Autor Thema: Reisekosten bei Fachhochschulbesuch  (Read 2092 times)

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,298
  • Karma: +255/-404
Antw:Reisekosten bei Fachhochschulbesuch
« Antwort #15 am: 26.06.2019 11:11 »
...offensichtlich darf das "offiziell" - also Finanzamt etc. keiner wissen... 8)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,026
  • Karma: +121/-549
Antw:Reisekosten bei Fachhochschulbesuch
« Antwort #16 am: 26.06.2019 11:52 »
...offensichtlich darf das "offiziell" - also Finanzamt etc. keiner wissen... 8)
So kein Quark, man meldet es oder lässt es sein, wenn man keine Einnahmen hat, dann hat man eben auch keine Chance seine Ausgaben anzugeben.
Darum schauen die ja genauer hin.
Früher wurden da ja gerne mit Billigmietvertrag unter Verwandte die Abschreibung der Luxuswohnung realisiert, ist halt nicht mehr so einfach, will hier ja wohl auch keiner.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,298
  • Karma: +255/-404
Antw:Reisekosten bei Fachhochschulbesuch
« Antwort #17 am: 26.06.2019 12:15 »
...mit Mutmaßungen aller Art kann hier nur einer aufräumen...und der will das offensichtlich nicht, sondern verzichtet auf fast 500 €...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

ProfTii

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +0/-0
Antw:Reisekosten bei Fachhochschulbesuch
« Antwort #18 am: 26.06.2019 12:27 »
Ich hab mir vorher keine Gedanken drum gemacht, wieso wir keinen Mietvertrag gemacht haben. War mir bisher auch egal, da ich ja nichts bezahle und sonstige Einigungen die man verschriftlichen würde sind bisher auch unproblematisch gewesen. Und da keine Einnahmen fließen gibts ja auch nichts ans FA zu melden.

Den Grund warum bisher kein schriftlicher Mietvertrag über 0€ Miete existiert kenne ich daher auch nicht. ;)