Autor Thema: Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis  (Read 81411 times)

carlos1977

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +2/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #465 am: 17.05.2019 12:05 »
und was passiert mit der Fallgruppenzulage?  :o
Die entfällt.

Edit: Fehler meinerseits, die entfällt nicht im Rahmen der Überleitung.
Dann, wenn in bestimmten Konstellationen zum 01.01.20 eine Höhergruppierung in die EG9b möglich ist, entfällt die Entgeltgruppenzulage.
muss/sollte man den Antrag auf Höhergruppierung dann zum 01.01.20 definitiv stellen, wenn man in der Fallgruppe mit der Zulage ist?

Der Kanzler

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
  • Karma: +2/-3
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #466 am: 17.05.2019 12:23 »
und was passiert mit der Fallgruppenzulage?  :o
Die entfällt.

Edit: Fehler meinerseits, die entfällt nicht im Rahmen der Überleitung.
Dann, wenn in bestimmten Konstellationen zum 01.01.20 eine Höhergruppierung in die EG9b möglich ist, entfällt die Entgeltgruppenzulage.
Interessant ! Ich weiß meine Fallgruppe nicht, hab aber glaub ich eine Technikerzulage von ca 126 Euro seit paar Jahren. Die würde dann noch on top bleiben ? Wahnsinn :D

Technikerzulage 126€ ? Da stimmt etwas nicht.

F1s1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #467 am: 17.05.2019 12:38 »
Sorry. Also auf meiner Abrechnung steht das Grundentgeld 3171,90
E9/3.

BZ Techniker Vb 7,5% = 137,96. hab mich in der Zahl vertan.

TV-Ler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 255
  • Karma: +35/-35
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #468 am: 17.05.2019 13:41 »
BZ Techniker Vb 7,5% = 137,96. hab mich in der Zahl vertan.
Das ist interessant! Nach meinen Informationen sollte die Besitzstandszulage auf 137,07 EUR lauten.

Der Kanzler

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
  • Karma: +2/-3
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #469 am: 17.05.2019 16:08 »
Sorry. Also auf meiner Abrechnung steht das Grundentgeld 3171,90
E9/3.

BZ Techniker Vb 7,5% = 137,96. hab mich in der Zahl vertan.

Technikerzulage ist 23€

Also müsste es in deinem Fall etwas anderes .

Hast du ein Studium absolviert ?

F1s1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #470 am: 17.05.2019 16:20 »
Nope

ChrBY

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
  • Karma: +8/-1
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #471 am: 17.05.2019 16:26 »
Falls Jemand noch bessere oder nachteiligere Überleitungs-Modelle kennt kann er die gerne ergänzen. Ich denke Mal spätestens Ende Juli sind wir Alle schlauer.  :o

Es gäbe tatsächlich ein Überleitungsmodell ohne Paradoxien und sinnlos abgesessene Wartezeiten, welches aber wegen seiner »Kompliziertheit« (eigentlich sind es nur abschnittsweise lineare Verläufe) nie zur Anwendung kommen würde.

Kurzformulierung: Jeder gewinnt bei der Überleitung von der Entgeltgruppe 9 mit besonderen Stufenlaufzeiten in die Entgeltgruppe 9a eine Erfahrungsstufe unter Beibehaltung des Prozentsatzes der bereits zurückgelegten bisherigen Stufenlaufzeit.

Beispiele:

Bisher: seit 2 Jahren in E9k/2 (also 40 % der Stufenlaufzeit absolviert).
Neu: Überleitung in E9a/3 mit dort zu 40 % absolvierter Stufenlaufzeit, also Anrechnung von 1,2 Jahren, folglich weitere 1,8 Jahre Wartezeit bis E9a/4.

Bisher: seit 7 Jahren in E9k/3 (also ca. 78 % der Stufenlaufzeit absolviert).
Neu: Überleitung in E9a/4 mit dort zu 78 % absolvierter Stufenlaufzeit, also Anrechnung von ca. 3,1 Jahren. Folglich noch weitere ca. 0,9 Jahre Wartezeit bis E9a/5.

Oder ganz vereinfacht ausgedrückt: Die »gedachte Dezimalzahl« der bisherigen Stufe wird einfach um 1 erhöht.
Aus »Stufe 1,68« wird »Stufe 2,68«, aus »Stufe 4,21« wird »Stufe 5,21« usw.

Weder die Arbeitgeber noch die Gewerkschaftler würden sich aber auf ein solches Modell einlassen, da wohl »mathematisch zu kompliziert«.

Der Kanzler

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
  • Karma: +2/-3
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #472 am: 17.05.2019 16:41 »
Kurz Thema Wechsel IT die Bundeswehr hat eine Stellenausschreibung IT EG 7 mit IT Fachkräftezulage von 1000€ mtl. Saftige Zulage das muss man schon sagen.

sigma5345

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #473 am: 17.05.2019 18:25 »
Sorry. Also auf meiner Abrechnung steht das Grundentgeld 3171,90
E9/3.

BZ Techniker Vb 7,5% = 137,96. hab mich in der Zahl vertan.

Technikerzulage ist 23€

Also müsste es in deinem Fall etwas anderes .

Hast du ein Studium absolviert ?
Das ist eine Besitzstandszahlung. Als Techniker in BAT 5b FG 1 hat man nach 6 Jahren Bewährung eine Vergütungsgruppenzulage erhalten. Die wird als Besitzstand weiter gezahlt... (für neu Eingruppierte gibts dafür jetzt die Entgeltgruppenzulage)
Spricht aber dafür das du auch in die 22.2 FG1 übergeleitet wurdest und dementsprechend nächstes Jahr auf Antrag in die EG 9b kannst.

Fakon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-4
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #474 am: 17.05.2019 19:21 »
Sorry. Also auf meiner Abrechnung steht das Grundentgeld 3171,90
E9/3.

BZ Techniker Vb 7,5% = 137,96. hab mich in der Zahl vertan.

Technikerzulage ist 23€

Also müsste es in deinem Fall etwas anderes .

Hast du ein Studium absolviert ?

23,01 €
;-) .. auch noch so nen Asbach .. werden Techniker nicht überall gesucht .. anstatt 23,01€ wären 230,10 € der Leistung und dem Bedarf angemessen.

TV-Ler

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 255
  • Karma: +35/-35
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #475 am: 17.05.2019 20:41 »
Sorry. Also auf meiner Abrechnung steht das Grundentgeld 3171,90
E9/3.

BZ Techniker Vb 7,5% = 137,96. hab mich in der Zahl vertan.

Technikerzulage ist 23€

Also müsste es in deinem Fall etwas anderes .

Hast du ein Studium absolviert ?

23,01 €
;-) .. auch noch so nen Asbach .. werden Techniker nicht überall gesucht .. anstatt 23,01€ wären 230,10 € der Leistung und dem Bedarf angemessen.
An anderer Stelle im Forum wurde bereits festgestellt, das die Technikerzulage nicht für staatl. gepr. Techniker vorgesehen ist. Somit ist die Höhe dieser Zulage hier ohnehin völlig uninteressant ...

Der Kanzler

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
  • Karma: +2/-3
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #476 am: 17.05.2019 21:27 »
Da hat TV-L recht ist nur für Ingenieure  :o

Antiker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
  • Karma: +3/-1
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #477 am: 17.05.2019 23:08 »
Die Modelle von Antiker haben wohl mehrere kleine Haken ;D. Was würde denn z.B. mit den Leuten passieren, die erst ein oder zwei Jahre in Stufe 3 sind, also noch keine 3 Jahre voll haben? Die neue Stufe 3 in der 9a hat einen geringeren Betrag als die alte Stufe 3. Also müssten diejenigen, die noch keine 3 Jahre voll haben, zumindest nach der noch geltenden 3 bezahlt werden. Was passiert in seinem Beispiel mit den Leuten,die 4,5 oder 6 Jahre in Stufe 3 sind? Da aber, ich glaube es war der DBB, bereits gesagt hat, dass eine Überleitung der Stufe 3,4 und 4+ in die 9a Stufe 4,5 und 6 erfolgt, ...........................................................................

Also 1.) Habe ich natürlich nicht ALLE denkbaren Fälle mit Beispielen versehen. Nur die Gängigsten die mir so
            eingefallen sind.                 
           
       2.) Haben meine Modelle gar nicht so viele Haken, wie es Dir vielleicht vorkommt. In Teilen sind ja auch die         
            bisherigen Regelungen vom VKA + TVÖD schon mit berücksichtigt worden.

Aber der Einfachheit halber brechen wir das Ganze doch nochmal auf 2 Grundsätze mit 3 Modellen und Beispielen runter:

Grundsatz 1: Niemand wird weniger verdienen als vorher (Bruttogehalt bleibt mindestens gleich)
Grundsatz 2: Eine logische Konsequenz aus Grundsatz 1 wäre die (vorbehaltliche) Mitteilung des DBB vom 04.03.19 bzgl. der Überleitung aus den Stufen 3, 4 und 4+ (wie gesagt eine richtige 5 gab es bisher ja nicht)

Also jeder ab Stufe 3 rutscht grundsätzlich ein Stufe nach oben (3 -> 4,  4 -> 5,  4+ -> 6)
(Stufe 1 und 2 werden mit der bis dahin zurückgelegten Stufenlaufzeit (1zu1) in 9a Stufe 1 oder 2 übergeleitet.)

Wenn wir dies erstmal als Minimal-Konsenz nehmen ist es bis hierhin ja noch recht einfach bzw. verständlich.

Jetzt kommen die Stufenlaufzeiten bzw. deren Berücksichtigung oder Nicht-Berücksichtigung ins Spiel.

WICHTIG: Beim Wegfall der längeren Stufenlaufzeiten sollte man die bereits zurückgelegten Jahre so betrachten / berechnen, als wenn man von vorne herein in der normalen (großen) E9 (oder E9a) gewesen wäre.
Das heißt: Mindestens 3 Jahre in Stufe 3 um nach Stufe 4 zu kommen. Mindestens 4 Jahre in Stufe 4 um nach 5 zu kommen und mindestens 5 Jahre in Stufe 5 um nach Stufe 6 zu kommen.

Ganz einfach: E9 Stufe 3 (7 Jahre voll) heißt: a) Mindestens 3 Jahre um nach 4 zu kommen: Erfüllt!
                                                                  b) Mindestens 4 Jahre in der (fiktiven) Stufe 4 um nach 5 zu
                                                                      kommen: Erfüllt!
Daher würde Jemand der mindestens 7 Jahre in Stufe 3 zurückgelegt hat nach Modell 1 in der Stufe 5 landen.
ALLE Anderen (mit 1, 2, 3, 4, 5 und 6 Jahren würden halt "nur" in Stufe 4 landen.

Modell 1: Alle verbrachten Stufenlaufzeiten ab Stufe 3 werden angerechnet. Überschüsse werden auf die neue Stufe übertragen.

        Beispiel 1: E9 - Stufe 3 (1 bis 6 Jahre voll) = kommt nach Stufe 4  (1 bis 3 Jahre werden mitgenommen) 
                                                                                                       
        Beispiel 2: E9 - Stufe 3 (7 bis fast 9 J. voll) = kommt nach Stufe 5 (bis zu knapp 2 Jahre werden mitgen.)

        Beispiel 3: E9 - Stufe 4 (1 bis fast 3 J. voll) = kommt nach Stufe 5 (bis zu knapp 2 Jahre werden mitgen.)
                       
        Beispiel 4: E9 - Stufe 4 (3 bis fast 5 J. voll) = kommt nach Stufe 6 (3J. in 3, 4J. in 4, 5J. in 5  = 12 Jahre)
                        (inkl. der 9 Jahre aus Stufe 3)                                                                                         


Modell 2: Nur die verbrachten Stufenlaufzeiten in der Stufe, welche zum 01.01.19 gültig war, werden anerkannt. Überschüssige Zeiten werden nicht in die neue Stufe mitgenommen.
 
         Beispiel 1: E9 - Stufe 3 (bis 6 Jahre und 11 Monate voll) = kommt nach Stufe 4  (normal)
       
         Beispiel 2: E9 - Stufe 3 (7 bis 8 Jahre und 11 Monate voll) = kommt nach Stufe 5 (Glück gehabt)

         Beispiel 3: E9 - Stufe 4 (1 bis 3 Jahre und 11 Monate voll) = kommt nach Stufe 5 (Pech gehabt
                                                                                                 (9 Jahre in Stufe 3 für die Tonne)

         Beispiel 4: E9 - Stufe 4 (4 bis 4 Jahre und 11 Monate voll) = kommt nach Stufe 6 (Glück gehabt)

         Beispiel 5: E9 - Stufe 4+                                                 = kommt nach Stufe 6 (normal)


 (Natürlich könnte es auch noch Modell 3 werden. (Wie Modell 2 nur mit Mitnahme von überschüssigen Zeiten in die neue Stufe)

Auch wenn meine Modelle / Beispiele jetzt komplizierter aussehen, sollten sie eigentlich noch einfacher zu verstehen sein. UND ich hoffe, jetzt irgendwie doch Jeden Fall (zwischen Stufe 3 und 6) mit berücksichtigt zu haben.                                                                           
                                                                                                 

« Last Edit: 17.05.2019 23:24 von Antiker »

Antiker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
  • Karma: +3/-1
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #478 am: 17.05.2019 23:28 »
 :o ;D

Bei Modell 1 habe ich natürlich noch Folgendes vergessen:

      Beispiel 5: E9 - Stufe 4+ (Jahre egal) = kommt direkt nach Stufe 6

Nur der Vollständigkeit halber.

F1s1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - Diskussion (#3) - Tarifergebnis
« Antwort #479 am: 17.05.2019 23:31 »
Super Beitrag. Danke Antiker

Ich bin seit 1.1.2015 in Stufe 3 und mache jetzt quasi mein 5tes Jahr. Klingt nach Stufe 4 und dann nur 100 mehr wie jetzt laut Tabelle. Besser wie nix hehe.
Kommt halt drauf an wo/wie man zählt, ich war ja vorhin schon skeptisch wo ich bei der anderen Rechnung in 5 landen soll.