen Dienst.

Bei den mDiensten sieht das wieder anders aus.

RsQ

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Karma: +9/-2
Antw:Bewerbung sinnvoll, wenn etwas "erwartet" wird?
« Antwort #42 am: 08.03.2019 22:15 »
Mal noch ein Nachtrag zum Thema:

Ich habe mit einem Bekannten gesprochen, der in einer oberen Behörde in leitender Position ist. Schon klar, dass es überall anders gehandhabt wird (und letztlich auch vom Personaler abhängt) - dort wird es so gehandhabt:

Bei Beamten-Laufbahnen ist man sehr strikt, was die formalen Dinge betrifft. Bei Angestellten fasst man es etwas weiter und stellt durchaus auch Leute ein, die auf den ersten Blick die Formalien nicht 100% erfüllen.

Das machte mir zumindest Mut.  ;)