Autor Thema: Krankmeldung  (Read 2627 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,337
  • Karma: +145/-664
Antw:Krankmeldung
« Antwort #15 am: 27.02.2020 07:43 »
...das müsste man als AG erst einmal so hinnehmen...allerdings würde ich als AG von einem Mitarbeiter, der so argumentiert, künftig das Attest bereits am ersten Tag der Erkrankung verlangen..
Naja, es sit ja evtl. eine Schutzbehauptung des AN, da er ja schon am Sonntag das Attest besorgen müsste und es ja nicht reicht erst am Montag zum Arzt zu gehen, dass ist ja schließlich schon der 4. Tag und er könnte ne Abmahnung riskieren, oder?

Feidl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 331
  • Karma: +18/-90
Antw:Krankmeldung
« Antwort #16 am: 27.02.2020 10:45 »
Einer „Gesundmeldung“ bedarf es grundsätzlich nicht.
Wir sollen eine Gesundmeldung machen, jetzt nicht von zuhause aus, aber wenn wir wieder auf Arbeit sind im Intranet die Gesundmeldung eintragen, wo wir auch eintragen, von wann bis wann wir krank waren und ob mit Schein oder ohne.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,613
  • Karma: +1863/-3566
Antw:Krankmeldung
« Antwort #17 am: 27.02.2020 10:53 »
Der AG kann so etwas durchaus verlangen - aber nur während der Arbeitszeit. Es handelt sich letztendlich um Mitarbeit in der Personalverwaltung des AG. Er hat derlei aber natürlich bei der Eingruppierung zu berücksichtigen, da es sich nicht um eine Mitwirkungspflicht handelt, die sich aus gesetzlichen oder tariflichen Normen ergibt. Handelt es sich bei knappen Zeitanteilen um eine eingruppierungsrelevante Tätigkeitsänderung, ist ihm die einseitige Übertragung verwehrt. Er müßte die auszuübende Gesamttätigkeit so anpassen, daß die Eingruppierung nicht berührt wird.