Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 614246 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,373
  • Karma: +73/-715
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5385 am: 22.07.2020 15:34 »

Glaubensgemeinschaften als Beispiel für gelungene Demokratie darzustellen halte ich für gewagt.

Das ist im Kern sicherlich richtig.


Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-517
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5386 am: 22.07.2020 22:08 »
Ja, z.B. auf ein „I want my money back“, das jahrzehntelang zu einer finanziellen Sonderbehandlung führte.

Dito:

So hat die Regierung bereits das Programm "Schnelles Italien" aufgelegt. Es sieht 200 Milliarden Euro Investitionen in Dutzende Infrastrukturprojekte vor, vorneweg in den weiteren Ausbau von Hochgeschwindigkeitsstrecken für die Eisenbahn mit der Ansage, in Zukunft solle man auch vom entferntesten Punkt des Stiefels, vor allem vom bisher schlecht angebundenen Süden, binnen viereinhalb Stunden nach Rom gelangen können. 130 Milliarden hiervon sind schon finanziert, die anderen 70 Milliarden sollen aus dem Recovery Fund kommen.

Mit äußerst großzügigen Abschreibungsregelungen sollen zudem moderne Industriezweige gefördert werden. Unternehmer, die in Robotisierung und Digitalisierung investieren, können dann 200 Prozent ihrer Kosten abschreiben. Überhaupt die Digitalisierung: Sämtliche Behörden sollen digital aufgerüstet werden, und auch sämtliche Schulen. Zugleich wird, darf man Conte glauben, noch das letzte Dorf des Landes Breitband-Internet bekommen, wird das 5G-Netz auch die entferntesten Winkel abdecken.

Damit Investitionen zügiger als in der Vergangenheit erfolgen, hat die Regierung schon eine Neuregelung für die öffentlichen Aufträge auf den Weg gebracht. In Zukunft sollen bei staatlichen Aufträgen unter 5,2 Millionen Euro langwierige Ausschreibungen zugunsten einer Direktvergabe wegfallen. Großprojekte wiederum sollen mit deutlich verkürzten Fristen ausgeschrieben, die Umweltverträglichkeitsprüfungen beschleunigt werden.

https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-07/corona-hilfspaket-europaeische-union-verteilung-geld#spanien-das-geld-koennte-einfach-im-staatshaushalt-landen

Unfassbar. Wir haben eine marode Bahn. Unsere Schulen verroten und das Breitband ist fürn Eimer. Die Behörden arbeiten im Steinzeit-Modus und müssen alles ab 1.000€ freihändig bzw. ab 25.000 € Ausschreiben... da bleibt einem echt die Spucke weg...

Jockel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
  • Karma: +15/-64
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5387 am: 24.07.2020 12:23 »
@BAT: keine Demokratie hatte jemals eine Wahlberechtigung aller... wieso auch ? Die Mündigkeit / Volljährigkeit (= Verantwortlichkeit für das eigene Handeln) an das Wahlrecht zu knüpfen, halte ich für sehr progressiv und sinnvoll. Wahlalter 16 ist schon Unsinn. Insofern geht es der "Demokratie" wie allen Ideen: wenn man sie auf die Spitze treibt, wird Schwachsinn draus. Es lebe Kant. :-)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,373
  • Karma: +73/-715
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5388 am: 24.07.2020 12:47 »
Ich habe es - glaube ich - schon als meine Minderheitenmeinung gekennzeichnet und anerkenne die Meinung anderer und auch den Status Quo. Mit zwei Einwendungen:

zunächst wird immer auf die "Mündigkeit" hingewiesen, so wird bei allen wichtigen Rechtsgeschäften, bis hin zur Abstellung der Beatmung im Krankenhaus, der Sorgeberechtigte entscheiden. Warum also nicht bei der Wahl?

des Weiteren steht ständig die Absenkung des Wahlalters im Raume bzw. wurde auf bestimmten Ebenen schon heruntergesetzt. Es war mithin eher die Fraktion eines persönlichen Wahlrechts die die Trennlinie zwischen Wahlrecht/Mündigkeit - ohne Not - aufgebrochen hat. Bevor das jetzt ewig so weitergeht, plädiere ich halt für ein Wahlrecht für alle Bürger, bei denen ohne volle Geschäftsfähigkeit dann durch den Sorgeberechtigten.

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 192
  • Karma: +50/-321
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5389 am: 24.07.2020 19:46 »
Wunsch
6% , Laufzeit 12 Monate


Zitat
Unser Ziel ist eine Gehaltserhöhung, und zwar eine, in der auch die herausragende Leistung......

Quelle: https://oeffentlicher-dienst-news.de/ver-di-forderung-2020-tvoed-debatte-bei-bund-und-kommunen-laeuft-tarifbotschafterinnen-gesucht/

Brownyy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
  • Karma: +11/-536
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5390 am: 25.07.2020 00:00 »
 ;D ;D ;D

Yasper

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
  • Karma: +7/-66
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5391 am: 25.07.2020 00:50 »
Wunsch
6% , Laufzeit 12 Monate


Damit entsteht aber kein Wumms-Effekt, um diesen bei der Kaufkraft zu erreichen, wären mind. 12% nötig.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-517
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5392 am: 25.07.2020 13:27 »
Wunsch
6% , Laufzeit 12 Monate


Damit entsteht aber kein Wumms-Effekt, um diesen bei der Kaufkraft zu erreichen, wären mind. 12% nötig.

Ich bin für die 38h Woche, 3% Lohnerhöhung, verkürzte Stufenlaufzeiten ab EG 9 und 100% JSZ sowie 500€ Coronavirussonderzahlung für die betroffenen Beschäftigten. Außerdem sollte es eine Anpassung der EGO für die Mangelberufe geben. Das ließe sich auch medial ganz gut verkaufen...

Britta2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
  • Karma: +13/-152
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5393 am: 25.07.2020 19:37 »
Deine 38 Stunden Woche könnte klappen, allerdings mit Nullrunde. Sprich weniger Geld.
Schon bin ich dagegen, aber entscheiden tun bekanntlich die Bosse. Klatschen wir also für die 2 Stunden Freizeit. Bei unverändertem Arbeitspensum plus Nachweis, dass wir eh schon immer gar nicht soooviel zu tun haben. .. 8)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,869
  • Karma: +197/-877
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5394 am: 26.07.2020 09:57 »
Wenn 38h Woche und Nullrunde, dann einfach Arbeit liegen lassen und Überstunden anordnen lassen.

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 314
  • Karma: +31/-267
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5395 am: 27.07.2020 12:33 »
Ja, z.B. auf ein „I want my money back“, das jahrzehntelang zu einer finanziellen Sonderbehandlung führte.

Dito:

So hat die Regierung bereits das Programm "Schnelles Italien" aufgelegt. Es sieht 200 Milliarden Euro Investitionen in Dutzende Infrastrukturprojekte vor, vorneweg in den weiteren Ausbau von Hochgeschwindigkeitsstrecken für die Eisenbahn mit der Ansage, in Zukunft solle man auch vom entferntesten Punkt des Stiefels, vor allem vom bisher schlecht angebundenen Süden, binnen viereinhalb Stunden nach Rom gelangen können. 130 Milliarden hiervon sind schon finanziert, die anderen 70 Milliarden sollen aus dem Recovery Fund kommen.

Mit äußerst großzügigen Abschreibungsregelungen sollen zudem moderne Industriezweige gefördert werden. Unternehmer, die in Robotisierung und Digitalisierung investieren, können dann 200 Prozent ihrer Kosten abschreiben. Überhaupt die Digitalisierung: Sämtliche Behörden sollen digital aufgerüstet werden, und auch sämtliche Schulen. Zugleich wird, darf man Conte glauben, noch das letzte Dorf des Landes Breitband-Internet bekommen, wird das 5G-Netz auch die entferntesten Winkel abdecken.

Damit Investitionen zügiger als in der Vergangenheit erfolgen, hat die Regierung schon eine Neuregelung für die öffentlichen Aufträge auf den Weg gebracht. In Zukunft sollen bei staatlichen Aufträgen unter 5,2 Millionen Euro langwierige Ausschreibungen zugunsten einer Direktvergabe wegfallen. Großprojekte wiederum sollen mit deutlich verkürzten Fristen ausgeschrieben, die Umweltverträglichkeitsprüfungen beschleunigt werden.

https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-07/corona-hilfspaket-europaeische-union-verteilung-geld#spanien-das-geld-koennte-einfach-im-staatshaushalt-landen

Unfassbar. Wir haben eine marode Bahn. Unsere Schulen verroten und das Breitband ist fürn Eimer. Die Behörden arbeiten im Steinzeit-Modus und müssen alles ab 1.000€ freihändig bzw. ab 25.000 € Ausschreiben... da bleibt einem echt die Spucke weg...

Scho mal im Süden Italiens abseits von Hotel und Strand unterwegs gewesen?
Ich empfehle weiterhin die Möglichkeiten der EU zu nutzen und sich in einem der "Nehmerländer" ein nettes Plätzchen zu suchen und die gute Infrastruktur und Lebensbedingungen dort zu genießen.
Und mit "Direktvergaben" kennt man sich dort seit Jahrzehnten sehr gut aus. Da braucht man nicht viel ändern.

"Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann." (Don Corleone)
 

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,296
  • Karma: +2197/-4318
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5396 am: 27.07.2020 12:39 »
Mir sind Infrastruktur und Lebensbedingungen in anderen Staaten scheißegal - und egal wie sie aussehen, habe ich kein Interesse, für deren Erhaltung zu zahlen noch für deren Verbesserung.

FGL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
  • Karma: +23/-132
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5397 am: 27.07.2020 16:05 »
Mindestens genauso gerne wie der Süden Deutschlands den Norden durchfüttert.
Ich als Nordlicht rate dem Süden, damit aufzuhören. "Mein" Bundesland ist Netto-Empfänger des Länderfinanzausgleichs, ohne realistische Perspektive, diesen Zustand zu beenden. Dennoch genehmigt man sich eine freiwillige "Sozialleistung", bei der Empfänger von Arbeitslosengeld II, Kinderzuschlag, Wohngeld, Sozialhilfe oder Asylbewerberleistungen staatliche Zuschüsse für einen familiengerechten Urlaub bekommen können. Kann man machen, wenn man die dafür notwendigen Mittel selbst erwirtschaftet. Da "mein" Bundesland aber auf Umverteilung aus dem Süden angewiesen ist, um über die Runden zu kommen, kann ich über diese Praxis nur den Kopf schütteln.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-517
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5398 am: 27.07.2020 23:21 »
Nur weil es so ein schönes Beispiel ist:

https://youtu.be/dbQymFEYf9Y

Die Bearbeitung des notwendigen Verfahrens beim Eisenbahn-Bundesamt dauert 2-3 Jahre. Ausgeschrieben sind auf der Website nur Ingenieure und Informatiker... ;D vielleicht lohnt es sich ja doch mal in die entsprechenden Berufsgruppen zu investieren...

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 314
  • Karma: +31/-267
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5399 am: 28.07.2020 08:59 »
Scho mal im Süden Italiens abseits von Hotel und Strand unterwegs gewesen?
Ich empfehle weiterhin die Möglichkeiten der EU zu nutzen und sich in einem der "Nehmerländer" ein nettes

Und wenn interessiert der korrupte und kriminelle Süden von Italien? Ähnlich unserer ehemaligen Ostzone versickert dort nur Geld und keiner mag ihn.
Was sollen deine Auswanderungsanspielungen immer? Sollen wir dort Bratwürste verkaufen? Die müssen erst einmal ihre eigenen Leute in Lohn und Brot bekommen. Lieber setzte ich mich in meinem Heimatland für Veränderungen ein.

Also "Germany First". Ich hatte echt gehofft, dass sich die kurze Friedensphase in der wir in Europa im Moment leben, zumindest noch auf die Generation meiner Kinder ausdehnt. Zweifel aber immer mehr daran.
Ich für meinen Teil halte mein Steuergeld in der Infrastruktur Südeuropas (und damit meine ich nicht 5G, sondern z.B. Anschluss an die öffentliche Abwasseranlage statt Plumpsklo im Garten) für besser angelegt als in den Sozialkassen Deutschlands oder in der Finanzierung des Coronatests eines Malle-Urlaubers, denn ich bin fest davon überzeugt, dass das eine Investition in den Friedenszustand ist. Diese Meinung muss man sicherlich nicht teilen. Die Zukunft wird uns zeigen, welcher Weg der richtige ist. "My Land first" ist aber aus meiner Sicht genauso oft gescheitert wie der Sozialismus, weil es bei dieser Denkweise unweigerlich zum Schwanzvergleich kommen muss. Und dann wären wir, wie zuvor schonmal erwähnt, wieder in 1914.