Autor Thema: Notwendigkeit private Altersvorsorge als Beamter gD  (Read 1477 times)

keineAhnung

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-1
Antw:Notwendigkeit private Altersvorsorge als Beamter gD
« Antwort #15 am: 13.08.2019 12:27 »
Du musst dir selbst die Frage stellen "Was möchte ich im Alter zur Verfügung haben?".

Ich bin kein Beamter, aber wäre ich einer, würde ich auch mit A12, A13 oder A14 eine gewisse Altersvorsorge betreiben.

Eigentum ist immer hilfreich, derzeit durch die überhöhten Preise eventuell nicht die beste Idee. Bisschen Aktien, bisschen Edelmetalle usw. vom monatlichen Überhang kaufen. Über die Jahre kommt ein netter Betrag zusammen. Du wirst dich dann zum Zeitpunkt deiner Pensionierung sicher nicht über den Betrag ärgern.

Nur nie das Leben im hier und jetzt vergessen, eventuell schaffst du es nicht einmal zur Pension.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 603
  • Karma: +82/-185
Antw:Notwendigkeit private Altersvorsorge als Beamter gD
« Antwort #16 am: 13.08.2019 12:39 »
Nur nie das Leben im hier und jetzt vergessen, eventuell schaffst du es nicht einmal zur Pension.

...genau...man sollte sich nichts vom Mund absparen, regelmäßig verreisen, sich "was leisten" für sich und seine Lieben...

...ich bin mittlerweile selbst im zweiten Lebensdrittel und habe mich gestern noch mit einem Kollegen darüber unterhalten, wo denn die Zeit geblieben ist und wir haben erschreckend festgestellt, wer alles schon "nicht mehr da ist" und wen es kurz nach der Rente/Pensionierung getroffen hat...wenn man morgens aufwacht und stellt fest, dass man gesund ist, ist das eigentlich das Beste, was einem passieren kann...also genießen wir unser Leben 8) ;D
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung

keineAhnung

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-1
Antw:Notwendigkeit private Altersvorsorge als Beamter gD
« Antwort #17 am: 13.08.2019 12:47 »
Richtig *hoch die Tassen*.

Ich lebe lieber 40 Jahre gut und 5 - 10 Jahre normal, als umgekehrt.

Wenn ich mit 70 in Rente gehe, dann bin ich garantiert nicht mehr so fit wie heute um alles zu machen was ich möchte. Wenn dann wohl höchstens noch 10 Jahre und dann war es das. Dafür reicht Summe X als gespartes.

Hm, mit der Sichtweise könntest du als Beamter dann doch sagen "Vorsorge, ich lache dir ins Gesicht".