Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 51683 times)

Schmitti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 167
  • Karma: +20/-57
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #105 am: 17.06.2020 09:58 »
Verdi kann und muss jetzt beweisen, dass es sich lohnt sich ihrem verein anzuschließen und sich einzubringen. ein bloßes getröte und teure Schilder in die Luft halten hat noch nie etwas bewirkt und wird auch in Zukunft nichts zählbares abwerfen.
Verdi beweist derzeit, dass das Hauptaugenmerk auf Getröte und Schilderhochhalten liegt.

Arno-Nühm

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
  • Karma: +8/-13
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #106 am: 17.06.2020 09:58 »
Verdi kann und muss jetzt beweisen, dass es sich lohnt sich ihrem verein anzuschließen und sich einzubringen. ein bloßes getröte und teure Schilder in die Luft halten hat noch nie etwas bewirkt und wird auch in Zukunft nichts zählbares abwerfen.

Sorry, aber hier scheinen einige noch an den Weihnachtsmann zu glauben...

Philipp

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Karma: +6/-38
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #107 am: 17.06.2020 11:01 »
Wissen die Tarifparteien, dass Behördenmitarbeiter zu den systemrelevanten Berufen gehören? Scheinbar nicht, sonst käme man vielleicht nicht auf die Idee, die Verhandlungen zu verschieben auf "nach Corona" (wann immer das ist).

Das finde ich ein wenig pauschal. Ich halte das Landesamt für Denkmalschutz ebenso wenig für systemrelevant wie das Bundesamt für Kartografie.
Allerdings gibt es sehr viele Menschen im öD die mehr als einen Applaus verdient haben und entsprechend honoriert werden müssen.

Rosinenpicken hilft da nicht.
Das Reinigungspersonal im Krankenhaus ist dann auch nicht mehr systemrelevant - ebensowenig Lehrer oder Erzieher (können ja die Eltern selbst übernehmen).

Systemrelevanz muss differenziert werden.
Die Behörde für Denkmalschutz ist solange systemrelevant, wie sie qua Gesetz Auswirkungen auf andere systemrelevante Bereiche haben kann (Bauwesen).

Das Bundesamt für Kartografie und Gedoäsie ist auch solange notwendig, wie wir referenziertes Kartenmaterial verwenden wollen.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 633
  • Karma: +23/-274
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #108 am: 17.06.2020 11:03 »
Vielleicht sollte Verdi mal praxisbezogene Argumente in die Öffentlichkeit zerren, die veranschaulichen warum es für die Allgemeinheit Sinn Macht mehr in die Gehälter zu investieren.

Ihr Bauantrag dauert 2 Jahre? Liegt wohl daran, dass die Behörde nur zu 65% besetzt ist und davon noch 40% bis 2025 in Rente gehen und kein Personal eingestellt werden kann, da sich für eine E10/11 kein Ingenieur hergibt. Stellen sie sich eben auf 3-4 Jahre Bearbeitungszeit ein liebe Bürger...

Wie? Sie möchten, dass ihnen jemand das Hinterteil in der Klinik abwischt? Dann investieren sie doch in Personal? Kita, Schulen, Zoll, Steuerfahndung...Missstände bei der Digitalisierung....

Es gibt etliche Beispiele die man medienwirksam ausschlachten kann und die jeder Honk, der zur Bildzeitung greift kapiert!

Man muss sich nicht mit den immer gleichem Argumenten abspeisen lassen. Man muss nicht immer mit Samthandschuhen kämpfen...

Die AG bekommen in den nächsten Jahre deutlich größere Probleme... Arbeitsplatzsicherheit. Das ich nicht lache. Damit zu drohen im öD. Es gehen soviel in Rente, dass man niemanden vor die Tür setzen kann und wenn man es versucht gibt es eine Klagewelle sondergleichen. Die Hürden sind sehr hoch.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 633
  • Karma: +23/-274
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #109 am: 17.06.2020 11:05 »
Wissen die Tarifparteien, dass Behördenmitarbeiter zu den systemrelevanten Berufen gehören? Scheinbar nicht, sonst käme man vielleicht nicht auf die Idee, die Verhandlungen zu verschieben auf "nach Corona" (wann immer das ist).

Das finde ich ein wenig pauschal. Ich halte das Landesamt für Denkmalschutz ebenso wenig für systemrelevant wie das Bundesamt für Kartografie.
Allerdings gibt es sehr viele Menschen im öD die mehr als einen Applaus verdient haben und entsprechend honoriert werden müssen.

Rosinenpicken hilft da nicht.
Das Reinigungspersonal im Krankenhaus ist dann auch nicht mehr systemrelevant - ebensowenig Lehrer oder Erzieher (können ja die Eltern selbst übernehmen).

Systemrelevanz muss differenziert werden.
Die Behörde für Denkmalschutz ist solange systemrelevant, wie sie qua Gesetz Auswirkungen auf andere systemrelevante Bereiche haben kann (Bauwesen).

Das Bundesamt für Kartografie und Gedoäsie ist auch solange notwendig, wie wir referenziertes Kartenmaterial verwenden wollen.

Reinigungspersonal sollte in Kliniken top ausgebildet und festangestellte sein sowie gut verdienen. Es sterben mittlerweile dermaßen viele an multiresistenten Keimen...

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 414
  • Karma: +26/-93
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #110 am: 17.06.2020 11:17 »
Die AG bekommen in den nächsten Jahre deutlich größere Probleme... Arbeitsplatzsicherheit. Das ich nicht lache. Damit zu drohen im öD. Es gehen soviel in Rente, dass man niemanden vor die Tür setzen kann und wenn man es versucht gibt es eine Klagewelle sondergleichen. Die Hürden sind sehr hoch.

Vor die Tür setzen ist wirklich fast ausgeschlossen.

Gerade erst in einer Kommune hier im Umkreis hat man versucht einen kriminellen Bauhofmitarbeiter vor die Tür zu setzen. Draussen war er auch, aber nicht lange. Kein halbes Jahr war rum und schon hatte er sich wieder reingeklagt.

Man muss sich inzwischen anscheinend einiges leisten um vor die Tür gesetzt zu werden.

Über Arbeitsplatzssicherheit lache ich mich auch tot. Fast täglich klopfen Personalagenturen bei mir an und erzählen mir was sie alles für tolle Stellen hätten über die sie sich gerne mit mir unterhalten würden. 

New

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #111 am: 17.06.2020 11:18 »

Rosinenpicken hilft da nicht.
Das Reinigungspersonal im Krankenhaus ist dann auch nicht mehr systemrelevant - ebensowenig Lehrer oder Erzieher (können ja die Eltern selbst übernehmen).

Systemrelevanz muss differenziert werden.
Die Behörde für Denkmalschutz ist solange systemrelevant, wie sie qua Gesetz Auswirkungen auf andere systemrelevante Bereiche haben kann (Bauwesen).

Das Bundesamt für Kartografie und Gedoäsie ist auch solange notwendig, wie wir referenziertes Kartenmaterial verwenden wollen.

Lehrer und Erzieher haben zum Teil aktiv bewiesen das sie nicht systemrelevant sind. Eine Krankenschwester hat mir gesagt, dass sie keinen Kontakt zur Schule ihres Kindes bekommt. An dieser Schule wurde zunächst überhaupt keine Notbetreuung angeboten.
An der Grundschule in meinem Wohngebiet habe ich, trotz Präsenzpflicht, den Porsche Cayenne der Rektorin über Wochen nicht gesehen.
Der Kassenlehrer der Freundin meiner Tochter hat den Unterricht über iSurf vollständig ignoriert. Schließlich ist er dafür nicht ausgebildet...

daseinsvorsorge

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Karma: +18/-53
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #112 am: 17.06.2020 11:22 »
Vielleicht sollte Verdi mal praxisbezogene Argumente in die Öffentlichkeit zerren, die veranschaulichen warum es für die Allgemeinheit Sinn Macht mehr in die Gehälter zu investieren.

Ihr Bauantrag dauert 2 Jahre? Liegt wohl daran, dass die Behörde nur zu 65% besetzt ist und davon noch 40% bis 2025 in Rente gehen und kein Personal eingestellt werden kann, da sich für eine E10/11 kein Ingenieur hergibt. Stellen sie sich eben auf 3-4 Jahre Bearbeitungszeit ein liebe Bürger...


Super Idee! Machen Sie auch mit ?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 633
  • Karma: +23/-274
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #113 am: 17.06.2020 12:49 »
Vielleicht sollte Verdi mal praxisbezogene Argumente in die Öffentlichkeit zerren, die veranschaulichen warum es für die Allgemeinheit Sinn Macht mehr in die Gehälter zu investieren.

Ihr Bauantrag dauert 2 Jahre? Liegt wohl daran, dass die Behörde nur zu 65% besetzt ist und davon noch 40% bis 2025 in Rente gehen und kein Personal eingestellt werden kann, da sich für eine E10/11 kein Ingenieur hergibt. Stellen sie sich eben auf 3-4 Jahre Bearbeitungszeit ein liebe Bürger...



?

Da muss niemand mitmachen. Die Beispiele sind bereits der Presse zu entnehmen. Man kann einfach entsprechende Forderungen aufstellen. Wenn dann die Presse vorbeikommt und fragt warum man so unverschämt ist kann man darauf hinweisen. Stattdessen wird irgendwas von Anerkennung für die Beschäftigten erzählt.
Super Idee! Machen Sie auch mit ?

kommunalhesse

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
  • Karma: +9/-27
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #114 am: 17.06.2020 12:50 »
Vielleicht sollte Verdi mal praxisbezogene Argumente in die Öffentlichkeit zerren, die veranschaulichen warum es für die Allgemeinheit Sinn Macht mehr in die Gehälter zu investieren.
...

Was sollte sich denn dann ändern an den Missständen im öD?

Verdi oder die anderen Pfeif- und Trötkapellmeister schreien dann wieder nach Angleichung, nach mehr Geld für die Kleinen und nach Mindest- und Sockelbeträgen und Kommunismuspauschalen.

Wenn man sich darauf verlassen möchte, dass die Gewerkschaften hier auch nur einen Hauch Veränderung bewirken könnten mit ihrer Politik für PoWaSchus und GeMüPus, dann sollte man sich doch besser über den Status quo freuen, denn besser wird's nicht mehr. Eher im Gegenteil.

JC83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 309
  • Karma: +25/-50
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #115 am: 17.06.2020 13:31 »
Die AG bekommen in den nächsten Jahre deutlich größere Probleme... Arbeitsplatzsicherheit. Das ich nicht lache. Damit zu drohen im öD. Es gehen soviel in Rente, dass man niemanden vor die Tür setzen kann und wenn man es versucht gibt es eine Klagewelle sondergleichen. Die Hürden sind sehr hoch.

Fast täglich klopfen Personalagenturen bei mir an und erzählen mir was sie alles für tolle Stellen hätten über die sie sich gerne mit mir unterhalten würden.

Da muss ich mal nachhaken, weil sehr interessant:

Welche/"was" für Agenturen? Über LinkedIn und Co kommen die Anfragen? Welcher Bereich? Ist was Interessantes dabei?

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 414
  • Karma: +26/-93
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #116 am: 17.06.2020 14:34 »
Die AG bekommen in den nächsten Jahre deutlich größere Probleme... Arbeitsplatzsicherheit. Das ich nicht lache. Damit zu drohen im öD. Es gehen soviel in Rente, dass man niemanden vor die Tür setzen kann und wenn man es versucht gibt es eine Klagewelle sondergleichen. Die Hürden sind sehr hoch.

Fast täglich klopfen Personalagenturen bei mir an und erzählen mir was sie alles für tolle Stellen hätten über die sie sich gerne mit mir unterhalten würden.

Da muss ich mal nachhaken, weil sehr interessant:

Welche/"was" für Agenturen? Über LinkedIn und Co kommen die Anfragen? Welcher Bereich? Ist was Interessantes dabei?

Ich kann dir nicht sagen was für Agenturen, die schiere Masse kann ich mir nicht merken.

Die Anfragen kommen zum großen Teil über meine dienstliche Mail Adresse, meine dienstliche Rufnummer und zu einem kleinen Teil (ca. 25%) über XING oder meine private Mailadresse.

Ich bin Bauingenieur (Tief- und Straßenbau).

Es sind teils interessante Angebote dabei, aber nichts wo ich jetzt super scharf drauf wäre. Ich bin alles in allem mit meiner aktuellen Stelle zufrieden. Gutes Arbeitsklima, gute fachliche Vorgesetzte und ein kurzer Arbeitsweg.

JC83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 309
  • Karma: +25/-50
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #117 am: 17.06.2020 14:39 »
Die AG bekommen in den nächsten Jahre deutlich größere Probleme... Arbeitsplatzsicherheit. Das ich nicht lache. Damit zu drohen im öD. Es gehen soviel in Rente, dass man niemanden vor die Tür setzen kann und wenn man es versucht gibt es eine Klagewelle sondergleichen. Die Hürden sind sehr hoch.

Fast täglich klopfen Personalagenturen bei mir an und erzählen mir was sie alles für tolle Stellen hätten über die sie sich gerne mit mir unterhalten würden.

Da muss ich mal nachhaken, weil sehr interessant:

Welche/"was" für Agenturen? Über LinkedIn und Co kommen die Anfragen? Welcher Bereich? Ist was Interessantes dabei?

Ich kann dir nicht sagen was für Agenturen, die schiere Masse kann ich mir nicht merken.

Die Anfragen kommen zum großen Teil über meine dienstliche Mail Adresse, meine dienstliche Rufnummer und zu einem kleinen Teil (ca. 25%) über XING oder meine private Mailadresse.

Ich bin Bauingenieur (Tief- und Straßenbau).

Es sind teils interessante Angebote dabei, aber nichts wo ich jetzt super scharf drauf wäre. Ich bin alles in allem mit meiner aktuellen Stelle zufrieden. Gutes Arbeitsklima, gute fachliche Vorgesetzte und ein kurzer Arbeitsweg.

Also "Mangelberuf"; mich hätte es gewundert, wenn du "normaler" Verwaltungsmensch wärst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jene solche Anfragen bekommen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,517
  • Karma: +93/-355
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #118 am: 17.06.2020 15:14 »
Also "Mangelberuf"; mich hätte es gewundert, wenn du "normaler" Verwaltungsmensch wärst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jene solche Anfragen bekommen.
Allerdings, da ist es bei uns eher umgekehrt. Ein Ausschreibung = 50 Bewerber (davon aber 30 Schrott)

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 633
  • Karma: +23/-274
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #119 am: 17.06.2020 16:03 »
20 brauchbare Bewerber zu haben ist doch sehr gut!