Autor Thema: der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread  (Read 20545 times)

Arno-Nühm

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
  • Karma: +17/-74
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #15 am: 04.03.2019 11:40 »
E11/3. Durch Höhergruppierung von E10 Stufenlaufzeit verloren, aber das war es mir wert. Auch wenn es Spid hier gebetsmühlenartig wiederholt, ist das nur Theorie. Bei uns gib es ITler, die machen exakt den gleichen Job wie ich, sind aber von E11 (vielleicht sogar noch E10) bis E13 eingruppiert. Wenn ich mir die EGO so ansehen, dürfte das nicht sein, ist aber dennoch Fakt. Das ist auch keine Einbildung, sondern Realität. Und diese "nach Nase", "nach Aussehen" oder "nach Geschlechtsteilen" Eingruppierung ist ungerecht.

Dann hast du ja das gleiche wie ich durch... obwohl ich mittlerweile Stufe 4 bin.

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
  • Karma: +166/-618
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #16 am: 04.03.2019 11:46 »
Dann hast du ja das gleiche wie ich durch... obwohl ich mittlerweile Stufe 4 bin.

Sieht wohl so aus ja. Ich vermute, dass wir die Regel sind und keine Ausnahme.
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

STEILmann

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-0
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #17 am: 04.03.2019 11:46 »
Wie wird das zum 1.1.2021 ablaufen?
Wer entscheidet in welcher neuen EG man landet und wird es Verhandlungsspielraum geben?

Ist eine potentielle Verschlechterung ausgeschlossen oder muss man mit allem rechnen?

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
  • Karma: +166/-618
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #18 am: 04.03.2019 11:55 »
Wie wird das zum 1.1.2021 ablaufen?
Wer entscheidet in welcher neuen EG man landet und wird es Verhandlungsspielraum geben?

Ist eine potentielle Verschlechterung ausgeschlossen oder muss man mit allem rechnen?

Wenn du Glück hast, wird dein AG selbstständig über deine Tätigkeiten schauen und vielleicht feststellen, ja der Steile Mann müsste jetzt doch in die E11/E12 kommen, je nachdem was du jetzt gerade machts.

Wenn du Pech oder einfach einen AG hast, den das nicht kümmert, kannst du es ja mit einem Brief und der Aufforderung zur Höhergruppierung versuchen. Das hat bei mir schon einmal vor geraumer Zeit nicht geklappt. Erst mit Verlangen eines Arbeitszeugnisses und Vorstellungsgesprächen woanders, haben die ihren Stein mal angehoben und sind rausgekrochen.
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

Spid

  • Gast
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #19 am: 04.03.2019 12:00 »
Das widerlegt meine Aussage in keinster Weise.

Auch nicht dann, wenn derjenige exakt die Aufgaben einer TV-L EGO 11.4 --> E11 3. nicht nur vorübergehend sondern jahrelang und nebenbei auch keine anderen Aufgaben ausübt? Der kommt übrigens nicht aus dem alten BAT, falls das jemand vermutet.

Da weder die ausgeübte Tätigkeit noch die Rechtsmeinung des AG zur Eingruppierung die Eingruppierung als solche berührt, ist das unbeachtlich.

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
  • Karma: +166/-618
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #20 am: 04.03.2019 12:11 »
Da weder die ausgeübte Tätigkeit noch die Rechtsmeinung des AG zur Eingruppierung die Eingruppierung als solche berührt, ist das unbeachtlich.

Wonach wird jemand dann eingruppiert, wenn nicht nach seiner dauerhaft übertragenen Tätigkeit? Dass die Rechtsmeinung des AG hier Wurst ist, habe ich von dir gelernt. Aber ich denke, wenn jemand die Tätigkeiten, wie sie in der EGO des TV-L aufgeführt werden, dauerhaft ausübt, müsste er entsprechend danach eingruppiert werden. Aber vermutlich meinst du: Wo kein Kläger, da kein Richter.

Falls ich falsch liege, erkläre es mir bitte genauer und erleuchte mich/uns.
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

Spid

  • Gast
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #21 am: 04.03.2019 12:19 »
TB sind entsprechend ihrer nicht nur vorübergehend auszuübenden Tätigkeit eingruppiert, die ausgeübte Tätigkeit ist unbeachtlich.

Lemminator

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
  • Karma: +2/-4
  • stellv. Stationsleitung ICU
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #22 am: 04.03.2019 12:53 »
@amiga

alles gut . Das Hauptproblem ist das wir als Pflege eine eigene Lobby bräuchten. Das wir nur Kostenfaktoren sind ... das hören wir oft genug und kotzt mich ehrlich gesagt an.  Leider ist das DRG System halt nicht gut durchdacht. aber das sind andere Baustellen....

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
  • Karma: +166/-618
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #23 am: 04.03.2019 12:54 »
TB sind entsprechend ihrer nicht nur vorübergehend auszuübenden Tätigkeit eingruppiert, die ausgeübte Tätigkeit ist unbeachtlich.

Ja gut, dann passt es ja was die entsprechende Person meinte: Er hatte einen Gönner. Irgendeine Tätigkeit basteln wir zusammen und machen dementsprechend die Eingruppierung. Ob er tatsächlich diesen Job ausübt, ist >unmaßgeblich<, wie du ja immer so oft schreibst.
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,455
  • Karma: +95/-107
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #24 am: 04.03.2019 13:34 »
Hallo MoinMoin.
Ich kenne keinen einzigen, der eine Zulage erhält. Nicht einen! Und dabei bin ich gut vernetzt und kenne sehr viele Kollegen. Das wurde bisher immer abgewimmelt, weil das ja nicht ginge. Der Personalrat ist auch untauglich bei uns und schon ist man auf sich gestellt. Meine Höhergruppierung musste ich auch alleine stemmen ohne jegliche Beteiligung anderer.
Tja, so ist das halt, ich kennen mehrere (mich eingeschlossen) und wenn du auf den Personalrat schimpfst, ist der erste Weg, sich selber aufstellen zu lassen, damit man eben genau diese Missstände vor Ort ansprechen und ändern kann.

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
  • Karma: +166/-618
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #25 am: 04.03.2019 14:03 »
Na nun siehst du mal, weshalb ich angesäuert bin. Ich mit meiner popeligen E11 arbeite sehr hart für mein Geld, andere mit ihrer popeligen E11 machen täglich Kaffeeverköstigung, die nach ihrer unmaßgeblich ausgeübten (Vorsicht: Spid liest mit) Tätigkeit eine E8 verdient hätten, wenn überhaupt.

Aber was rege ich mich auf. Eine Stasialte als Chefin und schon pfeifen alle nach deren Nase.
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,455
  • Karma: +95/-107
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #26 am: 04.03.2019 14:12 »
Ich weiß, du glaubst das wirklich. Es wäre schön, wenn dem so wäre. EGO 11.4 gibt keine E13 her für einen IT-SysTec.
Für Tätigkeiten für die man einen Dipl. Informatiker braucht, gibt es eben die E13. Warum sollte es dann für Tätigkeiten für die man nur einen Bsc /FI braucht eine E13 geben?

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
  • Karma: +166/-618
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #27 am: 04.03.2019 14:22 »
Ich weiß, du glaubst das wirklich. Es wäre schön, wenn dem so wäre. EGO 11.4 gibt keine E13 her für einen IT-SysTec.
Für Tätigkeiten für die man einen Dipl. Informatiker braucht, gibt es eben die E13. Warum sollte es dann für Tätigkeiten für die man nur einen Bsc /FI braucht eine E13 geben?

Weil man offensichtlich fürs Kaffeetrinken und Dummschwätzen auch eine E11 bekommt. Wenn ich Herrn Bsirske richtig verstanden habe, wäre das auf eine allgemeine Anpassung der EG nach oben für die ITler hinausgelaufen. Dann hättest du von mir aus eine E14 bekommen und ich eine E12.

Und nein, der braucht keinen Dipl-Inf. (hat der auch nicht) für seine Tätigkeit. Er macht das Gleiche wie ich.
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,455
  • Karma: +95/-107
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #28 am: 04.03.2019 16:09 »
Weil man offensichtlich fürs Kaffeetrinken und Dummschwätzen auch eine E11 bekommt.
Wenn man es zuläßt, ok. Wenn man seine arbeit mitmacht, selber Schuld, wenn man es nicht aufdeckt, schon schade.
Zitat
Und nein, der braucht keinen Dipl-Inf. (hat der auch nicht) für seine Tätigkeit. Er macht das Gleiche wie ich.
Dann ist er ja korrekt Eingruppiert.(ironie aus)

kanute1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
  • Karma: +7/-38
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #29 am: 04.03.2019 16:16 »
Weil man offensichtlich fürs Kaffeetrinken und Dummschwätzen auch eine E11 bekommt.
Wenn man es zuläßt, ok. Wenn man seine arbeit mitmacht, selber Schuld, wenn man es nicht aufdeckt, schon schade.

Bei uns trinken Kollegen regelmäßig einen Wein oder Kochen im Büro. Der ganze Kram wird vor den Augen des Dezernatsleiters ins Büro geschafft und dann macht man sich dort nen entspannten Tag. Jeder im ganzen Amt weiß es. Aber es wird nichts gemacht. Und diese Pfeifen sitzen in einer E11 Stufe 6. Ich in einer E7 Stufe 2 darf mir den Arsch aufreißen und massenweise Überstunden schieben, damit wir unsere Aufgaben schaffen. Wo ist das bitte fair? Man kann dem ÖD langsam nur noch den tot wünschen. Ich hätte nie gedacht das ich so einen Hass für etwas empfinden könnte.

Und wenn man die Antworten einiger hier so liest, scheinen wir ja einen Nerv damit zu treffen. Man ist regelrecht beleidigt wenn man anprangert das sich die Mehrheit zurücklehnt und die unteren Stufen knechten dürfen.