Autor Thema: Bewerbungen in der Zeit der Coronapandemie?  (Read 2375 times)

Thot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Karma: +6/-21
Antw:Bewerbungen in der Zeit der Coronapandemie?
« Antwort #45 am: 25.04.2020 10:15 »
Ansonsten hat Spid schon recht, was das irrationelle Vorgehen in der Krise angeht. Aber so denkt der Mensch. Meistens irrational.

Von daher ist es in Ordnung, so war es immer schon.

Der nächste Virologe? Oder ist es bei Leuten, die sowas sagen, einfach nur die politische Einstellung, die von den jeweiligen Parteien vorgegeben wird?

Oooh, sind die Gefühlchen putt gegangen, weil jemand von der angeordneten Amtsmeinung abweicht und „Diskussionsorgien“ abhält?

Ich wusste es. ;D

Aber dass Du als der große Personalentscheider anderen bestimmte politische Einstellungen unterstellst (die auch noch falsch ist, bestätigt mich wieder, dass Du es beim rechtlichen belassen solltest. Du bist leider zu sehr Nerd, um auch noch der große Menschenkenner zu sein.

Thot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Karma: +6/-21
Antw:Bewerbungen in der Zeit der Coronapandemie?
« Antwort #46 am: 25.04.2020 10:16 »

Der nächste Virologe? Oder ist es bei Leuten, die sowas sagen, einfach nur die politische Einstellung, die von den jeweiligen Parteien vorgegeben wird?

Wer Virologen nun für entscheidend hält, sollte sich hierzu zumindest das Essay von Thea Dorn in Die Zeit lesen.

Ich lese keine Springerpresse. Empfiehl mir lieber ein vernünftiges Journal.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,122
  • Karma: +1778/-3412
Antw:Bewerbungen in der Zeit der Coronapandemie?
« Antwort #47 am: 25.04.2020 10:17 »
Ansonsten hat Spid schon recht, was das irrationelle Vorgehen in der Krise angeht. Aber so denkt der Mensch. Meistens irrational.

Von daher ist es in Ordnung, so war es immer schon.

Der nächste Virologe? Oder ist es bei Leuten, die sowas sagen, einfach nur die politische Einstellung, die von den jeweiligen Parteien vorgegeben wird?

Oooh, sind die Gefühlchen putt gegangen, weil jemand von der angeordneten Amtsmeinung abweicht und „Diskussionsorgien“ abhält?

Ich wusste es. ;D

Aber dass Du als der große Personalentscheider anderen bestimmte politische Einstellungen unterstellst (die auch noch falsch ist, bestätigt mich wieder, dass Du es beim rechtlichen belassen solltest. Du bist leider zu sehr Nerd, um auch noch der große Menschenkenner zu sein.

Und Du glaubst, Du wüßtest besser als ich, welche politische Einstellung Du hast? Klarer Fall von Selbstüberschätzung.

Thot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Karma: +6/-21
Antw:Bewerbungen in der Zeit der Coronapandemie?
« Antwort #48 am: 25.04.2020 10:25 »
Ansonsten hat Spid schon recht, was das irrationelle Vorgehen in der Krise angeht. Aber so denkt der Mensch. Meistens irrational.

Von daher ist es in Ordnung, so war es immer schon.

Der nächste Virologe? Oder ist es bei Leuten, die sowas sagen, einfach nur die politische Einstellung, die von den jeweiligen Parteien vorgegeben wird?

Oooh, sind die Gefühlchen putt gegangen, weil jemand von der angeordneten Amtsmeinung abweicht und „Diskussionsorgien“ abhält?

Ich wusste es. ;D

Aber dass Du als der große Personalentscheider anderen bestimmte politische Einstellungen unterstellst (die auch noch falsch ist, bestätigt mich wieder, dass Du es beim rechtlichen belassen solltest. Du bist leider zu sehr Nerd, um auch noch der große Menschenkenner zu sein.

Und Du glaubst, Du wüßtest besser als ich, welche politische Einstellung Du hast? Klarer Fall von Selbstüberschätzung.

Das Ding ist, es ist umgekehrt. Ich weiß, welche Du hast. Du weißt aber anscheinend nicht, welche ich habe, weil ich zu klug bin.


BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,124
  • Karma: +52/-594
Antw:Bewerbungen in der Zeit der Coronapandemie?
« Antwort #49 am: 25.04.2020 10:29 »

Ich lese keine Springerpresse. Empfiehl mir lieber ein vernünftiges Journal.

Alternativ sei die Sichtung des Konzepts der postmodernen Wissenschaft von Gibbons und Nowotny zu empfehlen. Diese meines Erachtens äußerst durchdachte Konzeption für den Umgang der Gesellschaft mit Herausforderungen ist aus den 90er und damit nochmals älter als der bereits für einfache Gemüter gute Plan des Bundestags zur Pandemiebekämpfung von 2012.

Alle Konzepte lagen seit Jahren auf dem Tisch, wurden und werden nicht angewandt und die Vorsorge hat äußerst stark zu wünschen lassen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,122
  • Karma: +1778/-3412
Antw:Bewerbungen in der Zeit der Coronapandemie?
« Antwort #50 am: 25.04.2020 10:39 »
Ansonsten hat Spid schon recht, was das irrationelle Vorgehen in der Krise angeht. Aber so denkt der Mensch. Meistens irrational.

Von daher ist es in Ordnung, so war es immer schon.

Der nächste Virologe? Oder ist es bei Leuten, die sowas sagen, einfach nur die politische Einstellung, die von den jeweiligen Parteien vorgegeben wird?

Oooh, sind die Gefühlchen putt gegangen, weil jemand von der angeordneten Amtsmeinung abweicht und „Diskussionsorgien“ abhält?

Ich wusste es. ;D

Aber dass Du als der große Personalentscheider anderen bestimmte politische Einstellungen unterstellst (die auch noch falsch ist, bestätigt mich wieder, dass Du es beim rechtlichen belassen solltest. Du bist leider zu sehr Nerd, um auch noch der große Menschenkenner zu sein.

Und Du glaubst, Du wüßtest besser als ich, welche politische Einstellung Du hast? Klarer Fall von Selbstüberschätzung.

Das Ding ist, es ist umgekehrt. Ich weiß, welche Du hast. Du weißt aber anscheinend nicht, welche ich habe, weil ich zu klug bin.

Genau, deshalb singst Du auch immer „Ich bin so kluk - k-l-u-k!“

Thot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Karma: +6/-21
Antw:Bewerbungen in der Zeit der Coronapandemie?
« Antwort #51 am: 25.04.2020 10:53 »
Ansonsten hat Spid schon recht, was das irrationelle Vorgehen in der Krise angeht. Aber so denkt der Mensch. Meistens irrational.

Von daher ist es in Ordnung, so war es immer schon.

Der nächste Virologe? Oder ist es bei Leuten, die sowas sagen, einfach nur die politische Einstellung, die von den jeweiligen Parteien vorgegeben wird?

Oooh, sind die Gefühlchen putt gegangen, weil jemand von der angeordneten Amtsmeinung abweicht und „Diskussionsorgien“ abhält?

Ich wusste es. ;D

Aber dass Du als der große Personalentscheider anderen bestimmte politische Einstellungen unterstellst (die auch noch falsch ist, bestätigt mich wieder, dass Du es beim rechtlichen belassen solltest. Du bist leider zu sehr Nerd, um auch noch der große Menschenkenner zu sein.

Und Du glaubst, Du wüßtest besser als ich, welche politische Einstellung Du hast? Klarer Fall von Selbstüberschätzung.

Das Ding ist, es ist umgekehrt. Ich weiß, welche Du hast. Du weißt aber anscheinend nicht, welche ich habe, weil ich zu klug bin.

Genau, deshalb singst Du auch immer „Ich bin so kluk - k-l-u-k!“

Das wollte ich sogar schreiben ;D

Ich bin trotzdem ein Fan von Deinen Sprüchen und Deiner personalrechtlichen Kompetenz (bin jetzt raus aus der Diskussion)