Autor Thema: Vom Land zur Stadt wechseln? Nachteile?  (Read 905 times)

Lisa4321

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Vom Land zur Stadt wechseln? Nachteile?
« am: 04.11.2019 14:56 »
Hallo,

ich bin Beamtin auf Probe, arbeite bei einem Bundesland und habe eine tägliche Fahrzeit von 3 Stunden (je 1,5 Stunden/Strecke). Nun bin ich vor kurzem Mutter geworden und mittlerweile belastet mich die Fahrzeit sehr...
zudem bringen mir meine Aufgaben GAR KEINEN SPAß und langsam wird es wirklich anstrengend. Obwohl ich nur 2 oder 3 Tage/Woche an der Dienststelle bin (Rest Homeoffice).

Ich habe nun die Möglichkeit eine Stelle in der Stadtverwaltung zu besetzen in der ich wohne. Natürlich reduziert sich die Fahrzeit drastisch und ich hätte auch mehr Geld zur Verfügung, Homeoffice soll auch hier kein Problem sein. ich könnte mir vorstellen, die Stelle etwas langfristiger zu besetzen, aber nicht für immer. Dazu ist mir der Inhalt doch zu trocken...

Nun habe ich schon mehrere Meinungen gehört: Die einen sagen, einen Arbeitsplatz beim Land sollte man auf keinen Fall aufgeben und bei der Stadt wird man "versauern". Andere sagen: "würde ich sofort machen!"

Ich bin sehr zielstrebig und möchte später gerne eine Stelle als Teamleiterin oder in der Richtung besetzten.

Mache ich es mir selbst schwer, wenn ich nun zur Stadt wechsel? Könnte es ein Hindernis sein, wenn ich mich später auf höherwertigere Tätigkeiten bewerben möchte?

Ich würde mich über Antworten freuen.

Laemat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
  • Karma: +14/-10
Antw:Vom Land zur Stadt wechseln? Nachteile?
« Antwort #1 am: 04.11.2019 15:03 »
Wie du selber schon bemerkt hast, hat eine Stadt ein ziemlich übersichtlichen Einzugsbereich, dass ist Fluch und Segen zu gleich.

Fluch
je nach dem welche Stelle man bekleidet kann die Neutralität leiden
man ist immer greifbar für freiwillige Bürgerpflichten (Wahlbüro)

Segen
die Wege sind kurz
Versetzungen können logischer Weise nur innerhalb des Ortes erfolgen

Wenn man im Land voran kommen will, könnte das heißen Dienststellenwechsel und je nach Bundesland können das einige 100 km sein.

-------
Liegt die Stadt im gleichen Bundesland oder könnte sich die Beamtenbesoldung unterscheiden?

Mayday

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
  • Karma: +5/-5
Antw:Vom Land zur Stadt wechseln? Nachteile?
« Antwort #2 am: 04.11.2019 15:09 »
Dienststelle vor der Haustür vs. 3 Stunden Fahrzeit: Was gibt es da im Interesse des Familienlebens lange zu überlegen? "Karriere" ist nicht alles...  ;)

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 735
  • Karma: +102/-218
Antw:Vom Land zur Stadt wechseln? Nachteile?
« Antwort #3 am: 04.11.2019 15:10 »
...bei der Fahrtzeit und einem Kleinkind zu Hause wäre das für mich überhaupt keine Frage, was ich machen würde...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht.

Kaffeetassensucher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
  • Karma: +10/-6
Antw:Vom Land zur Stadt wechseln? Nachteile?
« Antwort #4 am: 04.11.2019 15:23 »
Was deine weitere Karriere betrifft, kann ich dir leider nicht sagen, ob Land besser ist oder Stadt. Das dürfte auch von den Gegebenheiten vor Ort abhängen.

Da ich aber selber drei Jahre lang täglich (5-Tage-Woche) drei bis vier Stunden Gesamtfahrzeit (hin 1,5, zurück 2 bis 3 Stunden) hatte, mit dem ÖPNV vom Land in die Stadt, weiß ich, wie zermürbend das sein kann. Nach einer gewissen Zeit geht das einem so dermaßen auf den Zeiger, es schlaucht, es nimmt einem alle Lust und Energie, man steht in aller Frühe auf und wenn man abends nach Hause kommt, möchte man am liebsten erst mal nur ins Bett fallen. Irgendwann war ich soweit, dass ich jede Wohnung genommen hätte, wenn sie nur näher an meinem Arbeitsplatz gelegen hätte.

Wenn dann noch Familie mit dranhängt und dann auch noch ein Kleinkind … Von der besten Karriere hast du nichts, wenn du dich selber zu kaputt dafür machst.

Mask

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
  • Karma: +10/-28
Antw:Vom Land zur Stadt wechseln? Nachteile?
« Antwort #5 am: 04.11.2019 21:11 »
Drei Stunden tägliche Fahrtzeit da gibt es eigentlich nicht mehr viel zu überlegen.

Das sind 15 Std. pro Woche und 60 !!!! Im Monat.

Überleg mal, was du mit der Zeit alles machen könntest...

Feidl

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 119
  • Karma: +4/-3
Antw:Vom Land zur Stadt wechseln? Nachteile?
« Antwort #6 am: 05.11.2019 10:19 »
Ich würde sogar wechseln, unabhängig der Fahrzeit.  :D

Lisa4321

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Antw:Vom Land zur Stadt wechseln? Nachteile?
« Antwort #7 am: 06.11.2019 19:34 »
Hallo,

Vielen Dank für eure ganzen Rückmeldungen.

Ich habe nun ein paar Tage sacken lassen und mich dafür entschieden, dass Angebot anzunehmen.

Nochmal eine doofe Frage dazu:

Geht das Beamtenverhältnis nahtlos ineinander über? Werde ich von der Stadt neu ernannt? Nicht, dass ich meinen Status verlieren...


clarion

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Karma: +3/-1
Antw:Vom Land zur Stadt wechseln? Nachteile?
« Antwort #8 am: 06.11.2019 19:40 »
Hallo,

Herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung. Das weitere Procedere klären jetzt die beiden Personalstellen unter einander. Es geht um den Versorgungsausgleich, wann Du versetzt werden kannst, ob du zuvor noch abgesordnet wird etc.

Kat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
  • Karma: +8/-5
Antw:Vom Land zur Stadt wechseln? Nachteile?
« Antwort #9 am: 07.11.2019 06:47 »
Dienststelle vor der Haustür vs. 3 Stunden Fahrzeit: Was gibt es da im Interesse des Familienlebens lange zu überlegen? "Karriere" ist nicht alles...  ;)

DA gibt es einiges zu überlegen. z.B. in welchem Amt werde ich arbeiten? Möchte ich im Jugend- oder Sozialamt arbeiten und für den Bereich zuständig sein, in dem ich wohne?