Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 285791 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2430 am: 18.09.2020 20:30 »
Welche Bedeutung sollte der DQR haben?

Amtsschimmel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Karma: +11/-48
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2431 am: 18.09.2020 20:33 »
Welche Bedeutung sollte der DQR haben?

Die Diskussion gab es schon. Sagen wir... Zumindest als Indiz. Zusammen mit der langen Ausbildungsdauer.
Oder gehe ich da komplett fehl?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2432 am: 18.09.2020 20:42 »
Weder die Gesetz- und Verordnungsgeber des Bundes und der Länder hinsichtlich der Beamten noch die TVP oder das BAG hinsichtlich der TB haben dem DQR eine Bedeutung zugemessen.

Novus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
  • Karma: +19/-60
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2433 am: 18.09.2020 22:42 »
Der DQR ist also tariflich unbeachtlich :)
Aber die Erzieher sollten da in Richtung 5; diejenigen mit Fachwirt oder Fachlehrer oder sonstigen Fachschulabschlüssen die darauf aufbauen (anerkannte Sozialpädagogen; Heilpädagogen etc.) sollten dann 6 sein ja.

Z.B. in all den widerlichen sozialistischen Systemen, die der Westen im gnadenlosen Wettrüsten in die Knie gezwungen hat - war nach Deiner Meinung kein „richtiger“ Sozialismus, weil es den eigenen theoretischen Ansprüchen nicht gerecht wurde? Das ist einer der Gründe, warum ich Sozialisten noch mehr verachte als Nazis: mit hat noch kein Nazi erzählen wollen, daß das mit den Konzentrationslagern, der totalitären Unterdrückung und der Verfolgung Andersdenkender nur unliebsame Nebenwirkungen und Fehlentwicklungen waren, die mit dem Nationalsozialismus überhaupt nichts zu tun haben, während Sozialisten die tödlichste Ideologie des letzten Jahrtausends mit genau diesem Argumentationsmuster zu verteidigen suchen, wann immer mal wieder ein sozialistisches System krachend gescheitert ist und all diese Nebenwirkungen an die Oberfläche gespült werden - war kein „richtiger Sozialismus“. Wenn Sozialismus immer zu Unterdrückung, Verfolgung und Elend führte, ist die Theorie falsch und die Realität zeigt, was Sozialismus wirklich ist.
Der "Sozialismus" ist meines erachtens tatsächlich nur in der Theorie machbar, keinesfalls als gesellschaftliches Konstrukt durchführbar. Allerdings ergibt sich in der wissenschaftlichen Betrachtung doch die Diskrepanz zwischen praktischer Anwendung (politische Systeme mit dem Beiwerk Menschenverachtender Massenmorde) und dem theoretischen Konstrukt Sozialismus welcher dies nicht beinhaltet. Übrigen waren auch die Nazis "Sozialisten" per eigener Definition. -und Stalin war es laut eigener Aussage nicht-.

Trotzdem ist ein Sockelbetrag bei Gehaltsverhandlungen nicht immer gleich Sozialismus :D, das ist schon sehr polemisch.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2434 am: 18.09.2020 22:47 »
Es bedarf des Zusatzes „tariflich“ nicht.

Es ist nicht polemischer als die Bezeichnung „soziale Komponente“ - dafür aber wahrer.

Novus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
  • Karma: +19/-60
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2435 am: 18.09.2020 22:49 »
Wobei außertariflich beschäftigte zuweilen ein bissel mehr Geld raushauen können wenn sie sich auf "ihren DQR" berufen. Also zumindest hier im Hochschulbetrieb der freien Mitarbeiter.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2436 am: 18.09.2020 23:05 »
Und hier habe ich die DQR-Tabelle auf Toilettenpapier drucken lassen - damit jeder weiß, was er damit tun kann.

Novus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
  • Karma: +19/-60
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2437 am: 18.09.2020 23:38 »
Kann ich ne Rolle davon haben : :D ;D ;D

Meteor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
  • Karma: +1/-31
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2438 am: 18.09.2020 23:58 »
Und hier habe ich die DQR-Tabelle auf Toilettenpapier drucken lassen - damit jeder weiß, was er damit tun kann.

Auch wenn viele studierte Leute sich dadurch gestört fühlen und bedroht fühlen, halte ich die tarifliche Implementierung für sinnvoll.

AndreasG

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 157
  • Karma: +21/-124
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2439 am: 19.09.2020 00:37 »
Auch wenn viele studierte Leute sich dadurch gestört fühlen und bedroht fühlen, halte ich die tarifliche Implementierung für sinnvoll.

Sinnvoll für was?

Der DQR ist absoluter Quatsch weil er nunmal die Realität nicht widerspiegelt.

Laut DQR ist die Fachkraft für Lagerlogistik die einen 1 jährigen Wochenendkurs zum Logistikmeister gemacht hat - eine Prüfung in der im mathematischen Teil Aufgaben mit dem 3 Satz zu lösen sind - auf dem gleichen Qualifikationsniveau wie ein Bachelor von der Uni in einem Ingenieursstudiengang.

Wie soll man da den DQR "tariflich implementieren"?

Der Logistikmeister landet in der fW irgendwo bei 30 bis 35k während der Ingenieur bei 48k ins Berufsleben einsteigt.

"tariflich implementieren" würde entweder den Logistikmeister total über- oder den Ingenieur total unterbezahlen.

Oder der Masterabschluss in Sozialgedöns müsste bei einer "implementierung nach DQR" höher bezahlt werden als der Bachelor in Informatik. Auch das steht in keinem Verhältnis zu den aktuellen Löhnen.

Das Staatsexamen in Humanmedizin auf einem Niveau mit dem Betriebswirt(HWO)...

"sinnvoll" ist das meiner Meinung nach in keinster Weise.



//Edit
Und wir reden noch nicht mal nur über die höheren Qualifikationsniveaus.

Die Examinierte Kinderkrankenpflegerin wäre auf einem Qualifikationsniveau mit Gärtnern...
Die Diätköchin auf einem Qualifikationsniveau mit den IT Spezialisten.


Mal völlig abgesehen davon dass der DQR die Gehälter in der Realität in keinster Weise wiederspiegelt kann mir niemand erzählen dann zb eine Diätköchin eine höhere Qualifikation hat als eine Krankenpflegerin. Oder dass ein Gärtner die gleiche Qualifikation hat wie ein examinierter Krankenpfleger.
« Last Edit: 19.09.2020 00:49 von AndreasG »

Wdd3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Karma: +21/-47
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2440 am: 19.09.2020 03:59 »
Ich will dir nicht absprechen das die tarifliche Implementierung des DQR Quatsch ist. Nur deine Beispiele sind es z. T. auch.

Den Bezug des Gärtners zur examinierten Kinderkrankenschwester sehe ich nicht. Welche zusätzliche Qualifikation hat ein Gärtner?
Eine Diätköchin hat ein WE-Seminar besucht und hat weder eine Zusatzqualifikation noch eine Berufsbezeichnung erworben. Du meins evtl. die diätetisch geschulte Köchin die sich nach erfolgreich abgelegter Prüfung in Verbindung mit einer zusätzlichen Qualifikation so bezeichnen darf. Diese ist dann auch verantwortlich dafür das der Allergiker nach dem Genuss ihrer Mahlzeiten weiterlebt. It-Spezialist ist eine wage Bezeichnung. Ein IT-Systemkaufmann ist auch ein Spezialist, wird aber nicht höher eingruppiert als die Diätetisch geschulte Köchin und niedriger als eine Diätassistentin.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2441 am: 19.09.2020 07:40 »
Der DQR ist völlig ohne Wert - wie das BAG ja bereits festgestellt hat. In einer Marktwirtschaft interessiert es niemanden, welchen Wert der Staat Abschlüssen zumißt, weil er die Preise nicht festlegt. Das tut er in sozialistischen Paradiesen wie Nordkorea.

AndreasG

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 157
  • Karma: +21/-124
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2442 am: 19.09.2020 10:47 »
Der Gärtner hat keine zusätzliche Qualifikation.

Er befindet sich aber genau wie die Krankenschwester auf DQR 4.
ALLES mit 3 Jähriger Ausbildung befindet sich auf DQR4 wobei auch die Allgemeine Hochschulreife DQR = 4 ist.

Und genau da fängt die Misere ja schon an. Der DQR ist schon da schlicht ungeeignet um daraus Gehalsforderungen abzuleiten. Oder soll zukünftig der Abiturient ohne Berufsausbildung genau so bezahlt werden wie jemand mit abgeschlossener Ausbildung?

Es geht weiter in dem der Eindruck sugeriert wird eine Ausbildung in einem relativ anspruchslosen Beruf für den der Hauptschulabschluss notwendig ist wäre "gleichwertig" mit einer Ausbildung in einem schwierigen Beruf für den die Ausbilder Abitur oder Fachhochschulreife vorraussetzen.

Hauptschule + Ausbildung = DQR 4
Abitur + Ausbildung = DQR 4
Gleichwertig?


Die Diätköchin ist da ein weiteres Beispiel für den Quatsch den der DQR aussagt.

Ausbildung zum Koch + Zusatzkurs ist laut DQR auf einem höheren Qualifikationsniveau wie eine Krankenschwester.

Und manche die den DQR lesen glauben das dann tatsächlich.



Dienstbeflissen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
  • Karma: +5/-47
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2443 am: 19.09.2020 12:33 »
...Die Diätköchin ist da ein weiteres Beispiel für den Quatsch den der DQR aussagt.

Ausbildung zum Koch + Zusatzkurs ist laut DQR auf einem höheren Qualifikationsniveau wie eine Krankenschwester...

Diätkoch: 31.600€ p.a. - 46.900€ p.a.
Gärtner: 30.400€ p.a. - 45.500€ p.a.
Krankenschwester: 29.900€ p.a. - 44.000€ p.
lt. Stepstone

Gerade bei den Beispielen passen die jeweiligen DQR Zuordnungen doch etwa zum dem zu erzielenden Gehalt.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2444 am: 19.09.2020 12:38 »
Inwiefern? Die angegebenen Gehaltsspannen zeigen bei Diätkoch und Krankenschwester bei unterschiedlicher Wertzumessung im DQR doch das gleich Gehaltsniveau.