Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 198736 times)

Warumdendas

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2115 am: 09.09.2020 13:37 »
Mein Cordula heisst Corinna...

-Wer ist Cordula


Corinna ist doch das Virus welches für die Verschwörungstheoretiker entwickelt wurde, keine Masken; Körperkontakt; niemals Hände waschen....

AndreasG

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
  • Karma: +9/-93
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2116 am: 09.09.2020 13:38 »
Aber Spid warum vertreten Sie denn nicht die Interessen von E 9 aufwärts? weil der Organisationsgrad sehr niedrig ist.

Es entscheidet nunmal nicht der Organisationsgrad sondern es wird "demokratisch" entschieden.

Sprich wenn von 10.000 < E9 20% eine Mitgliedschaft haben und von den 1000 >E9 100% dann drücken die 2000 trotzdem Ihre Interessen gegen die Interessen der 1000 durch.

Warum hat wohl die Pflege einen eigenen Tisch bekommen aber nicht die Ingenieure?

Masse zählt. Und die könnten die oberen EG nur dann aufbringen wenn aus den unteren genug austreten.

Es gibt Gründe warum sich zb die Ärzte ausgeklinkt haben und ihr eigenes Ding machen.

Lio1896

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
  • Karma: +8/-22
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2117 am: 09.09.2020 13:40 »


Das ist nicht mehr als Volklore.

Oder glaubt jemand wirklich dass sich die Arbeitgeber davon beeindrucken lassen?
[/quote]

Von Kita Schließungen in jedem Fall. Durch die langen Zwangsschließungen (Corona) kann man des den Bürgern einfach nicht zumuten.

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 536
  • Karma: +15/-359
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2118 am: 09.09.2020 13:42 »
Aber Spid warum vertreten Sie denn nicht die Interessen von E 9 aufwärts? weil der Organisationsgrad sehr niedrig ist.

Es entscheidet nunmal nicht der Organisationsgrad sondern es wird "demokratisch" entschieden.

Sprich wenn von 10.000 < E9 20% eine Mitgliedschaft haben und von den 1000 >E9 100% dann drücken die 2000 trotzdem Ihre Interessen gegen die Interessen der 1000 durch.

Warum hat wohl die Pflege einen eigenen Tisch bekommen aber nicht die Ingenieure?

Masse zählt. Und die könnten die oberen EG nur dann aufbringen wenn aus den unteren genug austreten.

Es gibt Gründe warum sich zb die Ärzte ausgeklinkt haben und ihr eigenes Ding machen.

Nein, deine Annahme ist richtig, aber deine Daten sind falsch.

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 281
  • Karma: +29/-222
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2119 am: 09.09.2020 13:43 »
Könnten das Affentheater "Tarifrunden" wegen mir auch sein lassen und die Entwicklung an die des ALG2 bzw. die allgemeine Lohnentwicklung (an dem sich das ALG2 glaube zu 30% (+ 70% Teuerungsrate) orientiert) koppeln.

Oder soll etwa die Kaufkraft der Arbeitslosen stärker angehoben werden als die von über 2 Mio. Tarifbeschäftigten?

Strukturelle Anpassungen sind ja sowieso kein Thema bei der Gewerkschaft.

Durch die langen Zwangsschließungen (Corona) kann man des den Bürgern einfach nicht zumuten.

Als Verdi würde ich genau das jetzt durchziehen und genau so den gesamten Sozialverwaltungsapparat gleich mit.

BATKFMaui

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
  • Karma: +11/-235
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2120 am: 09.09.2020 13:43 »


Das ist nicht mehr als Volklore.

Oder glaubt jemand wirklich dass sich die Arbeitgeber davon beeindrucken lassen?

Von Kita Schließungen in jedem Fall. Durch die langen Zwangsschließungen (Corona) kann man des den Bürgern einfach nicht zumuten.
[/quote]

Medial wird eine "KiTA-Schließung" als Undankbarkeit und Unsensibilität der MA dargestellt. Die Eltern gehen dann spätestens nach einer Woche gegen die MA vor! Dies zeigt die Erfahrung!

Lio1896

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
  • Karma: +8/-22
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2121 am: 09.09.2020 13:44 »

Es entscheidet nunmal nicht der Organisationsgrad sondern es wird "demokratisch" entschieden.

Sprich wenn von 10.000 < E9 20% eine Mitgliedschaft haben und von den 1000 >E9 100% dann drücken die 2000 trotzdem Ihre Interessen gegen die Interessen der 1000 durch.

Warum hat wohl die Pflege einen eigenen Tisch bekommen aber nicht die Ingenieure?

Masse zählt. Und die könnten die oberen EG nur dann aufbringen wenn aus den unteren genug austreten.

Es gibt Gründe warum sich zb die Ärzte ausgeklinkt haben und ihr eigenes Ding machen.
[/quote]

Aber genau das ist doch der Organisationsgrad. Die Masse der Verdi Mitglieder ist in den Entgeltgruppen E 3- E 8 zu finden, nach oben wird es dann wesentlich dünner. Somit werden dann auch "solidarisch" eher die Forderungen der "unteren" Gruppen berücksichtigt. Man könnte ja mal über eine eigene Gewerkschaft nachdenken.  :D

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 281
  • Karma: +29/-222
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2122 am: 09.09.2020 13:45 »

Medial wird eine "KiTA-Schließung" als Undankbarkeit und Unsensibilität der MA dargestellt. Die Eltern gehen dann spätestens nach einer Woche gegen die MA vor! Dies zeigt die Erfahrung!

Wird man dann als Erzieher/in zu Hause vom Mob aufgesucht und zur Arbeit getragen?!

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Karma: +86/-324
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2123 am: 09.09.2020 13:45 »

Das ist nicht mehr als Volklore.

Oder glaubt jemand wirklich dass sich die Arbeitgeber davon beeindrucken lassen?
Ein Lore fürs Volk! Beeindruckend!

Nein, diese Demoveranstaltung sind ja in der Tat Folklore; die schlichte Arbeitsniederlegung is doch ausreichend 

Warumdendas

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2124 am: 09.09.2020 13:46 »


Das ist nicht mehr als Volklore.

Oder glaubt jemand wirklich dass sich die Arbeitgeber davon beeindrucken lassen?

Von Kita Schließungen in jedem Fall. Durch die langen Zwangsschließungen (Corona) kann man des den Bürgern einfach nicht zumuten.


Durch den Lock down haben viele Eltern gelernt das die Kitas ersetzbar sind. Es trifft nicht mehr so viele wie früher. Immer mehr Kommunen finanzieren den Bau der Kita und lassen sie von einem Kirchlichen Träger betreiben. Schon greift der Streik nicht mehr. In meiner Kommune gibt es 5 Kitas die noch nicht 1 Tag wg. Streik geschlossen wurden. 

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 873
  • Karma: +86/-324
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2125 am: 09.09.2020 13:49 »

Durch den Lock down haben viele Eltern gelernt das die Kitas ersetzbar sind.

Mit Verlaub: Die Behauptung ist absolut unhaltbar.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 813
  • Karma: +43/-433
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2126 am: 09.09.2020 13:52 »
Warum sollte man an eine Organisation zahlen, die die eigenen Interessen nicht vertritt? Und warum sollten Streiks in Coronazeiten schwierig sein? Ein Streik ist eine Arbeitsniederlegung. Was ist daran derzeit schwieriger?

Wenn man ein Foto hochladen will muss man eine Branche angeben. Zu Auswahl steht im Prinzip Müllmann etc. nichts „höherwertiges“.

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 281
  • Karma: +29/-222
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2127 am: 09.09.2020 13:53 »
Denke nicht, dass die Behauptung unhaltbar ist.
Es gibt zweifellos Arbeitnehmer, die erst im Zuge des Lock-Downs eine Home-Office Lösung bekommen haben und die bis heute aufrecht erhalten haben; mindestens für Notfälle (weiterer Lock-Down, KITA Streik, Quarantäne usw.)
D.h. es trifft natürlich weniger Eltern als in der Vergangenheit.

Aber immer noch genug um eine Schlagkraft im Tarifverhandlungsgeschehen darzustellen.

xirot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Karma: +4/-23
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2128 am: 09.09.2020 13:55 »
Die zugehörigen Demos um auf sich aufmerksam zu machen?

Das ist nicht mehr als Volklore.

Oder glaubt jemand wirklich dass sich die Arbeitgeber davon beeindrucken lassen?

Ja sehe ich auch so. Trotzdem gehört es dazu um den Schein zu wahren.

Warumdendas

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2129 am: 09.09.2020 13:56 »
Denke nicht, dass die Behauptung unhaltbar ist.
Es gibt zweifellos Arbeitnehmer, die erst im Zuge des Lock-Downs eine Home-Office Lösung bekommen haben und die bis heute aufrecht erhalten haben; mindestens für Notfälle (weiterer Lock-Down, KITA Streik, Quarantäne usw.)
D.h. es trifft natürlich weniger Eltern als in der Vergangenheit.

Aber immer noch genug um eine Schlagkraft im Tarifverhandlungsgeschehen darzustellen.
Ist das so? Schlagkraft? In erster Linie sieht man verständnislose Eltern, dahinter sind lachende AG die während des Streiks LK sparen.