Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 380653 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,310
  • Karma: +1976/-3834
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2355 am: 16.09.2020 20:50 »
Ich ziehe nicht in Zweifel, daß Du bemüht bist, tust, was Du kannst und man Dich läßt und gegen Widerstände kämpfst. Du beschreibst doch vortrefflich, wo die Grenzen eines Beauftragten liegen - und genau deshalb ist die Existenz des Beauftragten Symptom des Problems, denn dadurch wird deutlich, daß Digitalisierung nicht als das begriffen wird, was es ist: eine Führungsaufgabe!

signs4

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: +7/-28
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2356 am: 16.09.2020 21:02 »
Ich glaub damit du das in deutschen Verwaltungen hin bekommst musst du erstmal jede Menge Schlangen die Köpfe abschlagen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,310
  • Karma: +1976/-3834
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2357 am: 16.09.2020 21:15 »
Genau das ist das Problem, dessen Symptom die Existenz des Digitalisierungsbeauftragten ist - übrigens nicht nur in Verwaltungen, sondern überall dort, wo es ihn gibt. Der Unterschied ist nur, daß Verwaltungen noch in 150 Jahren Digitalisierungsbeauftragte haben werden, während es Unternehmen, die heute einen Digitalisierungsbeauftragten haben, in 15 Jahren nicht mehr geben wird.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2358 am: 16.09.2020 21:17 »
Ich sehe Digitalisierungsbeauftragte eher als Symptom des Problems und nicht als dessen Lösung.

Ja, vor allem bei dem Satzbau.

Der Satzbau ist völlig korrekt.

Doch nicht der deine. Seiner.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2359 am: 16.09.2020 21:25 »
Genau das ist das Problem, dessen Symptom die Existenz des Digitalisierungsbeauftragten ist - übrigens nicht nur in Verwaltungen, sondern überall dort, wo es ihn gibt. Der Unterschied ist nur, daß Verwaltungen noch in 150 Jahren Digitalisierungsbeauftragte haben werden, während es Unternehmen, die heute einen Digitalisierungsbeauftragten haben, in 15 Jahren nicht mehr geben wird.

Die Tante von der EU hat heute und Merkel letztens irgendwas von "Digitalisierung beschleunigen" gesagt. Ich bin ja mal gespannt wie das ablaufen soll. Ist wohl nur Marketing.

Meteor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
  • Karma: +1/-33
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2360 am: 16.09.2020 21:33 »
Genau das ist das Problem, dessen Symptom die Existenz des Digitalisierungsbeauftragten ist - übrigens nicht nur in Verwaltungen, sondern überall dort, wo es ihn gibt. Der Unterschied ist nur, daß Verwaltungen noch in 150 Jahren Digitalisierungsbeauftragte haben werden, während es Unternehmen, die heute einen Digitalisierungsbeauftragten haben, in 15 Jahren nicht mehr geben wird.

Die Tante von der EU hat heute und Merkel letztens irgendwas von "Digitalisierung beschleunigen" gesagt. Ich bin ja mal gespannt wie das ablaufen soll. Ist wohl nur Marketing.

Naja, der Weg von Bundes- auf Kommunalebene entschleunigt das ganze wieder....

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,310
  • Karma: +1976/-3834
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2361 am: 16.09.2020 21:46 »
Die Bundesregierung hat eine Digitalisierungsbeauftragte. Das ist alles, was es dazu zu sagen gibt.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2362 am: 16.09.2020 21:48 »
Ist die Politikwissenschaftlerin nicht Staatsministerin?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,310
  • Karma: +1976/-3834
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2363 am: 16.09.2020 21:56 »
Ja - und?

Kryne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 507
  • Karma: +48/-213
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2364 am: 16.09.2020 23:14 »
Spid ich verstehe deine Einwände, auch ich kämpfe oft gegen erhebliche Widerstände innerhalb der Verwaltung, welche die Digitalisierung aussitzen wollen oder sagen "das haben wir schon immer so gemacht"....

Genau das ist doch der Punkt.

Wir haben z.B. einen Amtsleiter bei uns, der die gesamte "Digitalisierung" untergräbt wo er nur kann. Digitaler Workflow für Magistratsvorlagen ist eine ganz neue Errungenschaft.

Beamer im Besprechungsraum vorhanden inkl. PC.

Alle Unterlagen die wichtig für die Vorlage sind, können digital angehängt werden.

Wie läuft es in der Praxis ab ? Bitte Vorlage ausdrucken inkl. aller Anhänge und in Papier zum Amtsleiter geben. Dann läuft erstmal das ganze Prozedere so wie es schon immer gelaufen ist. Danach startet man dann den digitalen Workflow, weil das eben ein Muss ist damit etwas in eine Sitzung kommt.

Ausgangspost könnte komplett digital verfasst werden, könnte elektronisch von allen die es sehen/abzeichnen müssen signiert werden und dann in der Poststelle gedruckt werden zum Versand inkl. digitalem Vermerk der Poststelle, dass es auch raus ging. Aber wo kämen wir denn da hin ?

Ausgangspost wird gedruckt (3 fach!), geht dann zum Amtsleiter, wird von ihm unterschrieben. Ein Exemplar geht raus, eins kommt in die Postablage des Amtsleiters und eins kommt mit Versandstempel zum Sachbearbeiter zurück. Wurde schon immer so gemacht. Wird weiter so gemacht.

Es ist teilweise echt zum Heulen, wie stark manch einer die Digitalisierung stoppen will.

öfföff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Karma: +13/-120
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2365 am: 16.09.2020 23:46 »
Naja wer Nachteile durch die Digitalisierung befürchtet will sie natürlich verhindern. Das sind subjektive Einstellungen zu der Thematik.

Meteor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
  • Karma: +1/-33
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2366 am: 17.09.2020 01:16 »
Naja wer Nachteile durch die Digitalisierung befürchtet will sie natürlich verhindern. Das sind subjektive Einstellungen zu der Thematik.

Es scheitert nicht nur an der IT-technischen Fachkenntnis, sondern an der nicht vorhandenen Befähigung zum Prozessmanagement mit all ihren Tücken. Das größte Hemmnis ist ja der Mensch mit der Angst vor Veränderung, besonders nahe dem Rentenalter. Entsprechend ist im Rahmen der Digitalisierung nicht nur ein IT-Experte von Nöten, sondern auch ein Prozessmanager der Spitzenklasse, ein Digital Evangelist, der über das entsprechende psychologische und methodische Instrumentarium verfügt, diese Hemmnisse aufzutauen und abzubauen.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2367 am: 17.09.2020 07:34 »
Naja wer Nachteile durch die Digitalisierung befürchtet will sie natürlich verhindern. Das sind subjektive Einstellungen zu der Thematik.

Es scheitert nicht nur an der IT-technischen Fachkenntnis, sondern an der nicht vorhandenen Befähigung zum Prozessmanagement mit all ihren Tücken. Das größte Hemmnis ist ja der Mensch mit der Angst vor Veränderung, besonders nahe dem Rentenalter. Entsprechend ist im Rahmen der Digitalisierung nicht nur ein IT-Experte von Nöten, sondern auch ein Prozessmanager der Spitzenklasse, ein Digital Evangelist, der über das entsprechende psychologische und methodische Instrumentarium verfügt, diese Hemmnisse aufzutauen und abzubauen.

Na dann sind wir verloren.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-515

Wdd3

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
  • Karma: +41/-64
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2369 am: 17.09.2020 09:37 »
Das ist doch super! ;D Ein Hupkonzert am Stadtrand, da kann der VKA seine Ruhe weiterhin genießen.  8)

Wer fährt denn zu so was eigentlich hin? EG1 - 3 ohne Schulabschluss? Die werden sehr enttäuscht sein wenn kein Film Läuft. ???