Autor Thema: Weihnachtsgeld nach Arbeitgeberwechsel  (Read 1204 times)

dschuma

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +1/-0
Weihnachtsgeld nach Arbeitgeberwechsel
« am: 11.11.2019 08:23 »
Guten Morgen zusammen,

ich bin im zum Mai diesen Jahres von einer Hochschule innerhalb des gleichen Bundeslandes zu einer anderen Hochschule gewechselt. An der alten Hochschule hatte ich eine E9-Stelle und habe nun eine E13-Stelle. Wie verhält es sich in so einem Fall eigentlich mit dem Weihnachtsgeld? Bekomme ich dann jeweils anteilig das Weihnachtsgeld oder wird das irgendwie anders verrechnet?  ???
Ich hoffe, die Frage ist verständlich und danke Euch schon einmal für Eure Hilfe!
 

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,458
  • Karma: +503/-310
Antw:Weihnachtsgeld nach Arbeitgeberwechsel
« Antwort #1 am: 11.11.2019 08:25 »
Wer war/ist der Arbeitgeber. Es gibt Hochschulen die eigenständiger Arbeitgeber sind und es gibt welche wo das Land der Arbeitgeber ist. Wenn es unterschiedliche Arbeitgeber sind gibt es nur für die Zeit beim aktuellen Arbeitgeber eine Jahressonderzahlung.

Wenn es der gleiche Arbeitgeber ist gibt es die volle Jahressonderzahlung bezogen auf E13.

dschuma

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +1/-0
Antw:Weihnachtsgeld nach Arbeitgeberwechsel
« Antwort #2 am: 11.11.2019 08:29 »
Danke für die schnelle Info! Ich bekomme mein Geld nach wie vor vom Landesamt für Finanzen, also müsste ich tatsächlich die volle Jahressonderzahlung für E13 bekommen, wenn ich das richtig verstehe. :)

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,458
  • Karma: +503/-310
Antw:Weihnachtsgeld nach Arbeitgeberwechsel
« Antwort #3 am: 11.11.2019 08:34 »
Wer steht/stand im Arbeitsvertrag als Arbeitgeber/Vertragspartner?
Grundsätzlich könnten auch eigenständige Arbeitgeber das Landesamt für Finanzen mit der Durchführung der Zahlungen beauftragen.

Pädi07

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
  • Karma: +4/-22
Antw:Weihnachtsgeld nach Arbeitgeberwechsel
« Antwort #4 am: 11.11.2019 11:14 »
BEACHTE: In E13 gibt es in der je gleichen Stufe weniger Jahressonderzahlung als in E9!