Autor Thema: [NW] Verbeamtung auf Lebenszeit  (Read 454 times)

Ini20

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
[NW] Verbeamtung auf Lebenszeit
« am: 26.03.2020 11:36 »
Hallo,
im September 2020 steht meine Lebenszeit-Verbeamtung (NRW) an... Wann kann ich mit meiner Beurteilung rechnen? (Im Gesetz steht: rechtzeitig vor Ablauf der Probezeit).
Muss ich wohl erneut zum AA (Fehltage: 32 in drei Jahren)...?

Lieben Dank
« Last Edit: 27.03.2020 01:45 von Admin2 »

2strong

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
  • Karma: +7/-8
Antw:Verbeamtung auf Lebenszeit
« Antwort #1 am: 26.03.2020 11:44 »
Das handhabt jeder Dienstherr individuell. Nach unauffälliger Eingangsuntersuchung musste ich später nie mehr zum Amtsarzt, andernorts handhabt man das aber kritischer.

Mit der Beurteilung würde ich im Juli/August rechnen.

mmp

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +2/-0
Antw:Verbeamtung auf Lebenszeit
« Antwort #2 am: 26.03.2020 12:18 »
An deiner Stelle würde ich zu gegebener Zeit (ca. drei Monate vor der Ernennung zum BaL) nachfragen, ob eine dienstliche Beurteilung erstellt wird/wurde.
Mit der Ernennung zum BaL ist i. d. R. auch immer eine Vorstellung beim Amtsarzt erforderlich. Hier würde ich - wie oben ca. drei Monate vorher - bei Deiner Personalstelle schriftlich nachfragen, oder selber genau im Gesetzestext lesen.
Hier in Berlin ist für die Ernennung zum BaL zwingend ein ärztliches Gutachten erforderlich (vgl. § 8 Abs. 2 LBG BE). Hingegen kann bei der Ernennung zum Beamten auf Probe auf ein ärztliches Gutachten verzichtet werden, wenn die gesundheitliche Eignung bereits bei der Ernennung zum Beamten auf Widerruf festgestellt wurde (vgl. § 8 Abs. 3 LBG BE).
Grüße und bleib(t) gesund

calmac

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +2/-5
Antw:Verbeamtung auf Lebenszeit
« Antwort #3 am: 26.03.2020 13:39 »
Infos zu NRW.

1. Dienstliche Beurteilung
Rechtzeitig vor Ablauf der allgemeinen [...] Probezeit erfolgt die abschließende Beurteilung.
Bei mir waren es drei Monate.

2. Amtsarzt
Vor der Umwandlung des Beamtenverhältnisses auf Probe in ein solches auf Lebenszeit ist die gesundheitliche Eignung der Beamtin oder des Beamten nur dann erneut zu prüfen, wenn Zweifel über den Gesundheitszustand bestehen.
« Last Edit: 26.03.2020 13:49 von calmac »

clarion

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
  • Karma: +6/-10
Antw:Verbeamtung auf Lebenszeit
« Antwort #4 am: 26.03.2020 23:03 »
Hallo,

meine Gesundheit wurde vor der Verbeamtung auf Probe gründlich untersucht. Daher musste ich bei der Verbeamtung auf Lebenszeit nicht noch mal hin. Ich habe viele Kollegen, die im Nachbarbundesland wohnen, dort erteilen die Amtsärzte bei einer Verbeamtung auf Probe ohne Untersuchung basierend auf einer Selbstauskunft das Plazet. Bei denen wird die persönliche Untersuchung vor der Verbeamtung auf Lebenszeit nachgeholt.

Wenn ich nicht selbst Ca. 8 Wochen vorher nach einer Beurteilung gefragt hätte, hätte man die Beurteilung wahrscheinlich vergessen, insofern würde ich durchaus nachfragen.

Feidl

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
  • Karma: +4/-5
Antw:[NW] Verbeamtung auf Lebenszeit
« Antwort #5 am: 27.03.2020 09:21 »
Ich bin ja gespannt, wie das bei mir wird.  ;D
Im Oktober hab ich auch meine 3 Jahre rum (obwohl, gerade lese ich in der Laufbahnverordnung, dass es hierzulande im g.D. sogar nur 2,5 Jahre sind). Allerdings hab ich nicht mal eine Zwischenbeurteilung bekommen.
Und ob ich wieder ärztlich untersucht werde, weiß ich nicht, finde dazu auch nix. Wurde ich schon zum BaWund BaP jeweils.