Autor Thema: [NW] Psychische Erkrankungen Amtsarzt  (Read 838 times)

Ini20

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-1
[NW] Psychische Erkrankungen Amtsarzt
« am: 29.03.2020 15:42 »
Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrungen wie ein Amtsarzt mit psychischen Erkrankungen umgeht? Es gibt ja diverse Entscheidungen von 2013. Ich kann ein Gutachten meines Facharztes mit positiver Prognose vorweisen. Es geht bei mir um die Ernennung auf Lebenszeit. Meine Probleme sind leider kurz vor Ende der Probezeit (September 2020) aufgetreten und hatten eine stationäre Behandlung (4 Wochen) nötig Gesamtausfallzeit: 6 Wochen.

Danke:-)
« Last Edit: 30.03.2020 02:46 von Admin2 »

calmac

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
  • Karma: +2/-6
Antw:Psychische Erkrankungen Amtsarzt
« Antwort #1 am: 29.03.2020 20:24 »
Bundesland?
Untersuchung bereits VOR der Probezeit?
Ist eine amtsärztliche Untersuchung deswegen veranlasst worden?

Es fehlen zu viele Infos, eine verlässliche Antwort geben zu könne.

Ini20

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-1
Antw:Psychische Erkrankungen Amtsarzt
« Antwort #2 am: 29.03.2020 20:51 »
Bundesland?
Untersuchung bereits VOR der Probezeit?
Ist eine amtsärztliche Untersuchung deswegen veranlasst worden?

Es fehlen zu viele Infos, eine verlässliche Antwort geben zu könne.

Nrw.
Ja, war bereits beim AAvor der Probezeit. Aber seit dem halt die 6 Wochen Krankheit.
Nein, keine Untersuchung veranlasst worden.

sr4711

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
  • Karma: +2/-19
Antw:Psychische Erkrankungen Amtsarzt
« Antwort #3 am: 29.03.2020 23:33 »
Du solltest die dir vorliegenden Berichte und Gutachten mitnehmen und bei der Begutachtung alle Angaben wahrheitsgemäßg beantworten.

Zu allem anderen wäre dir wegen der möglichen Spätfolgen ohnehin nicht geraten.

Wenn du an eine*n vernünftige*n Ärzt*in gerätst, könnte alles gut gehen. Psychische Erkrankungen sind allerdings trotz des 2013er Urteils weiterhin nicht immer einfach bei der Verbeamtung.

Viel Erfolg!