Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 536956 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,634
  • Karma: +1703/-3204
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3240 am: 19.03.2020 11:25 »
Und warum sollte wegen Wunschdenkens, daß jedweder Erfahrung widerspricht, darauf verzichtet werden?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,081
  • Karma: +49/-559
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3241 am: 19.03.2020 11:28 »
Warum ist es Unfug eine Summe X für mögliche Lohnsteigerung einzuplanen?

Weil man nicht nur Zuschauer ist.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,081
  • Karma: +49/-559
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3242 am: 19.03.2020 11:29 »
Und warum sollte wegen Wunschdenkens, daß jedweder Erfahrung widerspricht, darauf verzichtet werden?

Erfahrungen sind Geschehnisse, die fern von Vertragsverhandlungen sind.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,634
  • Karma: +1703/-3204
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3243 am: 19.03.2020 11:31 »
Nein, das wäre Wunschdenken.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 818
  • Karma: +43/-436
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3244 am: 19.03.2020 13:07 »
Solche "Hilfen" für die Privatwirtschaft werden - wie angekündigt - vom Bund kommen. Für den Bund ist der Personalhaushalt von völlig untergeordneter Bedeutung.

Das heißt, dass es bspw. bei den Ländern beim TV-L im nächsten Jahr schon ganz anders aussehen kann?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 818
  • Karma: +43/-436
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3245 am: 19.03.2020 13:10 »
Und warum sollte wegen Wunschdenkens, daß jedweder Erfahrung widerspricht, darauf verzichtet werden?

Erfahrungen sind Geschehnisse, die fern von Vertragsverhandlungen sind.

Wie war es denn bei den Nullrunden während der Finanzkrise 2008 und 2009?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,103
  • Karma: +124/-577
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3246 am: 19.03.2020 13:16 »
Warum ist es Unfug eine Summe X für mögliche Lohnsteigerung einzuplanen?

Weil man nicht nur Zuschauer ist.
Unfug wäre es, wenn er dieses Budget auf Gedeih und Verderb auch ausgeben wird (will).
Weniger Unfug ist es, wenn er es einplant als Verhandlungsobergrenze und dann halt schaut, ob er es einsparen kann. Sei es durch anderweitige Kompensation oder Nullrunde.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,634
  • Karma: +1703/-3204
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3247 am: 19.03.2020 13:18 »
Und warum sollte wegen Wunschdenkens, daß jedweder Erfahrung widerspricht, darauf verzichtet werden?

Erfahrungen sind Geschehnisse, die fern von Vertragsverhandlungen sind.

Wie war es denn bei den Nullrunden während der Finanzkrise 2008 und 2009?

Welche Nullrunden?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,634
  • Karma: +1703/-3204
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3248 am: 19.03.2020 13:19 »
Solche "Hilfen" für die Privatwirtschaft werden - wie angekündigt - vom Bund kommen. Für den Bund ist der Personalhaushalt von völlig untergeordneter Bedeutung.

Das heißt, dass es bspw. bei den Ländern beim TV-L im nächsten Jahr schon ganz anders aussehen kann?

Bei den Ländern sieht es immer anders aus.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11,634
  • Karma: +1703/-3204
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3249 am: 19.03.2020 13:20 »
Warum ist es Unfug eine Summe X für mögliche Lohnsteigerung einzuplanen?

Weil man nicht nur Zuschauer ist.
Unfug wäre es, wenn er dieses Budget auf Gedeih und Verderb auch ausgeben wird (will).
Weniger Unfug ist es, wenn er es einplant als Verhandlungsobergrenze und dann halt schaut, ob er es einsparen kann. Sei es durch anderweitige Kompensation oder Nullrunde.

Das impliziert, daß über das Gesamtvolumen tatsächlich verhandelt werden würde.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,081
  • Karma: +49/-559
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3250 am: 19.03.2020 14:36 »

Unfug wäre es, wenn er dieses Budget auf Gedeih und Verderb auch ausgeben wird (will).
Weniger Unfug ist es, wenn er es einplant als Verhandlungsobergrenze und dann halt schaut, ob er es einsparen kann. Sei es durch anderweitige Kompensation oder Nullrunde.

Nein, ich habe meine Aussage festgemacht am effizienten Einsatz der Gelder. Sollte es effizient sein, wie bei der von Arbeitgeberseite eingeführten Stufe 6 (so ich mich recht entsinne, in welchem Teilgebiet auch immer), ist auch eine doppelt so hohe Ansetzung der Mittel in Bezug auf die erwartete Durchschlagskraft des Verhandlungspartners kein Unfug.

Schwabe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
  • Karma: +15/-26
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3251 am: 19.03.2020 18:38 »
Warum ist es Unfug eine Summe X für mögliche Lohnsteigerung einzuplanen?

Weil man nicht nur Zuschauer ist.
Unfug wäre es, wenn er dieses Budget auf Gedeih und Verderb auch ausgeben wird (will).
Weniger Unfug ist es, wenn er es einplant als Verhandlungsobergrenze und dann halt schaut, ob er es einsparen kann. Sei es durch anderweitige Kompensation oder Nullrunde.

Das impliziert, daß über das Gesamtvolumen tatsächlich verhandelt werden würde.

Ist dieses Volumen im Haushaltsplan des Bundes einzusehen?

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,153
  • Karma: +80/-145
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3252 am: 19.03.2020 20:36 »
Nein es ist versteckt oder teilweise auch garnicht im Haushalt enthalten. Der Bundeshaushalt enthält ja einige Rücklagen und Restmittel welche im ersten Jahr des Tarifabschlusses reichen. Im Folgejahr werden dann im verschiedenen Maße Mittel ausgebracht.

Schwabe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
  • Karma: +15/-26
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3253 am: 19.03.2020 23:51 »
Beleg für deine Aussage?

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,153
  • Karma: +80/-145
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #3254 am: 20.03.2020 06:25 »
Man muss doch nur schauen wie die Tarifabschlüssee bezahlt werden und was im Folgehaushalt passiert. Die Aussagen von BMF an die Bundeseinrichtungen und die Haushaltsaufstellungsschreiben an die Behörden.