Autor Thema: Tarifrunde 2019 - S-Tabelle  (Read 21503 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,276
  • Karma: +660/-650
Antw:Tarifrunde 2019 - S-Tabelle
« Antwort #120 am: 10.10.2019 17:28 »
Durchaus.

TB der S8b der Abschnitte 20.5 und 20.6.

Novus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - S-Tabelle
« Antwort #121 am: 10.10.2019 17:36 »
Allerdings dürfte ich dann jetzt "nur" in der E8 sein, denn in der "alten" Vergütungsordnung laufen die Beschäftigten in der Tätigkeit einer Sozialpädagogin unter E8 ... ich bin aber in der E9 "klein" also mit verlängerten Stufenlaufzeiten. In meinem Arbeitsvertrag (BAT) steht lediglich:
In der Tätigkeit als Sozialpädagogin
Vergütungsgruppe Vb

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,276
  • Karma: +660/-650
Antw:Tarifrunde 2019 - S-Tabelle
« Antwort #122 am: 10.10.2019 17:46 »
Die zutreffende Eingruppierung von TB in der Tätigkeit von Sozialpädagogen war Vc Fg. 9, was in E8 übergeleitet wurde.

Novus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - S-Tabelle
« Antwort #123 am: 10.10.2019 19:25 »
Nun bin ich verwirrt: Es könnte also meine Eingruppierung fehlerhaft gewesen sein - oder aber ich bin nicht was ich bisher geglaubt habe zu sein...

Was sollte ich tun um mir Klarheit zu verschaffen? Denn wenn ich nach BAT schon anders eingruppiert war - dürfte ich doch darauf hoffen wie meine Kollegin und in meinem Post vorhin beschrieben in die S8b / 5 zu kommen?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,276
  • Karma: +660/-650
Antw:Tarifrunde 2019 - S-Tabelle
« Antwort #124 am: 10.10.2019 19:54 »
Sofern Du kein Sozialpädagoge mit staatlicher Anerkennung bist, nicht „sonstiger Beschäftigter“ im Tarifsinne bist und die Tätigkeit eines Sozialpädagogen mit staatlicher Anerkennung auszuübende hast, warst Du in Vc Fg. 9 eingruppiert. Die Vergütung nach Vb war entweder eine bewußt übertarifliche Vergütung oder ein Eingruppierungsirrtum. Diesen hätte der AG auch nach langer Zeit noch korrigieren dürfen. Jedoch hat die irrtümliche Überleitung in E9 mit verlängerten Stufenlaufzeiten mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Vertrauenstatbestand geschaffen, der ihm dies nunmehr verwehrt. Dies nützt Dir im Hinblick auf die Überleitung in E9a, die mutmaßlich vorzunehmen wäre, aber im Hinblick auf die Überleitung in die S-Tabelle bringt Dir das aufgrund der getroffen Überleitungsregelung nur dahingehend etwas, als daß sich ggfs. ein höheres Vergleichsentgelt nach §29e Abs. 3 TVÜ-L ergibt, da die Überleitung nach §29e Abs. 1 TVÜ-L jedenfalls in die S-Entgeltgruppe führt, die sich aus der EGO ergibt.

Novus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - S-Tabelle
« Antwort #125 am: 11.10.2019 23:05 »
Vielen Dank für die Ausführungen, ich glaube es verstanden zu haben.

McOldie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - S-Tabelle
« Antwort #126 am: 14.10.2019 17:29 »
Hallo,
ich habe noch leichte Verständnisprobleme  :-\ zum Thema „Restlaufzeit“ bei der Überleitung in die Tabelle für den Sozial- und Erziehungsdienst ab 1.1.20.
Fall 1
E9 b/FG 2 Stufe 6 ab 1.1.18.
Müsste nach § 29e TVÜ-L ab 1.1.20 in dies Stufe 5 im 5. Jahr (keine Restlaufzeit?), d.h. Stufe 6 am 1.1.21

Fall 2
E 9b/FG.2 Stufe 4 seit 1.9.18,d.h. im 2 Jahr (Restlaufzeit 4 Monate?)
Müsste nach § 29e TVÜ-L ab 1.1.20 in dies Stufe 3 im 4. Jahr (keine Restlaufzeit?), d.h. Stufe 4 am 1.9.20

Vielleicht kennt ja jemand eine verständliche Form zum Begriff Restlaufzeit. Mir ist auch keine Durchführungshinweise der Tdl oder eines Bundeslandes bekannt. Auch die Verfasser von TV-L Kommentaren haben sich noch nicht geäußert.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,276
  • Karma: +660/-650
Antw:Tarifrunde 2019 - S-Tabelle
« Antwort #127 am: 14.10.2019 17:35 »
War das zu kompliziert für Dich:
Die Restzeit ist die Stufenlaufzeit, die weniger als ein Jahr ausmacht.

McOldie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:Tarifrunde 2019 - S-Tabelle
« Antwort #128 am: 14.10.2019 18:59 »
sorry hatte ich übersehen.
Wie geht man aber mit vor dem 31.1.19 begonnener und nach dem 1.1.2020 endender Elternzeit um, die ja bekanntermaßen nicht auf die Stufenlaufzeit angerechnet wird.
Beispielsweise der o.g. Fall 2 mit einer Elternzeit ab 15.3.18 bis zum 14.3.20. Hier dürfte die Beschäftigte im ersten Jahr der Stufe 4 sein. Was ist aber die Restzeit?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,276
  • Karma: +660/-650
Antw:Tarifrunde 2019 - S-Tabelle
« Antwort #129 am: 15.10.2019 07:15 »
Wenn Zeiten nicht zur Stufenlaufzeit zählen, werden sie - wenn wie hier auf die Stufenlaufzeit abgestellt wird - naheliegenderweise nicht berücksichtigt.