Autor Thema: Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle  (Read 1825 times)

Murmeltier

  • Gast
Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle
« am: 01.03.2019 15:32 »
Hallo liebes Forum,

ich werde in Kürze das erste Mal einer Arbeit mit Tarifvertrag nachgehen. Die Stelle ist befristet und ich werde voraussichtlich direkt der Entgeltgruppe 13/2 zugeordnet.

Dazu meine zwei Fragen:

  • Ist es für mich von Vorteil, direkt mit einer vergleichsweise höheren Gruppierung zu beginnen oder spielt das für zukünftige Jobs gar keine Rolle?
  • Sollte ich bei Arbeitsantritt einer Gewerkschaft beitreten, auch wenn die Stelle befristet ist?

Da das Thema für mich noch ganz neu ist, bin ich für jede Hilfe dankbar.

Vielen Dank  :)

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-101
Antw:Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle
« Antwort #1 am: 01.03.2019 15:56 »
Wenn du tarifwirksam einschlägige Berufserfahrung sammeln willst, dann kannst du es in der Regel nicht auf einer E11er Stelle für eine zukünftige E13er, aber umgekehrt.
Downsizing ist leichter als upscaling

Man kann auch als Arbeitsloser oder als Beamter in eine Gewerkschaft eintreten, dass hat nichts mit deiner Lebenslage zu tun, sondern deiner Einstellung zu diesen Orgas.
Ich persönlich würde nicht eintreten, die sind für die Bedürfnisse in dieses Gehaltsgruppe nicht zugänglich.
(Habe es versucht, bin als E13er dort aktiv gewesen und habe denen dann den Rücken gekehrt.)

Murmeltier

  • Gast
Antw:Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle
« Antwort #2 am: 01.03.2019 17:07 »
Hey, vielen Dank für die schnelle Antwort!

Ah, also man sammelt tatsächlich Erfahrungen, die für zukünftige Stellen relevant sind, ja? Und auch die Entgeltgruppe der vorherigen Stelle spielt dann eine Rolle, wenn ich nach der Befristung eine neue Stelle im Öffentlichen Dienst suche? Das ist sehr hilfreich für mich!  :)

Klar, Mitglied bei einer Gewerkschaft werden ist leicht - ich habe mich eher gefragt, ob das für mich als neuer Tarifbeschäftigter dann irgendwie "besonders" wichtig wäre.

Danke nochmal!

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,444
  • Karma: +1468/-2492
Antw:Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle
« Antwort #3 am: 01.03.2019 17:14 »
Nein, ist es nicht.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-101
Antw:Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle
« Antwort #4 am: 01.03.2019 21:34 »
Eine Spende an einer anderen gesellschaftlich Aktiven Gruppe ist genauso effektiv.

Max

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 176
  • Karma: +11/-22
Antw:Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle
« Antwort #5 am: 02.03.2019 17:28 »
Gerade als E13er würdest du mit deinem Gewerkschaftsbeitrag nur Streiks für Sozialismuspauschalen fördern und am Ende ärmer dastehen ::)

Murmeltier

  • Gast
Antw:Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle
« Antwort #6 am: 03.03.2019 09:45 »
Okay, ich verstehe: Keine gute Idee   ;D

Aber noch mal kurz zu meinem ersten Punkt:

  • Die Eingruppierung in E13 ist natürlich wirklich gut, gerade für einen Einstieg. Ich hätte evt. eine andere Stelle in Aussicht, die mit E9 vergütet wird. Ich habe mich da gefragt, wie wichtig die Entgeltgruppe für zukünftige Stellen wird. Wäre es ein Fehler, die E9er Stelle anzunehmen?

Oder gehts am Ende doch "nur" primär ums Geld?

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-101
Antw:Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle
« Antwort #7 am: 03.03.2019 13:03 »
Okay, ich verstehe: Keine gute Idee   ;D

Aber noch mal kurz zu meinem ersten Punkt:

  • Die Eingruppierung in E13 ist natürlich wirklich gut, gerade für einen Einstieg. Ich hätte evt. eine andere Stelle in Aussicht, die mit E9 vergütet wird. Ich habe mich da gefragt, wie wichtig die Entgeltgruppe für zukünftige Stellen wird. Wäre es ein Fehler, die E9er Stelle anzunehmen?

Oder gehts am Ende doch "nur" primär ums Geld?
Nein, das wäre kein Fehler.
Wichtiger als Geld ist die Zufriedenheit und der Spaß am Arbeitsplatz.
Ich verzichte auch schon seit Jahren auf ein höheres Entgelt, weil ich tolle Kollegen habe und mir der Job sowohl inhaltlich, als auch bzgl. seiner Bedeutung für unsere Gesellschaft gefällt.

(Allerdings habe ich nie das Niveau von einer E13er Tätigkeit wesentlich nach unten verlassen)

Murmeltier

  • Gast
Antw:Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle
« Antwort #8 am: 03.03.2019 17:46 »
Vielen Dank für die ehrliche Antwort!

Naja, welche Stelle mehr Spaß machen würde und wo das Team besser wäre, kann ich gar nicht abschätzen. Die Tätigkeiten sind sehr ähnlich, befristet sind beide Stellen und alles andere müsste ich herausfinden.

Allerdings richtet sich die E9er Stelle eher an Bachelor-/Fachhochschulabsolventen, was auch die Eingruppierung erklärt. Die E13er Stelle wäre für meine Qualifikationen passender, was für mich schon relevant ist.

Die Antworten haben mir auf jeden Fall weitergeholfen, vielen Dank!  :)

Laemat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
  • Karma: +16/-14
Antw:Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle
« Antwort #9 am: 04.03.2019 08:35 »
Wenn deine Qualifikation einer E13 entspricht, wird man dich für die E9 Stelle wahrscheinlich nicht berücksichtigen.
Es bestände immer die latente Gefahr, das der Master/ Uni was auch immer Bewerber dem AG sofort den Rücken kehrt wenn er die Möglichkeit hat eine Entgeltstufe auf seinem Bildungsabschlussniveau zu bekommen.

Der Unterschied E9 zu E13 ist schon enorm und wenn beide befristet sind nimm die E13.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-101
Antw:Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle
« Antwort #10 am: 04.03.2019 09:02 »
Wenn deine Qualifikation einer E13 entspricht, wird man dich für die E9 Stelle wahrscheinlich nicht berücksichtigen.
Nein, es kommt immer auf die Darstellung des Bewerbers an.

Murmeltier

  • Gast
Antw:Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle
« Antwort #11 am: 04.03.2019 14:14 »
Zitat
Wenn deine Qualifikation einer E13 entspricht, wird man dich für die E9 Stelle wahrscheinlich nicht berücksichtigen.

Naja, ich bin schon in der "zweiten Runde" des Bewerbungsverfahrens. Die Stelle ist neu entstanden und hat Potenzial zur Entwicklung. Theoretisch ist nach zwei Jahren eine Entfristung vorgesehen.

Bei der E13er habe ich schon eine feste Zusage. Nur wäre ich da erst einmal Vertretung (Elternzeit) für 17 Monate. Allerdings ist das Unternehmen sehr groß und vllt. habe ich eine Chance, auf lange Sicht Fuß zu fassen.

Zitat
Der Unterschied E9 zu E13 ist schon enorm und wenn beide befristet sind nimm die E13.

Dazu tendiere ich momentan  :)

Fingernagel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
  • Karma: +3/-7
Antw:Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle
« Antwort #12 am: 05.03.2019 07:44 »
Auch wenn es lt. Ausschreibungstext um die selben Tätigkeitsfelder zu gehen scheint, gibt es doch große Unterschiede.

Auf E13 arbeitest du als Referent (oder langjähriger Sachbearbeiter mit Erfahrung oder Führungsverantwortung), d. h. du erledigt eigenverantwortlich komplexe Aufgaben und überlieferst diese deiner Leitung (Abteilung, Referat etc. je nach Behörde). Für deine Arbeit stehst du gerade und trägst die Verantwortung. Dir wird zugearbeitet vom Sachbearbeiter.

Auf E9 bist du ein einfacher Sachbearbeiter und bekommst dementsprechend auch einfache Sachbearbeitertätigkeiten. Du arbeitest in Maßen auch eigenverantwortlich, arbeitest aber meist direkt dem Referenten zu und seltener der Leitung. Du verdienst ca. 500€ netto weniger als auf E13 je nach Konstellation ;)
Dazu wirst du, einmal so eine Stelle angenommen, es sehr wahrscheinlich schwieriger haben, auf eine entsprechende höhere Stelle zu kommen. Für mich wäre die E9 nur der absolute Notfall. Auch da würde ich mir wahrscheinlich eher E11/12 Stellen suchen, falls es mit dem Einsteig nicht direkt auf E13 klappt.

Schau dir die EGO vom TVÖD einfach mal an, da gibt es zu jeder Gruppe entsprechende Texte.

Murmeltier

  • Gast
Antw:Eingruppierung TVÖD bei befristeter Stelle
« Antwort #13 am: 05.03.2019 08:25 »
Auch wenn es lt. Ausschreibungstext um die selben Tätigkeitsfelder zu gehen scheint, gibt es doch große Unterschiede.

Auf E13 arbeitest du als Referent (oder langjähriger Sachbearbeiter mit Erfahrung oder Führungsverantwortung), d. h. du erledigt eigenverantwortlich komplexe Aufgaben und überlieferst diese deiner Leitung (Abteilung, Referat etc. je nach Behörde). Für deine Arbeit stehst du gerade und trägst die Verantwortung. Dir wird zugearbeitet vom Sachbearbeiter.

Auf E9 bist du ein einfacher Sachbearbeiter und bekommst dementsprechend auch einfache Sachbearbeitertätigkeiten. Du arbeitest in Maßen auch eigenverantwortlich, arbeitest aber meist direkt dem Referenten zu und seltener der Leitung. Du verdienst ca. 500€ netto weniger als auf E13 je nach Konstellation ;)
Dazu wirst du, einmal so eine Stelle angenommen, es sehr wahrscheinlich schwieriger haben, auf eine entsprechende höhere Stelle zu kommen. Für mich wäre die E9 nur der absolute Notfall. Auch da würde ich mir wahrscheinlich eher E11/12 Stellen suchen, falls es mit dem Einsteig nicht direkt auf E13 klappt.

Schau dir die EGO vom TVÖD einfach mal an, da gibt es zu jeder Gruppe entsprechende Texte.

Ja, das kommt so in etwa hin. Zwar wurden die Tätigkeiten in den Interviews nicht so klar (hierarchisch) definiert, aber ich denke, dass es am Ende genau darauf hinauslaufen wird.

Meine Qualifikationen entsprechen laut EGO ganz klar E13. Dann ist die Entscheidung für mich langsam wirklich leicht geworden ;D Insbesondere deshalb, weil ich ja auch an die Zeit nach dem befristeten Job denken muss.

Sehr spannende Antwort, vielen Dank!
Ist ein wirklich gutes Forum  :)