Autor Thema: Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k  (Read 196019 times)

Steve 69

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +8/-4
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #225 am: 11.03.2019 15:49 »
Moin moin schrieb ja eben: indem man so tut,  als würde es die Laufzeiten  schon immer so geben. Also müsste man doch 3 Jahre erfüllen,  um in Stufe 4 zu gelangen.  Und wenn man die noch nicht erreicht hat? Oder habe ich da einen Denkfehler?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,955
  • Karma: +732/-697
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #226 am: 11.03.2019 16:04 »
Der Denkfehler ist, daß Du davon ausgehst, daß die Überleitung in Stufe 3 erfolgt. Auch wenn es sicherlich am einfachsten wäre, alle stufengleich mit Neubeginn der Stufenlaufzeit überzuleiten, ist das doch nicht zu erwarten. Es wurde doch bislang mehrfach auf die Regelungen hingewiesen, die man seinerzeit im TVÖD getroffen hatte - die also erprobt sind, nicht allzu kostspielig waren und die man nur abkupfern müßte. Es spricht einiges dafür, daß man sich nicht allzu weit davon entfernen wird.

Steve 69

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +8/-4
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #227 am: 11.03.2019 17:16 »
O.k. Danke.  Der Groschen ist gefallen.  Dann kommen alle ex 3er in die neue  4. Und in den Redaktionsverhandlungen geht es dann um die Anrechnung der Zeiten.   Soll die Überleitung noch dieses Jahr stattfinden oder erst zum 01.01. 20. ?  Habe ich also 7 oder 8 Jahre in der ehemaligen 3 verbracht,  hätte ich die 4 Jahre in der neuen 4 erfüllt,  müsste dann eigentlich in die 5 kommen und dann entscheidet sich noch ob die Restzeit verfällt und ich in der 5 bei 0 anfange,  oder ob die Restzeit noch zur Stufe 6 angerechnet wird.

hannes123

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • Karma: +2/-7
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #228 am: 11.03.2019 17:57 »
O.k. Danke.  Der Groschen ist gefallen.  Dann kommen alle ex 3er in die neue  4. Und in den Redaktionsverhandlungen geht es dann um die Anrechnung der Zeiten.   Soll die Überleitung noch dieses Jahr stattfinden oder erst zum 01.01. 20. ?  Habe ich also 7 oder 8 Jahre in der ehemaligen 3 verbracht,  hätte ich die 4 Jahre in der neuen 4 erfüllt,  müsste dann eigentlich in die 5 kommen und dann entscheidet sich noch ob die Restzeit verfällt und ich in der 5 bei 0 anfange,  oder ob die Restzeit noch zur Stufe 6 angerechnet wird.

Genau so sehe ich es auch! Also könnten auch welche als "Gewinner" aus der Sache rausgehen. Nämlich die, die von einer "alten" Stufe 3 in eine "neue" Stufe 5 kommen. Ob dann ein oder zwei Jahre verfallen, wäre eigentlich vertretbar!

die3Fragezeichen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-1
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #229 am: 11.03.2019 19:57 »
Habe heute Auskunft bekommen Neue E9a = Stufe 3 (seit Juni 2018) bleibt bestehen, Zeit seit 06.2018 wird angerechnet. Also nix mit in die Stufe 4 Überleitung, sondern so gut wie Null-Nummer.   :(

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,955
  • Karma: +732/-697
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #230 am: 11.03.2019 20:01 »
Die Redaktionsverhandlungen haben noch nicht einmal begonnen. Wie leichtgläubig muß man sein...

die3Fragezeichen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-1
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #231 am: 11.03.2019 20:08 »
Auskunft direkt von Ver.di - wird wohl leider stimmen !

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,955
  • Karma: +732/-697
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #232 am: 11.03.2019 20:09 »
Inwiefern wäre das eine vertrauenswürdige Quelle?

Steve 69

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +8/-4
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #233 am: 11.03.2019 20:50 »
Wie ist das denn jetzt zu verstehen? Alle alten 3er bleiben in der 3, egal wie lange man schon in der Stufe ist? Man bekommt also keine prozentuale Erhöhung,  muss noch 2.5 Jahre in der 3 bleiben,  anschließend 4 Jahre in der 4? Obwohl ich in 2 Jahren eigentlich vom Geld her in der neuen 5 wäre? Kann ich mir absolut nicht vorstellen.  Wäre ja ein noch schlimmeres Szenario als das was man sich bisher ausmalen konnte.

Capo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
  • Karma: +5/-4
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #234 am: 11.03.2019 20:57 »
Nächste Woche findet in meinen Bereich die Abstimmung über das Tarifergebnis statt. Wie soll ich da Abstimmen wenn ich noch nicht weiß wie es sich für meine Eingruppierung auswirkt. Bin mal gespannt was da auf der Veranstaltung so erzählt wird.

TV-Ler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 553
  • Karma: +71/-55
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #235 am: 11.03.2019 21:07 »
O.k. Danke.  Der Groschen ist gefallen.  Dann kommen alle ex 3er in die neue  4. Und in den Redaktionsverhandlungen geht es dann um die Anrechnung der Zeiten.   Soll die Überleitung noch dieses Jahr stattfinden oder erst zum 01.01. 20. ?  Habe ich also 7 oder 8 Jahre in der ehemaligen 3 verbracht,  hätte ich die 4 Jahre in der neuen 4 erfüllt,  müsste dann eigentlich in die 5 kommen und dann entscheidet sich noch ob die Restzeit verfällt und ich in der 5 bei 0 anfange,  oder ob die Restzeit noch zur Stufe 6 angerechnet wird.
Die Überleitung findet zum 01.01.19 statt.
Wie anhand der im Einigungspapier dargestellten Ausgangstabelle der EG9a ersichtlich rücken die Beträge der Stufen 3, 4 und 4 mit Zulage gegenüber der bisherigen Tabelle nach rechts und werden so zu den neuen Stufen 4, 5 und 6.
Die bisher in diesen Stufen befindlichen Beschäftigten rücken mit nach rechts auf.
Sofern es so wie im TVöD geregelt wird, bleiben dabei die erworbenen Stufenlaufzeiten erhalten. „Überschießende“ Zeiten führen dazu, das man sofort in der folgenden Stufe „landet“. Sind dann immer noch „überschießende“ Zeiten vorhanden, verfallen diese.

Steve 69

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +8/-4
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #236 am: 11.03.2019 21:13 »
Dieses hin und her macht einen ja verrückt.  Das wäre ja für alle ehemaligen in 9k eine schlechterstellung sondergleichen.  Neben extremsren Zeitverlust auch noch extreme Einbußen vom Geld her? Das wären 2,5 Jahre weniger Geld als jetzt, dann 4 Jahre zu Konditionen die ich zumindest jetzt hätte. Das wären wenn man so will 14 Jahre in Stufe 3? Das kann nicht sein . Würde auch dem Papier des dbb widersprechen, wo ja schon von Überleitung der alten Stufe 3 in die 4,5 und 6 berichtet wurde.

Steve 69

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +8/-4
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #237 am: 11.03.2019 21:16 »
@ TVl er. Damit könnte ich leben.  Aber ganz sicher nicht mit der Variante die eben hier aufgetaucht ist.  :o

wap

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
  • Karma: +0/-3
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #238 am: 11.03.2019 22:39 »
Wie sieht denn voraussichtlich die Stufenzuordnung aus wenn die Eingruppierung von E9 mit verlängerten Stufenlaufzeiten und Entgeltgruppenzulage nach E9b erfolgt?

TV-Ler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 553
  • Karma: +71/-55
Antw:Tarifrunde 2019 - E9a/E9b/E9k
« Antwort #239 am: 12.03.2019 04:36 »
Wie sieht denn voraussichtlich die Stufenzuordnung aus wenn die Eingruppierung von E9 mit verlängerten Stufenlaufzeiten und Entgeltgruppenzulage nach E9b erfolgt?
Überleitung in EG9a wie oben dargestellt zum 01.01.2019.
Zum 01.01.2020 Höhergruppierung auf Antrag nach den gültigen Regelungen, also in die Stufe der EG9b in der mindestens das bisherige Tabellenentgelt erzielt wird, ggf. mit Garantiebetrag von 180€.