Autor Thema: Schwierige Kollegen  (Read 6415 times)

nichts_tun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 623
  • Karma: +26/-24
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #75 am: 01.12.2019 21:09 »
@Texter:
Zitat
Kubitschek setzt sich zum Essen und fordert eines der Kinder auf, einen Tischspruch zu sprechen, dem die Familie mit gesenktem Haupt lauscht. Als Kubitschek seine Frau beim Essen um die Butter bittet, siezt er sie, so halten es die Eheleute seit Jahren. Man könnte solche Eigenarten für Marotten halten, wenn Kubitschek seine Pläne für eine Umgestaltung der Gesellschaft nur auf seine Familie beschränken wollte. Aber das will er nicht. Kubitschek hat Großes im Sinn.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/zu-besuch-bei-goetz-kubitschek-14180792.html

Kaffeetassensucher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 214
  • Karma: +14/-6
Antw:Schwierige Kollegen
« Antwort #76 am: 02.12.2019 07:42 »
Zum eine Frage ich mich- ich bin Jahrgang 87- ob ich auch zu den hier erwähnten Millenials gehöre.

Da diese Generation nach "offizieller Lesart" (wer auch immer so was warum festlegt) mit den frühen 80ern beginnt und ca. 1998 endet, wärst du ebenso wie ich ein "Millennial". Wobei das meiner Meinung nach eher ein Mindset ausdrückt als dass es tatsächlich streng nach Geburtsjahr und Alter geht. Manche sind (wie in allen Generationen) jünger im Geiste, manche älter.

Von gezwungener Kommunikation und Duzen als Selbstzweck halte ich allerdings auch nicht viel. Ich will/muss mit den Kolleginnen und Kollegen arbeiten, ich will sie nicht heiraten. Der Umgang und das Duzen ergeben sich dann je nachdem, wie gut man mit jemandem klarkommt. Ich habe Kolleg*inn*en, da kam es quasi sofort zum Du, und dann wiederum solche, die ich kenne, seitdem ich hier angefangen habe, und die ich immer noch sieze. Was aber auch keinen von uns beiden stört. Manchen bringe ich auch einfach zu großen Respekt entgegen, dass ich mir nicht einfach so herausnehmen würde, sie duzen zu wollen.