Autor Thema: Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?  (Read 3404 times)

Snooze

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #15 am: 21.03.2019 10:19 »
MMn müssen beide Master, der einer Universität und der einer Fachhochschule, akkreditiert sein.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,087
  • Karma: +320/-391
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #16 am: 21.03.2019 10:24 »
Alle BA/MA müssen akkreditiert sein, bei den FH-Master muß aber der Zugang zum hD in der Akkreditierung ausdrücklich festgestellt werden, ein Uni-Master eröffnet stets den Zugang zum hD.

Fingernagel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 44
  • Karma: +3/-7
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #17 am: 21.03.2019 11:57 »
bist du dir da sicher? ich verstehe folgenden Passu nämlich anders und eine reine Akkrediierung reicht:

Die  studiengangbezogenen  Akkreditierungen  stellen  derzeit  im  erforderlichen  Umfang  sicher,  dass
Masterabschlüsse an Fachhochschulen die Bildungsvoraussetzungen für den höheren Dienst erfüllen.
Einer gesonderten Feststellung bedarf es insofern nicht mehr.

Auf das vereinbarte Verfahren zur Vergabe des Zusatzes „Der Masterabschluss eröffnet den Zugang
zum höheren Dienst“ (Abschnitt B II der Vereinbarung 2002) kann daher verzichtet werden, solange
dieser Qualitätsstandard gewahrt wird.


https://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/veroeffentlichungen_beschluesse/2007/2007_09_20-Vereinbarung-Zugang-hoeherer-Dienst-Master.pdf

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,087
  • Karma: +320/-391
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #18 am: 21.03.2019 12:44 »
Nein, ich bin mir nicht sicher. Das macht es doch noch einfacher. wenn IMK und KMK vereinbart haben, daß akkreditierte Master - an Universitäten wie an Fachhochschulen - die Bildungsvoraussetzungen zum hD eröffnen, dann können irgendwelche CP keine Rolle spielen, dann geht es nur darum, ob jemand einen akkreditierten Master-Abschluß hat, der ja per se die Bildungsvoraussetzung für den hD erfüllt.

Fingernagel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 44
  • Karma: +3/-7
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #19 am: 21.03.2019 13:17 »
das scheint korrekt zu sein.
Auf die Argumentation mit den Personalstellen in der Landesverwaltung bin ich dann schon mal gespannt, wenn ich mich mit meinem 210CP Bachelor + 60 CP akkreditierten MBA (erreichbar in einem Jahr https://www.hs-fresenius.de/studium/digital-engineering-management-master-fernstudium/) bewerbe  ;D

Snooze

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #20 am: 21.03.2019 16:26 »
..., dann können irgendwelche CP keine Rolle spielen, dann geht es nur darum, ob jemand einen akkreditierten Master-Abschluß hat, der ja per se die Bildungsvoraussetzung für den hD erfüllt.

und

das scheint korrekt zu sein.
Auf die Argumentation mit den Personalstellen in der Landesverwaltung bin ich dann schon mal gespannt, wenn ich mich mit meinem 210CP Bachelor + 60 CP akkreditierten MBA (erreichbar in einem Jahr https://www.hs-fresenius.de/studium/digital-engineering-management-master-fernstudium/) bewerbe  ;D

Das wird mMn nicht funktionieren. Es gibt mittlerweile für beruflich Qualifizierte die Möglichkeit einen nicht konsekutiven Masterabschluss ohne vorheriges Studium (Bachelor o. ä.) zu erlangen. Die haben dann (nur) die CP aus dem Masterabschluss (bspw. 60 ECTS), was definitiv nicht den Zugang zum hD bedeutet. Ich berufe mich dabei jedoch nur auf die Aussage des BMI.

P.S.: Probieren würde ich es trotzdem.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,087
  • Karma: +320/-391
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #21 am: 21.03.2019 16:39 »
Deswegen meine Frage an die Schwarmintelligenz, ob es für die 300 CP irgendeine konkrete Norm gibt.

LeKai

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #22 am: 22.03.2019 12:24 »
Mir wäre keine Norm bekannt, die auf diese 300 CP Hürde verweist.

Es ist grundsätzlich möglich den MBA ohne Erststudium zu machen, wenn man beruflich qualifiziert ist (zumindest in RLP). Hierzu ist kein vorheriges Bachelor Studium notwendig.

Mal blöd gefragt:
Wieso sollten Hochschulen mit der Zulassung für den höheren Dienst werben, wenn es nur heiße Luft wäre?

https://www.hs-koblenz.de/rac/fachbereiche/wiso/mba-fernstudienprogramm/schwerpunkte/


Feidl

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
  • Karma: +1/-1
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #23 am: 22.03.2019 13:29 »
Das wird mMn nicht funktionieren. Es gibt mittlerweile für beruflich Qualifizierte die Möglichkeit einen nicht konsekutiven Masterabschluss ohne vorheriges Studium (Bachelor o. ä.) zu erlangen. Die haben dann (nur) die CP aus dem Masterabschluss (bspw. 60 ECTS), was definitiv nicht den Zugang zum hD bedeutet. Ich berufe mich dabei jedoch nur auf die Aussage des BMI.
Deswegen wollen die Dienstherren auch Bachelor+Master sehen. Man muss da auch tatsächlich beide Zeugnisse vorlegen.
Irgendwelche CP hingegen sind nicht relevant, manchmal müssen noch bestimmte Themen im Studium behandelt wurden sein.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,087
  • Karma: +320/-391
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #24 am: 22.03.2019 13:38 »
Und auf welcher Basis möchten sie das (als Bildungsvoraussetzung zum hD)? Die Akkreditierung eines Studiengangs beinhaltet auch immer die Zugangsberechtigungen zu diesem. Mithin erfüllt gem. der Vereinbarung zwischen KMK und IMK ein akkreditierter Masterabschluß die Bildungsvoraussetzungen des hD unabhängig davon, welche Zugangsmöglichkeit zum Studiengang vorliegt.

Fingernagel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 44
  • Karma: +3/-7
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #25 am: 22.03.2019 15:01 »
Mal blöd gefragt:
Wieso sollten Hochschulen mit der Zulassung für den höheren Dienst werben, wenn es nur heiße Luft wäre?

https://www.hs-koblenz.de/rac/fachbereiche/wiso/mba-fernstudienprogramm/schwerpunkte/


weil es vor dem Beschluß der KMK notwendig war, dass die Akkreditierung die Öffnung für den höheren Dienst beinhaltet.
Das wurde dann aber überflüssig. In meiner Behörde steht das bei jeder Ausschreibung sogar noch mit bei, also Öffnungsklausel für alle FH Master notwendig. Glaub einen MBA kennen die noch gar nicht... bei anderen Behörden in der Landesverwaltung steht immer nur, dass ein Master coder Dipl. gefordert wird. Mehr nicht.

ist aber trotzdem ne heikle Sache. Hab schon diverse Master gefunden, die mich interessieren. U.a. ein MBA einer FH in Wien, for mach österreichischen standards auch akkreditiert ist. Ich glaub, damit gibt es dann auch wieder Probleme... Und 10k € zu bezahlen und am Ende steht man dann da weils nicht anerkannt ist oder die Behörde kA hat wäre schon bitter... Hab mich jetzt seit mehreren Tagen intensiv damit beschäftigt und am Ende wird es wohl auf einen langweiligen Master of Public Administration an einer Verwaltungs-FH hinauslaufen.

Max

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 92
  • Karma: +6/-6
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #26 am: 25.03.2019 02:36 »
Die Frage ist nicht wie viele Credit Points vorhanden sind. Da rechnet keiner nach. Man such ja nach passenden Personen und da sind die Formalien nur ein Teil der Qualifikation. Aber der Verantwortliche wird jemanden mit FH Studium und windigem bezahl-MBA aus dem Ausland eher nicht einladen, wenn er einen Uniabsolventen zur Auswahl hat.
2-Semestrige Master aus dem Ausland werden bei uns problemlos anerkannt, wenn der Rest passt. Die stehen in Anabin als gleichwertig.
 

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,087
  • Karma: +320/-391
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #27 am: 25.03.2019 05:15 »
Also mir ging es ausschließlich um die formale Bildungsvoraussetzung vor dem Hintergrund der aufgestellten Behauptung, für diese seien mindestens 300 CP erforderlich.

Snooze

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
  • Karma: +0/-0
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #28 am: 25.03.2019 11:14 »
§ 17 Abs. 5 BBG: "Für die Zulassung zu den Laufbahnen des höheren Dienstes sind mindestens zu fordern
1. als Bildungsvoraussetzung
a) ein mit einem Master abgeschlossenes Hochschulstudium oder
b) ein gleichwertiger Abschluss und…"

Ein mit einem Master gleichwertig abgeschlossenes Studium sind nach Battis (2017) trotz des auf Bachelor und Master ausgerichteten Bologna-Prozesses die fortbestehenden Diplomabschlüsse der Universitäten oder aber auch das erste juristische Staatsexamen. Warum kein Diplomabschluss einer Fachhochschule? Ganz einfach, weil die Regelstudienzeit für Diplomabschlüsse der Universitäten idR fünf und die einer Fachhochschule idR vier Jahre beträgt. Ausgehend davon, dass ein Semester mit 30 CP bewertet ist (das macht auch Sinn, wenn man den Workload für einen CP beachtet), macht das nach Adam Riese für Unidiplome 300 CP und für FH-Diplome eben 240 CP. Das bedeutet mit Blick auf den Gleichheitssatz und Art 33 GG, dass gleichwertige Studienabschlüsse (einschließlich Master) für den hD insgesamt (also Bachelor u. Master, FH-Diplom u. MAster oder Unidiplom) 300 CP haben müssen. Dies gilt selbstverständlich auch für den gD, nur eben mit 180 CP.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,087
  • Karma: +320/-391
Antw:Zugang zum höheren Dienst mit 240ECTS Master?
« Antwort #29 am: 25.03.2019 14:16 »
Es geht nicht um ein dem Master gleichwertiges Studium - es geht um einen Master. Dieser ist definiert und muß nicht hergeleitet werden. Sollte das „gleichwertige“ Diplom dazu im Hinblick auf den Gleichheitssatz im Mißverhältnis stehen, müßte - wenn überhaupt - auf dieser Seite nachgebessert werden. Das Diplom ist ja schließlich die Altlast, die kompatibel zu den aktuellen Verhältnissen gemacht werden muß - was ja auch eindeutig aus der zitierten Norm selbst hervorgeht.