Autor Thema: Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung  (Read 6731 times)

MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-99
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #30 am: 25.04.2019 16:54 »
Lese es dir noch mal durch, Moin Moin. Du hast auf meine konkrete Aussage zu 9c auf 10 mit 4- bis 5 K geantwortet, NICHT auf den Ausgangsbeitrag. Insofern waren deine Aussagen Unfug.
Habs gelesen, auch wenn ich das "unter" nicht ganz verstehe und es als "und" interpretierte:
Die Gehaltsunterschiede zwischen E9b, vor allem aber E9c unter [und?] der E10 sind aber sehr marginal. Von daher auch nicht so wichtig.
Nun, wenn dich 4 bis 5 Tausend Euro nicht jucken, schön. Ich hoffe du spendest dein Zuviel An Geld für gute Zwecke.
Aber da es dem TE um den Sprung E9b zu E10 ging, bin ich davon ausgegangen, das es selbsterklärend ist, das ich mit meinen  4-5T€ eben diesen gesamten Sprung meine, falls nicht, hätte man das mit einem Blick in den Tabellen erkennen können.
Ja, du hast Recht, meine Aussage war insofern ich diese Transferleistungen erwartete missverständlich.
Oder hart gesagt: Unfug für diejenigen die nicht mitdenken wollen.

Inwieweit für jemanden die Steigerung wichtig ist, muss jeder für sich beantworten, ich halte es halt für zu gering. In diesem Bereich sollten sich Höhergruppierungen mindestens bei 300 bis 400 Euro bewegen, eher 500.
Frage. Seit wann gibt es die 9c?
Früher war die Spreizung ja so wie von dir gewünscht zwischen  8 9 10.
Wie sollte diese Spreizung(also min 300€) in die Tabelle gebracht werden?
Wenn man also min 300 Euro nimmt müsste man einige s6er(E12) absenken, damit das passt. Bei 400 müssten die e13 z.B 600 mehr als jetzt bekommen, damit das geht.

Also ich bin voll bei dir jippi, das wären da ja mal nicht nur marginale Erhöhungen, damit die gesplittete E9er endlich als vollwertige EG funktionieren!

(Merkst selber, oder?)

BAT

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 459
  • Karma: +25/-144
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #31 am: 25.04.2019 17:06 »
Erst mal musst du die richtige Stelle zitieren, an der DU direkt auf meinen Vergleich 9c zu 10 mit 4 bis 5 k geantwortet hast, NICHT mit 9b. So dumm kann man doch gar nicht sein, oder?

Des Weiteren beruhige dich mal, wir können hier alle nichts für deine offensichtliche Unzufriedenheit.

Des Weiteren sollte man als arrivierter Beschäftigter bestimmte Vorstellungen haben, die von den Tarifparteien erfüllt werden sollten. Wie die das hinbekommen ist nicht mein Problem. Wie klein machst du dich eigentlich, um vernünftige Gehaltsabstände als unmöglich darzustellen.

Ich hatte mir immer E10 als Ziel gesetzt, bin aber mit 9c und deren Einführung vor Kurzem nun so nahe an D10 rangerückt, daß ich sage, für mich ist dann halt 9c in Ordnung. Der Abstand ist zu klein und wird nächstes Jahr nochmals kleiner. Andere sehen es anders. Wo ist das Problem?


MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-99
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #32 am: 25.04.2019 18:33 »
Erst mal musst du die richtige Stelle zitieren, an der DU direkt auf meinen Vergleich 9c zu 10 mit 4 bis 5 k geantwortet hast, NICHT mit 9b. So dumm kann man doch gar nicht sein, oder?
Die da wäre. Ich habe meines Wissens nach die erste Stelle zitiert in der du was geschrieben hast. Welche Stelle davor meinst?
Ich möchte nicht dumm sterben.
Das ich weiterhin, obwohl du mit deinem individuelle eingefärbten Kram gekommen bist, weiter darauf rum gehackt habe, war der Versuch, dich auf die Unsinnigkeit deine Anfangsaussage bzgl. des Urthemas zu stoßen.
Hast nur nicht gemerkt und warst auch nicht zu einer Transferleistung bereit, sondern bis weiter auf deinen 75€ galoppiert.
Ich werde mich bemühen es ín Zukunft verständlicher darzustellen.
Zitat
Des Weiteren beruhige dich mal, wir können hier alle nichts für deine offensichtliche Unzufriedenheit.
Manno man, ich bin mitnichten unzufrieden. Verdiene mehr als genug, habe einen Job der mir Spaß macht. Habe super Kollegen. Habe viel Freizeit. Musste mir nie über Höhergruppierungen oder so was Gedanken machen. Keine Ahnung wie du darauf kommst, dass ich unzufrieden bin.
Des Weiteren sollte man als arrivierter Beschäftigter bestimmte Vorstellungen haben, die von den Tarifparteien erfüllt werden sollten. Wie die das hinbekommen ist nicht mein Problem. Wie klein machst du dich eigentlich, um vernünftige Gehaltsabstände als unmöglich darzustellen.
Der Unterschied ist, das ich versuche Dinge zu durchdringen und nicht einfach Fussaufstampf bäh sage.
Damit ich dann an entsprechender Stelle agieren kann.
Wenn ich für deine kleinen Augen etwas als Unmöglich dargestellt habe, dann nur weil ich die Sachlage und den historischen Hintergrund versucht habe mal darzustellen und nicht nur deine 9x Position sehe.

Und als arrivierte Beschäftigter mache ich mir mehr Sorgen darüber und arbeite hart dran, dass wir vernünftige E11+ Mitarbeiter bekommen.
Insofern: gerne solle die Abstände zwischen den EGs vergrössert werden, dann bekommen diese mir am Herzen liegenden MA endlich mal einen konkurrenzfähiges Gehalt.

Angst bekomme ich vor undifferenziert werkelnden 9c-ler.


BAT

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 459
  • Karma: +25/-144
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #33 am: 25.04.2019 20:30 »
Nein, Moin Moin.

Ich sehe bei dir sehr viel Aggression und Unzufriedenheit. Sorry, meine es nur gut. Da muss man Kollegen auch helfen.

Lese es dir in Ruhe noch mal durch. Alles wird gut.

nichts_tun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 713
  • Karma: +31/-78
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #34 am: 25.04.2019 20:39 »
MoinMoin hat schon Recht, Nettogehälter zu vergleichen hinkt ziemlich und ist nicht zielführend. Ohne auf die ganzen Ausführungen eingehen zu wollen, lt. Tabelle, die offentlicher-dienst.info liefert, sieht es wie folgt aus:

E 10, Stufe 6
Jahres-Brutto:                     60.336,90 €
durchschn. Monatsgehalt:     5.028,07 €

E 9c, Stufe 6
Jahres-Brutto:                      57.745,91 €
durchschn. Monatsgehalt:      4.812,15 €

Dies ergibt nach Adam Riese: 2.590,99 p.a. (215,92 € pro Monat) brutto mehr, wenn man E 10, Stufe 6 vergütet wird.

Prinzipiell halte ich die EG 10 gegenüber der EG 9c mit zu niedrigen Tabellenentgelten belegt.

TV-Ler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 636
  • Karma: +76/-77
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #35 am: 25.04.2019 20:48 »
Prinzipiell halte ich die EG 10 gegenüber der EG 9c mit zu niedrigen Tabellenentgelten belegt.
Ja,  MoinMoin hatte ja die Ursache dafür schon angedeutet:
Die 9c wurde „irgendwie dazwischen gebastelt“ und nicht etwa zuvor die EG 10-15 entsprechend angehoben um für die EG9c Luft zu schaffen...

BAT

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 459
  • Karma: +25/-144
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #36 am: 25.04.2019 20:51 »

Ja,  MoinMoin hatte ja die Ursache dafür schon angedeutet:
Die 9c wurde „irgendwie dazwischen gebastelt“ und nicht etwa zuvor die EG 10-15 entsprechend angehoben um für die EG9c Luft zu schaffen...

Das ist nur die eine Seite. Die andere ist das weitere heranrücken der E9c an die E10 durch die Tariferhöhungen von 2018, 2019 und 2020.

ReKo1808

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
  • Karma: +1/-1
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #37 am: 26.04.2019 07:04 »
Guten Morgen!

Da hat jemand seine Bratwurst stehen lassen und ich geb´ mal meinen Senf dazu  :P

Soweit ich das interpretiere, hat BAT lediglich gesagt, dass es bei IHM 75€/Monat wären.
Hat er/sie irgendwo etwas über seine/n Familienstand/Erfahrungsstufe/VBL/.... erwähnt? Ich glaube nicht, lasse mich aber gern eines Besseren belehren.
Wenn er das SO äußert, ist es nicht wirklich stichhaltig mit der Endstufe einer EG zu vergleichen und sich gegenseitig vollzupöbeln.

Er/Sie hat nur seine Meinung und aktuelle Situation geäußert. Ist das mittlerweile verboten worden bzw. zur Steinigung freigegeben?

Heute ist Freitag, darum: Seid nett zueinander  8)

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 937
  • Karma: +172/-236
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #38 am: 26.04.2019 07:14 »
...der Mensch (insbesondere der mit deutscher Mentalität) scheint latent unzufrieden zu sein...immer geht der Blick nach oben...einfach mal innehalten und merken, wie gut es einem wirklich geht...ist man gesund?...gedeihen die Kinder?...funktioniert es in der Partnerschaft?...die wirklichen Problematiken liegen doch oft nicht in irgendeiner Entgelttabelle...und schon gar nicht, in einem Internetforum seine Meinung durchzusetzen

...so das war mein Wort zum Sonntag 8) ;D
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

TV-Ler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 636
  • Karma: +76/-77
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #39 am: 26.04.2019 07:46 »

Ja,  MoinMoin hatte ja die Ursache dafür schon angedeutet:
Die 9c wurde „irgendwie dazwischen gebastelt“ und nicht etwa zuvor die EG 10-15 entsprechend angehoben um für die EG9c Luft zu schaffen...

Das ist nur die eine Seite. Die andere ist das weitere heranrücken der E9c an die E10 durch die Tariferhöhungen von 2018, 2019 und 2020.
Das ist so pauschal nicht richtig, wie sich anhand der rechten Tabelle unter https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/tr/2018/ gut nachvollziehen läßt:

E 10
10.60% 8.12% 9.04% 10.51% 6.80% 6.80%

E 9c
10.61% 9.54% 7.59% 8.65% 7.05% 8.50%

D.h. in Stufe 1 bleibt der Abstand unverändert, in Stufe 2 rückt die EG9c heran, in den Stufen 3 und 4 enteilt die EG10, in Stufe 5 rückt die EG9c geringfügig und in Stufe 6 deutlich heran.

Knackpunkt bleibt auch nach den Tariferhöhungen der Jahre 2018 - 2020 das "hineinquetschen" der EG9c in die bisherige Tabellenstruktur ohne die höheren Entgeltgruppen insgesamt vorher anzuheben um Luft zu schaffen.

BAT

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 459
  • Karma: +25/-144
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #40 am: 26.04.2019 08:38 »
Entschuldigung, bin natürlich nur auf meine Stufe 6 fokussiert.

Und da hat sich für mich der Abstand E9 von früher 370,00 € auf E10 auf nunmehr 197,00 € von E9c auf E10 ab März 2020 verringert, mit der Teilzeit sogar auf 175 € (geschätzte Zahlen).

Klar, die Abstände werden kürzer zwischen den Entgeltgruppen durch das Einfügen dieser Entgeltgruppe. Es wäre aber auch im Sinne BEIDER Tarifparteien gewesen hier eine klarerer Struktur reinzubringen. Denn ich bin nicht der Einzige bei uns im Hause, der sich nicht so sehr für E10 interessiert. Bei den Beamten und Personen mit besserer Steuerklasse sieht das anders aus.





MoinMoin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +95/-99
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #41 am: 26.04.2019 08:39 »

Ja,  MoinMoin hatte ja die Ursache dafür schon angedeutet:
Die 9c wurde „irgendwie dazwischen gebastelt“ und nicht etwa zuvor die EG 10-15 entsprechend angehoben um für die EG9c Luft zu schaffen...

Das ist nur die eine Seite. Die andere ist das weitere heranrücken der E9c an die E10 durch die Tariferhöhungen von 2018, 2019 und 2020.
BAT hat Recht, bei mir wären es nur 13,54€ mehr  :o, wenn ich 2020 von E9c auf E10 höhergruppiert werden würde.
DAS nenne ich mal marginal. 8)

BAT

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 459
  • Karma: +25/-144
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #42 am: 26.04.2019 08:42 »
...der Mensch (insbesondere der mit deutscher Mentalität) scheint latent unzufrieden zu sein...immer geht der Blick nach oben...einfach mal innehalten und merken, wie gut es einem wirklich geht...ist man gesund?...gedeihen die Kinder?...funktioniert es in der Partnerschaft?...die wirklichen Problematiken liegen doch oft nicht in irgendeiner Entgelttabelle...und schon gar nicht, in einem Internetforum seine Meinung durchzusetzen

...so das war mein Wort zum Sonntag 8) ;D

Ich wünsche auch ein schönes Wochenende!

Nö, die Probleme liegen ganz klar in der Entgelttabelle. Habe ja 15 Jahre den BAT gehabt und inzwischen fast 15 Jahre den TVÖD. So ein Murks wie heute hatten wir damals nicht. Wobei meines Wissens das Entfallen der Altersstufen nicht den Tarifparteien, sondern gerichtlicher Entscheidung geschuldet ist.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 937
  • Karma: +172/-236
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #43 am: 26.04.2019 09:01 »
...ich habe gerade festgestellt, dass meine Negativbewertungen erstmals die Positivbewertungen überholt haben...normalerweise erreicht das ausser Spid niemand...das adelt sozusagen! ;D ;D ;D
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

nichts_tun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 713
  • Karma: +31/-78
Antw:Eingruppierung+Stufe bei Neueinstellung
« Antwort #44 am: 26.04.2019 10:15 »
Die 9c wurde „irgendwie dazwischen gebastelt“ und nicht etwa zuvor die EG 10-15 entsprechend angehoben um für die EG9c Luft zu schaffen...

Richtig. Mal sehen, vielleicht bringt die Tarifrunde 2020 dann eine deutliche Erhöhung für die EG 10 (ähnlich wie es zwischen EG 9a und EG 9b stattgefunden hat).

...ich habe gerade festgestellt, dass meine Negativbewertungen erstmals die Positivbewertungen überholt haben...normalerweise erreicht das ausser Spid niemand...das adelt sozusagen! ;D ;D ;D

Soso, das ist, wenn ich richtig sehe, bei mir auch der Fall. Allerdings habe ich diesen Quatsch - weder im positiven noch im negativen Sinne - jemals bei anderen Mitgliedern angeklickt.