Autor Thema: der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread  (Read 20548 times)

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 413
  • Karma: +46/-565
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #60 am: 06.03.2019 15:38 »
@Keeper

Beantworte doch mal seine Frage, wenn du ihn schon damit zitierst. Was ist denn dein Job? Sicherlich interessant das einzuordnen, im Kontext deiner Antworten.

Mir erschließt sich der Zusammenhang hier zwar nicht ganz, aber ich bin als Tiefbauingenieur bei einer Kommune in der Abteilung Stadtentwässerung angestellt. Auch hier gibt es die unterschiedlichsten Berufsauffassungen, wie vermutlich in jedem Unternehmen oder anderen Behörden auch. Das ist sicherlich kein Problem, auf das Amiga jetzt als 1. und einziger gestoßen ist und das aus meiner Sicht im Rahmen des Tarifvertrags nicht zu lösen ist.
 

Kaffeetassensucher

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 374
  • Karma: +25/-41
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #61 am: 06.03.2019 15:40 »
Mir geht es im Kern darum, dass ich mich ungerecht bezahlt fühle. Entweder die ganzen Faulenzer werden abgewertet in ihrer EG, oder mein AG bekommt sie ans Arbeiten. Leute die den gleichen Job machen wie ich, sollten auch so bezahlt werden und nicht mit zwei zusätzlichen Entgeltgruppen oder sie gruppieren mich hoch.

Das hat aber wohl doch kaum etwas mit irgendwelche Tarifverhandlungen oder der Gewerkschaft zu tun. Wenn deine ganzen Kollegen wirklich nichts anderes tun als den lieben langen Tag an der Kaffeemaschine zu stehen und ergo die Arbeit, für die sie eingestellt sind, nicht machen, dann wäre die Abmahnung das Mittel der Wahl.
Wie soll ein Tarifergebnis denn bitteschön verhindern, dass die Kaffeemaschine jemandes zweite Heimat ist?

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 413
  • Karma: +46/-565
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #62 am: 06.03.2019 16:00 »
Mir geht es im Kern darum, dass ich mich ungerecht bezahlt fühle. Entweder die ganzen Faulenzer werden abgewertet in ihrer EG, oder mein AG bekommt sie ans Arbeiten. Leute die den gleichen Job machen wie ich, sollten auch so bezahlt werden und nicht mit zwei zusätzlichen Entgeltgruppen oder sie gruppieren mich hoch.

Das hat aber wohl doch kaum etwas mit irgendwelche Tarifverhandlungen oder der Gewerkschaft zu tun. Wenn deine ganzen Kollegen wirklich nichts anderes tun als den lieben langen Tag an der Kaffeemaschine zu stehen und ergo die Arbeit, für die sie eingestellt sind, nicht machen, dann wäre die Abmahnung das Mittel der Wahl.
Wie soll ein Tarifergebnis denn bitteschön verhindern, dass die Kaffeemaschine jemandes zweite Heimat ist?

Genau das versuche ich hier auch deutlich zu machen. Dringe aber irgendwie nicht durch.

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
  • Karma: +166/-618
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #63 am: 06.03.2019 16:15 »
Ihr dringt schon durch. Die neue EGO für die IT-Äffchen ist nur nicht gleich umgesetzt worden. Ich hätte ja auch noch andere Ideen gehabt, die durchaus über den Tarifvertrag hätten geregelt werden können. Leider sehen das andere eben anders.

Mir dauert das zu lange bis die in Kraft tritt. Ich will einfach mehr Asche fürs Geleistete.
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 413
  • Karma: +46/-565
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #64 am: 06.03.2019 16:29 »
Ihr dringt schon durch. Die neue EGO für die IT-Äffchen ist nur nicht gleich umgesetzt worden. Ich hätte ja auch noch andere Ideen gehabt, die durchaus über den Tarifvertrag hätten geregelt werden können. Leider sehen das andere eben anders.

Mir dauert das zu lange bis die in Kraft tritt. Ich will einfach mehr Asche fürs Geleistete.

Jo. Das will ich auch. Zieht sich irgndwie schon durch mein ganzes Berufsleben dieser Wunsch. Hört das irgendwann auf?

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
  • Karma: +166/-618
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #65 am: 06.03.2019 16:31 »
Jo. Das will ich auch. Zieht sich irgndwie schon durch mein ganzes Berufsleben dieser Wunsch. Hört das irgendwann auf?

Aber ja. Sobald du in eine schicke oder nicht so schicke Holzkiste kommst, hat sich das Problem vermutlich erledigt.
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

Max

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 278
  • Karma: +34/-129
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #66 am: 06.03.2019 19:26 »
Ihr dringt schon durch. Die neue EGO für die IT-Äffchen ist nur nicht gleich umgesetzt worden. Ich hätte ja auch noch andere Ideen gehabt, die durchaus über den Tarifvertrag hätten geregelt werden können. Leider sehen das andere eben anders.

Mir dauert das zu lange bis die in Kraft tritt. Ich will einfach mehr Asche fürs Geleistete.
Hat dich dein Arbeitgeber gekidnapped und anschließend im Büro festgekettet?
Du hast dich doch mit vollem Bewusstsein für eine E10 entschieden und bist nun sogar E11.  Es gibt viel an der Entgelttabelle/Tarifverhandlung und mangelnder monetären Flexibilität bei der Stellenbesetzung zu kritisieren. Aber auf eine E10 bewerben, diese annehmen, auf E11 aufsteigen und dann rumheulen, dass es keine E13+ ist, ist schon verrückt.

Den Kollegen was wegnehmen (Herabstufung) hilft dir doch auch nichts!  Absolut unsinnige Forderung.

Wenn du so überdurchschnittlich oder begehrt bist,  dann gibt es Möglichkeiten dies zu honorierten. Wenn dein AG hier kein Angebot macht heißt es entweder, dass du dich überschätzt oder dein AG dich unterschätzt.  Wer irrt  lässt sich durch eine Kündigung und mögliche Abwanderung in die Privatwirtschaft klären.

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
  • Karma: +166/-618
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #67 am: 06.03.2019 19:29 »
Super Tipp danke.
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

Kaffeetassensucher

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 374
  • Karma: +25/-41
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #68 am: 07.03.2019 08:04 »
Ihr dringt schon durch. Die neue EGO für die IT-Äffchen ist nur nicht gleich umgesetzt worden. Ich hätte ja auch noch andere Ideen gehabt, die durchaus über den Tarifvertrag hätten geregelt werden können. Leider sehen das andere eben anders.

Mir dauert das zu lange bis die in Kraft tritt. Ich will einfach mehr Asche fürs Geleistete.


Es ist ja auch dein gutes Recht, von einem Tarifverhandlungsergebnis enttäuscht zu sein, jeder hat da andere Vorstellungen, was er gerne hätte und dann kommt das Ergebnis nahe daran heran oder eben nicht und entsprechend zufrieden oder unzufrieden ist man.

Ich verstehe nur nicht, was dieses Kollegenbashing soll?
Als Begründung für deine Enttäuschung über das Ergebnis ist es für mich schlichtweg nicht nachvollziehbar.
Anders als "Ich bin der Meinung, ITler sind für die Arbeit, die sie leisten, unterbezahlt", das mag sein oder auch nicht, zumindest ist es etwas, das im Einflussbereich der Tarifvertragsverhandlungen lag.

Der Kanzler

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Karma: +4/-62
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #69 am: 07.03.2019 10:59 »
Ich muss auch zugeben , das ich enttäuscht bin. Andere Abschlüsse laufen in der Regel für 12 Monate hört sich dann aber auch von den Prozenten her sich das dann nicht so krass an

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 327
  • Karma: +166/-618
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #70 am: 07.03.2019 19:52 »
Solch eine Angabe bei einem Kreditvertrag, würde man einer Bank um die Ohren hauen. "Sie zahlen Zinsen von 8% auf 33 Monate."
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

Faunus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
  • Karma: +5/-7
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #71 am: 07.03.2019 20:12 »
Eine Gehaltserhöhung von 8 %
mit einer Laufzeit von 33 Monaten
war wohl das Abschiedgeschenk der AG-Seite an Herrn Bsirske.

Ohne diese Laufzeit + Stufe 1 stärker zu berücksichtigen wäre nur die üblichen 5,XX rausgekommen.

Caesar42

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Karma: +9/-103
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #72 am: 08.03.2019 06:59 »
Eine Gehaltserhöhung von 8 %
mit einer Laufzeit von 33 Monaten
war wohl das Abschiedgeschenk der AG-Seite an Herrn Bsirske.

Ohne diese Laufzeit + Stufe 1 stärker zu berücksichtigen wäre nur die üblichen 5,XX rausgekommen.

Falscher Film...?

Finanzer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Karma: +15/-143
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #73 am: 08.03.2019 07:53 »
Falscher Film...?

Nee, Verdi- Vorstandsmitglied :-)

Alitalia

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
  • Karma: +5/-28
Antw:der "ich bin (maßlos) enttäuscht" Thread
« Antwort #74 am: 08.03.2019 07:56 »
Wenn es tatsächlich 8% mit einer Laufzeit von 33 Monaten wäre wäre dies ein brauchbarer Abschluss. Also 8% mehr auf einen Schlag und nach 33 Monaten wird wieder verhandelt.

Das eigentliche Problem ist doch, dass man keine Sanktionsmöglichkeiten bei faulen oder unfähigen Mitarbeitern hat. Fast alle haben die Endstufe, interessieren sich nicht für Beurteilungen oder bekommen eh keine mehr. Zudem werden selbst die schlechten mit einem C bedacht, für ein D muss man sich schon selten dämlich anstellen. Gekündigt werden kann diesen Personen sowieso nicht und selbst wenn, es würde nie passieren.