Autor Thema: Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?  (Read 23029 times)

Wastelandwarrior

  • Gast
Antw:Corona und die 115, wie seid Ihr erreichbar?
« Antwort #45 am: 23.03.2020 14:26 »
Erschreckend, dass man selbst zu dieser Zeit nicht bessere Lösungen findet. Selbst wenn man sich bisher mit Händen und Füßen gegen ein bisschen Fortschritt gewehrt hat, müsste man doch jetzt umdenken.

Wir können aktuell quasi ungestört aus dem Heimbüro arbeiten, bis auf einige Kernfunktionen in der Verwaltung (Zentraldrucker, Scanstelle, usw.)

Ansonsten jeder Beschäftigte hat einen Laptop  mit Bluetooth-Headset und kann über "virtuelles Telefon" + Office Paket + digitale Akte ohne Einschränkungen arbeiten.

So. Und weshalb sollte der Dienstherr dann zukünftig teure Miete/Abschreibungen für ein Bürogebäude zahlen ?? Verkaufen und für die 2-wöchentlichen Meetings einen Co-Working-Raum anmieten oder gleich in eine Kneipe mit Hinterzimmer gehen. :-)

Wastelandwarrior

  • Gast
Antw:Corona und Quarantäne, Arbeitspflicht
« Antwort #46 am: 23.03.2020 14:28 »
Ich habe Angst unter Quarantäne gestellt zu werden und meiner Arbeitspflicht dann nicht nachkommen zu können... Mein Mann und unsere drei Kinder wären dann ja ebenfalls zu Hause...

Ich hatte gerade 'ne Woche bezahlte Freistellung genommen und kann Ihre Ängste und Sorgen in Hinblick auf das Zusammenleben mit Frau und Kind 24/7 unter einem Dach voll und ganz nachvollziehen und bestätigen; vor allem, wenn alle erdenklichen Aufgaben rund um Haus und Hof erledigt sind (mehr wie einmal die Winterreifen pro Auto zu wechseln bringt ja auch keinen echten Mehrwert).

Bin froh, heute wieder im Dienst zu sein.
Das hätte ich rein emotional nicht länger ausgestanden.
Nur gut, dass ich den eigentlich bewilligten Erholungsurlaub stornieren konnte.

Kann ich anch 2 Wochen Homeoffice nicht bestätigen. meine Frau scheint ganz nett zu sein.  ;D

werop

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +4/-7
Antw:Corona und Quarantäne, Arbeitspflicht
« Antwort #47 am: 23.03.2020 15:09 »
@Stromberg und Wastelandwarrior:  ;D

Trotzdem ein reales Problem: sowohl Suizid als auch häusliche Gewalt sollen stark ansteigen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,757
  • Karma: +105/-391
Antw:Corona und Quarantäne, Arbeitspflicht
« Antwort #48 am: 23.03.2020 15:25 »
Scheidungsrate nicht vergessen

Wastelandwarrior

  • Gast
Antw:Corona und Quarantäne, Arbeitspflicht
« Antwort #49 am: 23.03.2020 15:32 »
Ein Prof von der Charité meinte letzte Woche: wir haben am UKB (Marzahn) jetzt schon eine signifikante Zunahme von Frakturen der Mittelgesichtsknochen bei Frauen.  :-[ :( >:(

Feidl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 288
  • Karma: +11/-36
Antw:Corona und Quarantäne, Arbeitspflicht
« Antwort #50 am: 23.03.2020 16:51 »
Haben Beamte überhaupt eine Arbeitspflicht?
Nein, aber eine Dienstpflicht.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10,442
  • Karma: +1466/-2486
Antw:Corona und Quarantäne, Arbeitspflicht
« Antwort #51 am: 23.03.2020 17:01 »
Ja und diese beinhaltet üblicherweise auch eine Dienstleistungspflicht. Mir ging es aber explizit um die vom TE bezeichnete Arbeitspflicht.

Dakmer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
  • Karma: +2/-12
Antw:Corona und die 115, wie seid Ihr erreichbar?
« Antwort #52 am: 24.03.2020 07:13 »
Ansonsten jeder Beschäftigte hat einen Laptop  mit Bluetooth-Headset und kann über "virtuelles Telefon" + Office Paket + digitale Akte ohne Einschränkungen arbeiten.

Wir haben weder Notebooks noch Handys noch sind wir digital mit der Behörde verbunden. Wir machen also weder Home Office noch Mobile Arbeit, sondern einfach Heimarbeit ohne alles. Kein Witz! Wir sind allerdings ca. 600 Leute. Wem gibt man da ein Notebook?
Ich kann nicht mal über USB Akten auf einen USB-Stick oder eine externe Festplatte lesen, weil angeblich die 1 TB Festplatte zu klein ist für Daten von 32 MB. Kein Witz. Also habe ich mir die digitalen Akten per E-Mail auf mein Notebook zu Hause geschickt. Alles besser, als auf Arbeit auftauchen zu müssen.

Um zur Ausgangsfrage zurückzukommen: Wir sind telefonisch erreichbar und mehr interessiert niemanden.

Lisa4321

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Antw:Corona und Quarantäne, Arbeitspflicht
« Antwort #53 am: 24.03.2020 07:16 »
Ich hatte gelesen, dass Homeoffice nicht einseitig angeordnet werden kann.

Mir ist es wirklich wichtig... Von zu Hause aus arbeiten mit Mann und drei Kindern ist wirklich anstregend. Da würde ich niemals auf 8 Stunden am Tag kommen. Ich möchte meiner Dienstpflicht ordnungsgemäß nachkommen... Ich habe auch kein Problem damit, 3 oder 4 Stunden am Tag vernünftig arbeiten zu können, aber eben keine 8! Und würde es sehr unfair finden, wenn ich dann pro Tag 4 Minusstunden mache... Ich kann ja nichts dafür, wenn ich in Quarantäne bin.
Die Kollegen, die kein Homeoffice haben sins übrigens freigestellt.

lowsounder

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 171
  • Karma: +9/-16
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #54 am: 24.03.2020 08:34 »
Hier hängt es an Sicherheitsbedenken. Ich könnte von Zuhause arbeiten, 100% meiner Tätigkeiten wären dazu geeignet. Zertifikate und VPN Verbindungen sind auch alles kein Problem, es liegt nur daran, dass keine dienstlich beschafften Laptops nicht mehr da sind und man private Hardware nicht nutzen darf.

heike2106

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +5/-6
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #55 am: 24.03.2020 09:04 »
in meiner Kommune und Fachbereich/Abteilung merke ich hier nicht viel von Corona.
Alles ist für Publikumsverkehr geschlossen, aber es kommen alle Mitarbeiter weiterhin auf Arbeit.
Es wurde abgefragt, bei wem Home Office möglich sei, doch es wurde bei fast allen verneint. Einzigst die Fachbereichsleitung macht, bis auf 2 Stunden am Tag im Amt, ansonsten Home Office.
Begründung: Papier und fehlende Ressourcen zur Ausstattung und Einrichtung.

Vorschriften zur Verhaltensweise innerhalb des Dienstgebäudes gibt es keine.

Alien1973

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Karma: +1/-5
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #56 am: 24.03.2020 09:55 »
Wir sollen uns jetzt in zwei Gruppen aufteilen und die Gruppen sollen zeitversetzt arbeiten. Solle eine Gruppe ausfallen wäre die zweite immer noch einsatzbereit.
Resturlaub ist zu nehmen, der Einsatz von Plusstunden ist zu prüfen.

Ansonsten Freistellung mit telefonischer Erreichbarkeit (kein Home Office). Max. die tägliche Arbeitszeit wird gut geschrieben.

Bin gespannt was dabei raus kommt.

BBBB

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-0
Antw:Corona und Quarantäne, Arbeitspflicht
« Antwort #57 am: 24.03.2020 09:55 »
Wie wäre es wenn sich dein Mann einfach mal um die Kinder kümmert?

Alien1973

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Karma: +1/-5
Antw:Corona und Quarantäne, Arbeitspflicht
« Antwort #58 am: 24.03.2020 09:58 »
Scheidungsrate nicht vergessen

Das ist das eine.
Das andere ist die Prognose, dass im Winter/Frühjahr die Geburten stark ansteigen werden wenn Männlein und Weiblein auf längere Sicht so viel Zeit miteinander verbringen dürfen/müssen....  ;D

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 419
  • Karma: +26/-96
Antw:Corona: Wie hält es Eure Behörde damit?
« Antwort #59 am: 24.03.2020 10:02 »
Wir sollen uns jetzt in zwei Gruppen aufteilen und die Gruppen sollen zeitversetzt arbeiten. Solle eine Gruppe ausfallen wäre die zweite immer noch einsatzbereit.
Resturlaub ist zu nehmen, der Einsatz von Plusstunden ist zu prüfen.

Ansonsten Freistellung mit telefonischer Erreichbarkeit (kein Home Office). Max. die tägliche Arbeitszeit wird gut geschrieben.

Bin gespannt was dabei raus kommt.

Wer Resturlaub nimmt / hat muss nicht telefonisch erreichbar sein.

Bei uns das gleiche Konzept (Vierteln funktioniert nicht wie sie festgestellt haben), nur das bei uns alle Urlaube sogar gestrichen wurden, weil die "Daheim Gruppe" ja erreichbar sein muss, wenn die Gruppe im Dienst ausfällt und wer Urlaub hat, der ist nicht erreichbar.