Autor Thema: Anspruch auf Eingruppierung wie Stellenausschreibung  (Read 1553 times)

Anna

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Hallo zusammen,

gibt es einen Anspruch auf eine Höhergruppierung, so wie sie in der Stellenausschreibung beschrieben wurde
und auf die man sich beworben hatte? Und bereits ca. 3 Jahre diese Stelle ausübt?

Danke für eine Info!

Grüße
Anna

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6,969
  • Karma: +1048/-1190
Antw:Anspruch auf Eingruppierung wie Stellenausschreibung
« Antwort #1 am: 14.01.2020 10:39 »
Grundsätzlich nicht.

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 817
  • Karma: +41/-35
Antw:Anspruch auf Eingruppierung wie Stellenausschreibung
« Antwort #2 am: 14.01.2020 10:43 »
Was stand denn genau in der Ausschreibung?

Anna

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:Anspruch auf Eingruppierung wie Stellenausschreibung
« Antwort #3 am: 14.01.2020 10:52 »
Was stand denn genau in der Ausschreibung?

Denke folgendes ist "interessant": Bei  der  Stelle  handelt  es  sich  um  eine  Stelle  vergleichbar  zur  Laufbahngruppe  x  mit Entwicklungsmöglichkeiten  bis  Entgeltgruppe  x.
Wobei sich offensichtlich die "Entwicklungsmöglichkeiten" der Stelle anpasst (weniger Aufgaben durch Digitalisierung etc.  ???  ::)

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 817
  • Karma: +41/-35
Antw:Anspruch auf Eingruppierung wie Stellenausschreibung
« Antwort #4 am: 14.01.2020 10:57 »
Aus der Formulierung lassen sich keine Ansprüche ableiten.

Anna

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:Anspruch auf Eingruppierung wie Stellenausschreibung
« Antwort #5 am: 14.01.2020 11:03 »
 >:( ...fühle mich betrogen. Aber Hauptsache man hat Arbeit  ;)

kalle2935

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +1/-2
Antw:Anspruch auf Eingruppierung wie Stellenausschreibung
« Antwort #6 am: 22.01.2020 14:49 »
Hallo Anna, wieso fühlst du dich betrogen? Ich gehe davon aus, das du den Vertrag vor der Unterschrift gelesen und denke auch verstanden hast. Dann hättest du "damals" nicht unterschreiben dürfen. Betrogen hat dich sicherlich keiner.